Deutsche Telekom bietet Service zur Überwachung und Verwaltung mobiler Datenvolumen in Echtzeit

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit Mobile Datamanagement Pro powered by Wandera können Unternehmen detailliert und in Echtzeit den Datenverkehr ihrer Mobilgeräte analysieren. Sie erfahren, in welchem Umfang Mitarbeiter private und geschäftliche Apps nutzen oder wie viel Datenvolumen sie für E-Mails und für die Recherche im Internet verwenden. Über ein Anonymisierungstool besteht die Möglichkeit, die Nutzerebene unkenntlich zu machen. weiter

Google Assistant soll auch für Nicht-Pixel-Smartphones kommen

von Stefan Beiersmann

Eine Alpha-Version der Google-App schaltet den Assistenten schon jetzt auf einzelnen Smartphones frei. Darunter sind das Google Nexus 6P und das Samsung Galaxy Note 5. Ein weiteres von Android Police getestetes Nexus 6P erhält den Google Assistant jedoch nicht. weiter

Google plant Löschung von Play-Store-Apps ohne Datenschutzrichtlinie

von Stefan Beiersmann

Eine Datenschutzrichtlinie ist vor allem bei Apps vorgeschrieben, die persönliche Daten verarbeiten. Entwickler haben nun bis zum 15. März Zeit, eine fehlende Richtlinie nachzureichen. Apps ohne Datenschutzrichtlinie sollen aber nur in Einzelfällen aus dem Play Store verschwinden. weiter

Google Now Launcher wird eingestellt

von Stefan Beiersmann

Er soll in den kommenden Wochen aus dem Play Store verschwinden. Google bietet den Launcher zudem ab dem 1. März OEMs nicht mehr als Option für die Google Mobile Services an. Alternativ können Gerätehersteller jedoch die Search Launcher Services Library in den AOSP-Launcher oder einen eigenen Launcher integrieren. weiter

Android: App-Ansicht für Progressive Web Apps

von Bernd Kling

Progressive Web Apps erscheinen im App-Drawer des Launchers und in den Android-Einstellungen. Ihre Benachrichtungen verwaltet Android anstelle von Chrome. Die tiefere Android-Integration wird in den kommenden Wochen in Betaversionen von Chrome 57 erprobt. weiter

Google veröffentlicht Chrome für iOS als Open Source

von Stefan Beiersmann

Der Quellcode der iOS-Version steht ab sofort der Chromium-Community zur Verfügung. Im Gegensatz zu Chrome für andere Plattformen basiert sie auf der offenen Browser-Engine WebKit. Die sich daraus ergebenden "Komplexitäten" hat Google nun nach eigenen Angaben entfernt. weiter

Bezahlte Apps sind „Ladenhüter“

von Martin Schindler

Die Mehrzahl der Anwender ist nicht bereit, für Apps Geld auszugeben. Allerdings wächst die Bereitschaft bei In-App-Transaktionen Geld auszugeben. weiter

Instant Apps: Google startet Betaphase

von Bernd Kling

Zunächst werden Anwendungen von einigen Anbietern wie BuzzFeed und Periscope verfügbar gemacht. Mit dem vollständigen SDK ist in den kommenden Monaten zu rechnen. Instant Apps laden nur den für eine bestimmte Funktion benötigten Code herunter und sind ohne Installation ausführbar. weiter

WhatsApp-Backdoor: Experten widersprechen Guardian-Bericht

von Stefan Beiersmann

Sie wenden sich in einem offenen Brief an die britische Zeitung. Sie soll ihre Erkenntnisse über eine angebliche Hintertür ohne Rücksprache mit Experten veröffentlicht haben. Dieser Einschätzung schließen sich unter anderem Mitarbeiter von Google, Intel Security, Mozilla und Cloudflare an. weiter

Twitter verkauft Entwickler-Plattform Fabric an Google

von Stefan Beiersmann

Google legt Fabric mit seiner mobilen Entwickler-Plattform Firebase zusammen. Besonderes Interesse besteht offenbar an den Fabric-SDKs Crashlytics und Answers. Ersteres soll das wichtigste Reporting-Tool für Firebase werden. weiter

Evernote 8.0 für iOS bringt neue Funktionen und überarbeitete Oberfläche

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Update der iOS-App bringt eine übersichtlichere Oberfläche mit, auf den Startbildschirm hat Evernote dabei ganz verzichtet. Neue Features sollen für eine einfachere Bedienung sorgen. Für Business-Kunden gibt es jetzt eine klare Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Notizen. weiter

RAISR: Google spart Bandbreite durch Bilder-Upsampling

von Bernd Kling

Maschinelles Lernen hilft, aus Bildern mit geringer Auflösung qualitativ gute Bilder in höherer Auflösung zu erzeugen. Die Technologie ist auf Smartphones in Echtzeit ausführbar und spart rund ein Drittel an Bandbreite. Sie kommt wöchentlich bereits bei einer Milliarde Bildern auf Google+ zum Einsatz. weiter

Google stellt Support für Hangouts-API ein

von Bernd Kling

Bis auf wenige Ausnahmen können Drittanbieter-Apps nach dem 25. April nicht mehr auf die API zugreifen. Google will die Messenger- und Video-Plattform Hangouts stärker auf Enterprise-Anwender ausrichten. Verbrauchern legt es den Messenger Allo und die Video-App Duo nahe. weiter

Viki: Nokia arbeitet angeblich an digitalem Assistenten

von Stefan Beiersmann

Die Registrierung der Marke "Viki" beschreibt eine "Software für die Entwicklung und Überwachung digitaler Assistenten". Er soll verschiedene Datenquellen und ein sprachbasiertes Interface nutzen. Nokia könnte den Assistenten an HMD Global lizenzieren und in seine Withings-Produkte integrieren. weiter

Klage: Eltern machen Apple Facetime für Tod ihrer Tochter verantwortlich

von Stefan Beiersmann

Ein 22-Jähriger fährt Weihnachten 2014 ungebremst auf das Auto einer texanischen Familie auf. Der Unfallverursacher nutzt zu dem Zeitpunkt Apple Facetime. Apple hat jedoch schon 2008 ein Patent für eine Technik beantragt, die die Nutzung von Apps während der Fahrt verhindert. weiter