NetCologne führt WLAN-Hotspot-Angebot für Geschäftskunden ein

von Björn Greif

"Business Spot" ist in einer Basis- und einer Premiumvariante verfügbar. Erstere kostet monatlich 19,90 Euro netto und richtet sich an Kunden, die einen einzelnen Raum mit Gratis-WLAN für bis zu 40 Nutzer ausstatten möchten. Mit der maßgeschneiderten Premiumversion können mehr Räume und Nutzer versorgt werden. weiter

Bundesverkehrsminister ist gegen Störerhaftung bei offenen WLAN-Netzen

von Björn Greif

Alexander Dobrindt (CSU) will dem Bundestag empfehlen, das Telemediengesetz zu überarbeiten und die Barriere beim freien WLAN für alle deutlich zu senken. "Die Störerhaftung führt meiner Meinung nach nicht dazu, dass wir unkompliziert ein freies WLAN organisieren können", sagte der Minister der FAZ. weiter

CeBIT: Deutsche-Bahn-Chef bekräftigt Ausbaupläne für WLAN in Zügen

von Björn Greif

Zum Fahrplanwechsel 2016/17 im Dezember soll in allen ICEs sowie auf allen Hochgeschwindigkeitsstrecken auch in der zweiten Klasse WLAN verfügbar sein. "Darauf können Sie sich verlassen", sagte Rüdiger Grube im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der Messe. Zugleich räumte er ein, dass Kunden aktuell "mit der Qualität nicht immer zufrieden" seien. weiter

Tele Columbus und Primacom bieten Kunden kostenlose WLAN-Hotspot-Nutzung

von Björn Greif

Voraussetzung ist ein Kombitarif ab einer Bandbreite von 60 MBit/s oder eine gebuchte WLAN-Option. Dann können Kunden mit bis zu drei Geräten parallel an über 50.000 Zugangspunkten mobil online gehen. Die maximale Bandbreite beträgt dabei 10 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream. weiter

Bericht: Apple integriert Li-Fi bereits in iOS

von Florian Kalenda

iOS 9.1 scheint eine Eigenschaft namens "LiFiCapability" zu definieren. Damit würde Apple eine große Überraschung gelingen: Andere Forscher erwarten eine kommerzielle Nutzung der mit Lichtimpulsen arbeitenden schnellen Übertragungstechnik frühestens in drei Jahren. weiter

Cisco schließt kritische Sicherheitslücken in seinen WLAN-Access-Points

von Stefan Beiersmann

Sie erlauben es einem Angreifer, aus der Ferne die Kontrolle über ein Gerät zu übernehmen. Betroffen sind Geräte mit der Cisco Identity Services Engine sowie der Software Wireless LAN Controller. Die Modellreihe Aironet 1800 ist zudem über ein voreingestelltes Konto angreifbar. weiter

Lufthansa bietet WLAN ab 2016 auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen an

von Björn Greif

Ab Frühsommer sollen Passagiere so Breitband-Internet an Bord nutzen können. Telefongespräche werden aber weiterhin nicht erlaubt sein. Die eingesetzte Technik fußt auf dem Dienst Global Xpress von Inmarsat und könnte in ähnlicher Form auch bei anderen Fluggesellschaften zum Einsatz kommen. weiter

Bahn räumt Probleme mit WLAN in ICE-Zügen ein

von Andre Borbe

Die Deutsche Telekom sowie die Deutsche Bahn haben eingeräumt, dass sie die Nachfrage unterschätzt haben. Die Infrastruktur kommt mit dem großen Interesse an dem WLAN-Angebot nicht zurecht. Dadurch ist der Dienst oft überlastet. weiter

Düsseldorf gibt Starttermin für sein kostenloses WLAN-Angebot bekannt

von Rainer Schneider

Der zuständige Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet am 3. August die ersten 33 Zugangspunkte in der Innenstadt frei. Nach 100 MByte pro Tag wird die Datenrate von 10 MBit/s auf 64 KBit/s gedrosselt. Am 1. August startet in der Landeshauptstadt zudem der "PowerSpot"-Dienst für Firmen mit Publikumsverkehr, die ihren Kunden kostenloses WLAN anbieten möchten. weiter

