Nokia stellt IoT-Plattform Impact vor

von Florian Kalenda

Die "Intelligent Management Platform for All Connected Things" soll alle Arten M2M-Kommunikation abdecken: Sammeln von Daten, Event-Verarbeitung, Gerätemanagement, Kontextualisierung, Analytics, Ende-zu-Ende-Absicherung und Unterstützung von Anwendungen. Das genutzte Gerät, das Protokoll oder die Applikation spielen keine Rolle. weiter

FCC siegt in Prozess zu Netzneutralität gegen US-Breitbandanbieter

von Florian Kalenda

Die Verfassung steht laut dem Gericht nicht im Konflikt zu den FCC-Regeln zur Netzneutralität. "Die heutige Entscheidung ist ein Sieg für Verbraucher und Innovationsträger", sagt FCC-Chairman Tom Wheelan. Die Breitbandanbieter könnten gegen den Entschluss noch vorgehen. weiter

Vodafone startet Mitte Juni 400-MBit/s-Internet über Kabel

von Björn Greif

Damit verdoppelt es die maximale Download-Geschwindigkeit. Im Upload werden dann Datenraten von bis zu 25 MBit/s erreicht. Zum Start der nächsten Ausbaustufe will der Anbieter knapp 4 Millionen Haushalte im Kabelverbreitungsgebiet mit der höheren Bandbreite versorgen. weiter

Netgear stellt SIM-Lock-freien Mobil-Hotspot mit bis zu 600 MBit/s vor

von Rainer Schneider

Der tragbare WLAN-Hotspot AirCard 810 erreicht die Maximalgeschwindigkeit über LTE der Kategorien 9 und 11. Per Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac lassen sich bis zu 15 WLAN-fähige Geräte an das mobile Internet anbinden. Die Neuvorstellung ist ab sofort für rund 240 Euro erhältlich. weiter

Featured Whitepaper

Telekom meldet Störung im Mobilfunknetz

von Björn Greif

Sie sorgt für Beeinträchtigungen bei der Einwahl und eventuell auch beim Zugang zum mobilen Internet. Laut Telekom treten die Probleme aber nur "in wenigen Einzelfällen" auf. Betroffenen Kunden rät sie, ihr Mobilgerät neu zu starten, damit es einen weiteren Einwahlversuch unternimmt. weiter

Netflix führt Bandbreitentest Fast.com ein

von Florian Kalenda

Er ermittelt den verfügbaren Durchsatz durch Downloads von Netflix-Servern. So lässt sich eine realistische Messung durchführen: Der Internetdienstleister T-Mobile USA hatte beispielsweise 2014 Speedtests von einer Bandbreitendrosselung ausgenommen. weiter

Siemens will angeblich Festnetztelefonie im Büro abschaffen

von Björn Greif

Dazu hat es laut Informationen der Zeitung Die Welt ein Projekt namens "One Phone" gestartet. Mitarbeiter, die sowohl ein Firmen-Smartphone als auch ein Festnetztelefon am Arbeitsplatz haben, sollen entscheiden, ob sie auf Letzteres verzichten können. Die Umstellung sei freiwillig. weiter

EU-Kommission untersagt Fusion von Three und O2 in Großbritannien

von Florian Kalenda

Die Hutchison-Tochter wollte für 13,9 Milliarden Euro zum größten Netzbetreiber des Landes aufsteigen. Ihre Angebote wie fünf Jahre keine Preiserhöhung konnten die Wettbwerbskommission nicht gewogen machen. Eine Verringerung von vier auf drei Wettbewerber - wie noch in Deutschland bewilligt - würde erkennbare Nachteile für Verbraucher bringen. weiter

IT-Verantwortliche leiden unter steigender Komplexität der IT

von Bernd Kling

66 Prozent der befragten Entscheidungsträger sehen darin eine Erschwernis für erfolgreiche Arbeit. 44 Prozent der IT-Teams nutzen für die Überwachung ihrer Netzwerke mehr als drei verschiedene Werkzeuge. Sie befürchten, die Kontrolle über Geschäftstransaktionen, Anwendungen und Infrastruktur ihres Unternehmens zu verlieren. weiter

