Gegen die Rasterfahndung per Internet

von Hermann Gfaller

Toll, was Google an neuen Funktionen bringt. Toll auch, was das G1-Handy alles kann. Noch toller ist es, sich in sozialen Netzwerken zu engagieren und seine Daten allen verfügbar zu machen. Aber gerät da nicht etwas in Vergessenheit? weiter

Studie warnt vor Datendiebstählen durch Ex-Mitarbeiter

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Viele Unternehmen vernachlässigen bei Entlassungen den Datenschutz. 60 Prozent der Angestellten nehmen beim Ausscheiden vertrauliche Daten mit. Die meisten Datendiebe sind unzufrieden mit ihrem Arbeitgeber. weiter

Hacker stellt neue Angriffe auf SSL vor

von Christoph H. Hochstätter

Die Software "SSLStrip" stiehlt Zugangsdaten für Yahoo, Google und Paypal. Der Man-in-the-middle-Angriff nutzt die Unachtsamkeit von Anwendern aus. Ein Favicon ersetzt die echte SSL-Anzeige. weiter

Das ungewisse Schicksal von Online-Daten

von Peter Marwan und Phil Wainewright

Daten im Internet zu speichern und die Vorteile der Cloud zu nutzen ist modern, aber nicht ungefährlich. Die Sicherheitsaspekte dieser Methode sind nicht vernachlässigbar. Jetzt kommt das Risiko durch finanzielles Versagen des Dienstleisters dazu. weiter

Veränderte Arbeitsstile gehen an der IT-Abteilung vorbei

von Peter Marwan

Früher sickerten IT-Innovationen aus Großkonzernen über den Mittelstand bis zum Privatanwender durch. Heute sind die mit IT aufgewachsenen jungen Arbeitnehmer ihrem Unternehmen technologisch oft weit voraus. Das ist ein Problem. weiter

E-Mails verschlüsselt senden: keine praktikable Lösung in Sicht

von Christoph H. Hochstätter

Wer E-Mails verschlüsseln möchte, fühlt sich oft wie in der digitalen Steinzeit. ZDNet zeigt Wege auf, wie man Mails trotzdem sicher verschickt, und erläutert die Gründe, warum im Browser alles so einfach, bei E-Mail jedoch so schwierig ist. weiter

Besitzt Microsoft Hintertüren zu jedem Windows-Rechner?

von Christoph H. Hochstätter

Am Donnerstag sorgte ein Sicherheitsupdate außerhalb der regulären Patchdays für Aufsehen. ZDNet untersucht, ob es sich bei der Lücke auch um eine Backdoor handeln kann, die absichtlich in den Quellcode von Windows geschleust wurde. weiter