Düsseldorf plant flächendeckendes WLAN-Netz ab August

von Bernd Kling

Hinter dem werbefinanzierten Angebot steht der Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Nach dem Start in der Innenstadt ist ein sukzessiver Ausbau in die Außenbezirke vorgesehen. Bis zum Jahresende will Unitymedia sein Angebot namens WifiSpots auf 100 Innenstädte in seinem Verbreitungsgebiet ausdehnen. weiter

NGOs: EU-Kommission soll neues Gesetz zur WLAN-Störerhaftung verhindern

von Björn Greif

Nach Ansicht von Verbraucherzentrale Bundesverband, Digitale Gesellschaft e.V. und Förderverein Freie Netze e.V. ist die vom Bundestag verabschiedete Neuregelung zur Störerhaftung für WLAN-Betreiber und Host-Provider nicht mit dem Unionsrecht vereinbar. Daher müsse Brüssel einschreiten. weiter

Plus-Version von Polaroid Cube erhält Wi-Fi

von Florian Kalenda

Die Mini-Kamera lässt sich per Android- und iOS-App steuern. Der US-Preis beträgt rund 150 Dollar. Der Kamerawürfel weist 3,5 Zentimeter Kantenlänge auf. Für den auch hierzulande für 99 Euro erhältlichen Vorgänger wird es ab August neue Farbvarianten geben. weiter

Kabel Deutschland bietet WLAN-Hotspot-Lösungen für Firmen und Kommunen

von Björn Greif

"Hotspot Business Pro" und "Hotspot Business City" basieren technisch auf einem oder mehreren 200-MBit/s-Zugängen. Zielgruppe sind größere Unternehmen mit Publikumsverkehr sowie Städte und Gemeinden. Kabel Deutschland stellt die gesamte Infrastruktur bereit und übernimmt auch die sogenannte Störerhaftung. weiter

Unitymedia plant kostenloses WLAN-Hotspot-Netz

von Björn Greif

Ab August soll der Ausbau in ausgewählten Innenstädten Baden-Württembergs, Hessens und Nordrhein-Westfalens beginnen. Bis zum Jahresende will der Kabelnetzbetreiber seine "WifiSpots" in rund 100 Städten anbieten. Nach 100 MByte pro Tag wird die Datenrate von 10 MBit/s auf 64 KBit/s gedrosselt. weiter

Microsoft bereitet weltweiten WLAN-Service vor

von Bernd Kling

Eine versehentlich freigeschaltete Website verrät die Pläne für Microsoft WiFi. Der plattformübergreifende Dienst basiert offenbar auf dem bereits angebotenen Skype WiFi, soll aber mit zehn Millionen Hotspots weltweit erheblich darüber hinausgehen. Für Kunden von Office 365 Enterprise wird es eine Business-Variante geben. weiter

Apple beantragt Patent auf Mini-Hotspot für Jogger und Camper

von Florian Kalenda

Er besteht aus zwei Teilen: Einer enthält die Elektronik samt Mobilfunk-Modul, der andere den Akku. Die Stromversorgung lässt sich somit wechseln. Das Gerät wird durch eine Drehbewegung aktiviert und ist klein genug für Halsband oder Hosentasche. weiter

Störerhaftung: Gesetzentwurf für offene WLAN-Netze stößt auf Kritik

von Björn Greif

Der vom Bundeswirtschaftministerium veröffentlichte Referentenentwurf zur Änderung des Telemediengesetzes soll eigentlich für mehr Rechtssicherheit für Hotspot-Betreiber sorgen. Er knüpft die von der Internetwirtschaft geforderten Haftungsprivilegien aber an zahlreiche Bedingungen. Zudem finden sich einige unklare Formulierungen. weiter

HP angeblich an Aruba Networks interessiert

von Florian Kalenda

Bloomberg zufolge laufen gerade Übernahmeverhandlungen. Eine Ankündigung könnte nächste Woche erfolgen, die Gespräche aber auch noch scheitern. Arubas Aktie legte in der Folge mehr als 20 Prozent zu. Der Börsenwert beträgt nun 2,4 Milliarden Dollar. weiter