HTC bringt Dual-SIM-Neuauflage seines Mittelklasse-Smartphones Desire 816

Uhr von Björn Greif

Das Desire 816G nutzt statt einer Vierkern-CPU von Qualcomm einen Octa-Core-Chip von MediaTek. Die übrige Austattung wurde aber teilweise beschnitten. So müssen Käufer der Dual-SIM-Version mit 1 statt 1,5 GByte RAM auskommen und auf LTE verzichten. Media Markt und Saturn bieten das 5,5-Zoll-Smartphone für 199 Euro an. » weiter

Facebook verfeinert Werkzeuge für Werbetreibende

Uhr von Florian Kalenda

Es nimmt die Zahlen der Kunden und reichert sie um den "Lift" an. Darunter versteht sich der Effekt, den eine Kampagne bei einer zufällig ermittelten Nutzergruppe hat. Zum Abgleich wird vorab eine Kontrollgruppe definiert, die die Werbung nicht sieht. » weiter

LibreOffice erscheint demnächst für Android

Uhr von Björn Greif

Die Entwicklung eines Basis-Frameworks für Mobilversionen von Writer, Calc, Impress, Draw und Math wurde jetzt an Collabora und Igalia übertragen. Ersteres hat schon den seit kurzem erhältlichen LibreOffice Viewer für Android entwickelt. Ein Veröffentlichungstermin steht noch nicht fest. » weiter

Cisco will Software von Hardware entkoppeln

Uhr von Björn Greif

Es plant ein abobasiertes Lizenzmodell für Software, sodass sie sich auch mit anderen Produkten nutzen lässt. Dadurch sollen Kunden schneller von Innovationen profitieren. Außerdem gab Cisco die sofortige Verfügbarkeit seiner ONE Enterprise Cloud Suite zur Verwaltung von Hybrid-Clouds bekannt. » weiter

Verkauf der Apple Watch startet im April

Uhr von Bernd Kling

CEO Tim Cook sieht die Entwicklung exakt im Zeitplan und hat "sehr hohe Erwartungen". Er führt eine "beeindruckende" Zahl von Entwicklern an, die bereits Apps für die Smartwatch schreiben. Die Basisversion der Apple Watch wird 349 Dollar kosten - mit viel Spielraum nach oben. » weiter

Xiaomi verkauft Mi Note in unter drei Minuten ab

Uhr von Florian Kalenda

Das gilt auch für das immerhin rund 450 Euro teure Pro-Modell. Beide Phablets weisen 5,7 Zoll Bildschirmdiagonale auf. Xiaomi verkauft schubweise: Die Auflagenhöhe des Flash-Sales blieb unbekannt. Am 3. Februar werden wieder Geräte in den Verkauf gehen. » weiter

Apple gibt Final von OS X 10.10.2 frei

Uhr von Björn Greif

Das zweite große Yosemite-Update verbessert die WLAN-Verbindungen, das Laden von Webseiten, die VoiceOver-Sprachleistung und ein Datenschutzproblem der integrierten Suchfunktion Spotlight. Es beseitigt auch einige Schwachstellen, darunter die Thunderstrike-Lücke. » weiter

Steuersparmaßnahme: Yahoo gliedert Alibaba-Holding aus

Uhr von Florian Kalenda

Nach dem Rekordbörsengang von Alibaba sind Yahoos 15 Prozent fast 40 Milliarden Dollar wert. Im vierten Quartal machte Yahoo 1,18 Milliarden Dollar Umsatz. Sein Geschäft mit Displaywerbung hat im Jahresvergleich 5 Prozent eingebüßt. » weiter

Malware im Kanzleramt stammte mutmaßlich von NSA

Uhr von Florian Kalenda

Der aus den Unterlagen von Edward Snowden stammende Quelltext Qwerty ist einer Analyse von Kaspersky zufolge für den Einsatz innerhalb von Regin konzipiert. Regin aber wurde schon bei Belgacom, der EU-Kommission und einer Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts entdeckt. » weiter

Apple schließt 33 Sicherheitslücken in iOS 8

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter sich auch drei für verschiedene Jailbreaks verwendete Schwachstellen. Auch andere Fehler in iOS 8.1.2 und früher erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Apple verringert zudem den für Software-Updates benötigen Speicherplatz. » weiter

FTC fordert strengeren Datenschutz für internetfähige Geräte

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie warnt vor einem Missbrauch der gesammelten Nutzerdaten und die Gefahr durch Hacker. Hersteller sollen schon bei der Entwicklung internetfähiger Geräte grundlegende Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen. Die Vorschläge der FTC sind allerdings nicht rechtlich bindend. » weiter

Apple meldet erneut Umsatz- und Gewinnrekord

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen klettern um 30 Prozent auf 74,6 Milliarden Dollar. Mit 18 Milliarden Dollar erzielt Apple den höchsten Quartalsgewinn, den jemals ein Unternehmen erwirtschaftet hat. China trägt jetzt 21 Prozent zu Apples Gesamtumsatz bei. » weiter

Huawei will sich künftig auf High-End-Smartphones konzentrieren

Uhr von Björn Greif

Im bisher bedienten Einstiegssegment sieht es aufgrund sinkender Margen durch wachsende Konkurrenz keine Zukunft mehr. 30 Prozent seiner in diesem Jahr ausgelieferten Geräte sollen mehr als 320 Dollar kosten. Das entspräche einer Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. » weiter

Foxconn entlässt

Uhr von Florian Kalenda

Das Unternehmen ist mit 1,3 Millionen Beschäftigten einer der größten privaten Arbeitgeber weltweit. Als Grund führt es steigende Löhne und sinkende Smartphone-Preise an. Durch Automatisierung will es Personalkosten senken, das früher ausgegebene Ziel von einer Million Roboter ist aber nicht konkret zu verstehen. » weiter

Twitter führt Video-Tool in Apps ein

Uhr von Florian Kalenda

Auch die im November angekündigten privaten Gruppennachrichten führt es jetzt unter Android und iOS ein. Sie können an 20 Personen verschickt werden. Das Limit für Videos sind 30 Sekunden - nicht etwa sechs wie bei Vine. Die Videos starten nicht selbsttätig. » weiter