Roaminggebühren sinken letztmalig vor der Abschaffung Mitte 2017

von Björn Greif

Dann dürfen Mobilfunkanbieter im Vergleich zum Inlandspreis nur noch Aufschläge von bis zu 5 Cent je Gesprächsminute oder Megabyte Daten und 2 Cent pro SMS netto erheben. Ankommende Anrufe dürfen maximal 1,2 Cent pro Minute zusätzlich kosten. Dennoch kann es für Kunden in Einzelfällen teurer werden. weiter

Devolo bringt drei Access-Point-Modelle für den gewerblichen Einsatz

von Rainer Schneider

Die zur CeBIT vorgestellten Modelle WiFi pro 1200e, WiFi pro 1750e und WiFi pro 1750c sind ab sofort erhältlich. Sie sollen sich vor allem für Umgebungen mit hohem mobilen Datenaufkommen sowie für BYOD-Arbeitsplätze eignen. Das Basismodell erreicht Transferraten von maximal 1200 MBit/s, die anderen beiden von bis zu 1750 MBit/s. weiter

Telekom startet im Mai runderneuertes IPTV-Angebot EntertainTV

von Björn Greif

Es kommt mit überarbeiteter Benutzeroberfläche, zusätzlichen Features und neuem HD-Receiver. Statt separater SD- und HD-Kanäle gibt es nur einen "logischen Kanal", der immer die bestmögliche Qualität bietet. Zu den neuen Funktionen zählen "Restart" zum Zurückspringen auf Sendungsbeginn und "7 Tage Replay". weiter

Lancom stellt Access-Points für den industriellen Einsatz vor

von Rainer Schneider

Die Dual-Band-fähigen Modelle IAP-821 und IAP-822 sind mit einem staubdichten Vollmetallgehäuse ausgestattet und eignen sich etwa zur WLAN-Abdeckung von Lager- und Logistikflächen. Im 5-GHz-Band erreichen sie nach dem Standard IEEE 802.11ac einen theoretischen Durchsatz von bis zu 867 MBit/s, im 2,4-GHz-Spektrum nach IEEE 802.11n 300 MBit/s. weiter

Bundesnetzagentur schlägt Absenkung der TAL-Entgelte vor

von Björn Greif

Die Telekom darf von ihren Wettbewerbern künftig nur noch 10,02 statt 10,19 Euro Miete für die letzte Meile verlangen. Die Kosten für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) an einem Verteilerkasten sinken von monatlich 6,79 auf 6,77 Euro. Die Änderungen sollen ab 1. Juli gelten. weiter

Edge: Skype-Nutzung ohne Plug-ins möglich

von Bernd Kling

Skype for Web, Outlook.com, Office Online und OneDrive erlauben Skype-Gespräche ohne vorherigen Download und Installation eines Plug-ins. Voraussetzung ist allerdings der Windows-10-Browser Edge in einer aktuellen Version. Erst später sollen auch mit anderen Browsern Plug-in-freie Verbindungen möglich sein. weiter

Facebook stellt Systeme zur Internetanbindung unterversorgter Regionen vor

von Björn Greif

Terragraph zielt auf die Bereitstellung von Breitbandinternet in dicht besiedelten Städten ab, in denen das vorhandene Netzwerk regelmäßig überlastet ist. Aries soll hingegen die Anbindung in ländlichen Gebieten verbessern, indem es das bestehende Drahtlosfrequenzspektrum effizienter nutzt. weiter

Lancom bringt VoIP-Router mit VPN- und LTE-Support für 899 Euro

von Rainer Schneider

Der Lancom 1783VA-4G bietet serienmäßig fünf IPSec-VPN-Kanäle zur Standortvernetzung. Das integrierte LTE-Modem dient als Backup, falls das verbaute VDSL2-/ADSL2+-Modem nicht nutzbar ist. Zudem lässt sich der Router für den parallelen Betrieb an ISDN- und All-IP-Anschlüssen konfigurieren. weiter