Kabel Deutschland baut 200-MBit/s-Internet aus

von Björn Greif

Es versorgt nun weitere 720.000 Haushalte in 54 Städten mit den schnellen Internetanschlüssen. Dazu zählen Bremen, Cuxhaven, Greiz, Oldenburg, Osnabrück, Perleberg in der Prignitz, Schleiz, Schwerin, Taufkirchen und Waldkraiburg. Passende Tarife gibt es ab 40 Euro im Monat. weiter

EU erarbeitet neue Regeln für Telekomfirmen

von Stefan Beiersmann

Sie sollen etablierten Anbietern wie der Deutschen Telekom einen Vorteil gegenüber neuen Mitbewerbern einräumen. Das gilt auch für Messaging-Anbieter wie Skype und WhatsApp. Die EU verspricht sich davon offenbar benötigte Investitionen für den Netzausbau. weiter

Vodafone überarbeitet Festnetz-Breitbandtarife

von Björn Greif

Ab sofort umfasst das "DSL Zuhause"-Portfolio fünf Bandbreitenklassen: DSL 6000 und 16.000 sowie VDSL 25.000, 50.000 und 100.000. Auch die Namensgebung der Internet-Pakete sowie der Zubuchoptionen wurde angepasst. Dadurch sollen Kunden die Bestandteile eines Pakets leichter erkennen können. weiter

Standard für HTTP 2.0 verabschiedet

von Stefan Beiersmann

Es ist die erste Revision des Hypertext Transport Protocol seit 1999. Die Version 2.0 soll vor allem die Ladezeiten verkürzen. Auch wenn HTTP 2.0 Verschlüsselung nicht vorschreibt, unterstützen Firefox und Chrome das Protokoll nur mit TLS-Verschlüsselung. weiter

USA: FCC will Netzneutralität durchsetzen

von Bernd Kling

Breitband-Internetdienste sollen in Zukunft wie öffentliche Versorgungsbetriebe behandelt werden. Dank dieser neuen Einstufung könnte die US-Telekombehörde eine strikte Netzneutralität festschreiben. Erst nach massivem öffentlichem Druck und auf Anregung von Präsident Obama schwenkt die FCC auf diesen Kurs ein. weiter

Intel übernimmt Münchener Chiphersteller Lantiq

von Björn Greif

Von der Akquisition verspricht sich der Konzern, Breitband-Netzwerktechnologien zu forcieren und so Smart-Home-Anwendungen zu verbessern. Lantiq ist die ehemalige Wireless Communications Division von Infineon und fertigt SoCs für DSL-, VoIP- und Gigabit-Ethernet-Produkte. weiter

In den USA bedeutet „Breitband“ jetzt mindestens 25 MBit/s

von Florian Kalenda

Die Maßnahme wurde von der Kommission mit drei zu zwei Stimmen verabschiedet. Betroffen sind vor allem Anbieter von DSL-Diensten, die nicht mehr mit dem Begriff werben können. Die Quote der US-Haushalte ohne Breitband hat sich dadurch von 6,3 Prozent auf 19,4 Prozent verdreifacht. weiter

FTC fordert strengeren Datenschutz für internetfähige Geräte

von Stefan Beiersmann

Sie warnt vor einem Missbrauch der gesammelten Nutzerdaten und die Gefahr durch Hacker. Hersteller sollen schon bei der Entwicklung internetfähiger Geräte grundlegende Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen. Die Vorschläge der FTC sind allerdings nicht rechtlich bindend. weiter

Google Fiber startet in vier weiteren US-Städten

von Florian Kalenda

Es sind Atlanta und Nashville sowie Charlotte und Raleigh-Durham in North Carolina. Diese Woche finden vor Ort Veranstaltungen statt. Vermutlich bietet Google wie etwa in Kansas City 1 GBit/s für 80 Dollar im Monat an. weiter

Mobiles Breitband-Internet: Bundesnetzagentur versteigert Frequenzpaket

von Björn Greif

Der Beirat der Behörde hat jetzt grünes Licht für die Auktion gegeben, die im zweiten Quartal stattfinden soll. Die Erlöse fließen hauptsächlich in den Breitbandausbau. Erfolgreiche Bieter werden verpflichtet, innerhalb von drei Jahren deutschlandweit 98 Prozent der Haushalte mit mobilem Breitband zu versorgen. weiter

Bahn will gegen Bezahlung auch Regionalzüge mit Gratis-WLAN ausstatten

von Björn Greif

Die Kosten für die Bordtechnik und die notwendige Mobilfunk-Infrastruktur entlang der Strecken müssten dann aber die Länder tragen, stellte der Konzern klar. Er reagiert damit auf die jüngst von Bundesverkehrsminister Dobrindt gestellte Forderung, auch im Regionalverkehr schnelles Internet anzubieten. weiter

Facebook sieht sich als Job-Motor

von Bernd Kling

Das Social Network hat angeblich 227 Milliarden Dollar weltweite Umsätze angestoßen und damit für 4,5 Millionen neue Arbeitsplätze gesorgt. Diese Zahlen nennt eine von Facebook beauftragte Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte. Wirtschaftswissenschaftler äußern sich skeptisch über die Berechnungen. weiter