Ägyptische Hacker greifen IS an

Uhr von Florian Kalenda

Die Egyptian Cyber Army tauschte den Ton einer 17 Minuten langen Drohrede der Terrororganisation gegen einen Popsong aus. An Stelle des Texts setzte sie ihr Logo, das auf der ägyptischen Flagge basiert. Die Gruppe engagiert sich für die Regierung von Präsident Abdel Fattah el-Sisi. Sie will anti-ägyptische Online-Aktivitäten aufdecken. » weiter

Google-Entwickler veröffentlichen Enterprise-Sicherheitstool für Mac OS

Uhr von Björn Greif

Mit dem jetzt als Open Source auf GitHub freigegebenen Programm "Santa" sollen Firmen "den Überblick über Binaries behalten, die frech oder brav sind". Konkret handelt es sich um ein White- und Blacklisting-System für OS X. Mit ihm können Firmen ihre Macs überwachen und abschotten. » weiter

China schlägt US-Firmen Resolution gegen Pornografie und Gewalt vor

Uhr von Florian Kalenda

Der Vorschlag sollte heute zum Abschluss der ersten World Internet Conference verabschiedet werden. Delegierte etwa von Apple, Microsoft und der ICANN erhielten das Dokument als unter der Hoteltür durchgeschobenen Umschlag gestern gegen 23 Uhr. Für Änderungswünsche per E-Mail hatten sie bis 8 Uhr morgens Zeit. » weiter

Variante der Malware Citadel greift Passwortmanager an

Uhr von Florian Kalenda

Sie startet mit der Aufzeichnung aller Tastatureingaben, sobald etwa die Open-Source-Passwort-Manager Password Safe und KeePass aktiv sind. Ziel der Kriminellen ist es, ans Master-Passwort zu gelangen. Auch der für Finanztransaktionen genutzte Nexus Personal Security Client steht auf der Liste der Ziel-Anwendungen. » weiter

Vodafone-Tochter ließ sich angeblich für Spähaufträge des GCHQ bezahlen

Uhr von Björn Greif

Der 2012 übernommene britische Festnetzprovider Cable & Wireless soll für seine Dienste als "Abhörhelfer" regelmäßig Millionenbeträge kassiert haben. Allein im Februar 2009 flossen angeblich rund 7,5 Millionen Euro. Vodafone bestreitet die Vorwürfe, das BSI hegt jedoch Zweifel an seiner Darstellung. » weiter

Hacker veröffentlichen Passwörter von PSN und Windows Live

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um Nutzernamen und Passwörter von 2131 PSN-Usern, 1473 aus Windows Live und 2000 Zugangsdaten zu 2K Game Studios. Das ist der Gruppe zufolge nur ein kleiner Auszug: Sie hat bei Aktionen angeblich 500.000 Kreditkartendaten und etwa 7 Millionen Nutzernamen und Passwörter gesammelt. » weiter

NotCompatible.C: Schadsoftware tarnt sich als Android-Update

Uhr von Bernd Kling

Lookout warnt vor einer raffinierten Weiterentwicklung der seit 2012 bekannten Malware NotCompatible. Aus ihr habe sich "das am längsten laufende Botnet für Smartphones und Tablets" entwickelt. Der Spezialist für mobile Sicherheit sieht das Niveau von PC-basierten Angriffen erreicht - und eine potenzielle Bedrohung von Unternehmensnetzwerken. » weiter

BitTorrent führt Premium-Synchronisierungsdienst ein

Uhr von Florian Kalenda

Für 40 Dollar im Jahr positioniert sich Sync 2.0 Pro gegen Clouddienste wie Dropbox und Google Drive. Anders als diese erfordert er keine zentralen Cloudserver, was BitTorrent zufolge eine weit höhere Geschwindigkeit ermöglicht. Das Unternehmen will 2015 auch einen Mobile-Client mit Unterstützung für große Dateien und eine Replikationslösung für die Verteilung von Dateien in Firmen vorlegen. » weiter

Geplantes IT-Sicherheitsgesetzt steht in der Kritik

Uhr von Björn Greif

Nach Ansicht des Präsidiumsarbeitskreises "Datenschutz und IT-Sicherheit" der Gesellschaft für Informatik greift der aktuelle Entwurf zu kurz. Dieser sieht eine Sammlung und Auswertung unbekannter Sicherheitslücken durch das BSI vor, das seine Erkenntnisse aber nicht veröffentlichen muss. » weiter

US-Senat blockiert Gesetz gegen Massenüberwachung

Uhr von Florian Kalenda

Es erreichte mit 58 zu 46 Stimmen zwar eine Mehrheit, nicht aber die erforderlichen 60 Stimmen. Datenschützer hoffen nun, dass noch in diesem Jahr eine verbesserte Version verabschiedet wird. Nach der Konstitution des republikanisch dominierten neuen Senats im Januar bestehen kaum noch Aussichten für den Freedom Act. » weiter

Microsoft stellt fehlerbereinigtes Schannel-Update bereit

Uhr von Björn Greif

Es behebt die durch neu hinzugefügte TLS-Chiffren verursachten Probleme. Diese führten dazu, dass TLS-1.2-Verbindungen abbrachen und Prozesse sowie Dienste nicht mehr reagierten. Sie traten laut Microsoft aber nur bei wenigen Anwendern unter Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 auf. » weiter

Microsoft schließt Zero-Day-Lücke in Windows

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Schwachstelle steckt im Windows Kerberos Key Distribution Center. Davon betroffen sind vor allem die Server-Versionen des Betriebssystems. Ein Angreifer kann dieselben Rechte erlangen wie der Administrator einer Domäne. » weiter

WhatsApp führt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Zum Start steht die Funktion nur für Android zur Verfügung. WhatsApp verhindert damit einen Zugriff Dritter auf Nachrichten seiner Nutzer. Das gilt auch für Anfragen von Regierungsbehörden nach Nutzerdaten. » weiter