Google und Microsoft entwickeln Youtube-App für Windows Phone 8

Uhr von Bernd Kling

Microsoft zieht seine Software zurück, die nicht Googles Nutzungsbedingungen entsprach. Sie wird zwischenzeitlich durch die Vorversion ersetzt. Die überarbeitete App kann voraussichtlich nur öffentliche Youtube-APIs nutzen und daher nur eingeschränkte Features bereitstellen. » weiter

Top-Smartphones im Benchmarktest

Uhr von Kai Schmerer

Im Test-Parcours sind vertreten: Apple iPhone 5, BlackBerry Z10, Google Nexus 4, HTC One, Samsung Galaxy S4 und Sony Xperia Z. Neben synthetischen Tests, die die Leistungsfähigkeit von CPU, Grafikeinheit und Speicherinterface ermitteln, liefern die Browsertests Leistungsdaten zur Verarbeitungsgeschwindigkeit von moderner Websites. » weiter

Nokia weitet Patentstreit mit HTC auf das HTC One aus

Uhr von Bernd Kling

Die Finnen haben eine weitere Patentklage in Kalifornien sowie eine ITC-Beschwerde eingereicht. Sie betrifft neben dem One auch das HTC First mit vorinstalliertem "Facebook Home". Nokia beschäftigt weltweit Gerichte mit der behaupteten Verletzung von insgesamt 50 Schutzrechten. » weiter

HTC One erreicht Marke von fünf Millionen Verkäufen

Uhr von Björn Greif

Das hat ein nicht genannter Manager dem Wall Street Journal bestätigt. Die Nachfrage übertrifft ihm zufolge noch immer das Angebot. Die durch Komponentenknappheit ausgelösten Lieferengpässe sollen kommenden Monat behoben sein. » weiter

Auch Google angeblich an Social-Traffic-App Waze interessiert

Uhr von Björn Greif

Der Internetkonzern will für das israelische Start-up laut Bloomberg rund eine Milliarde Dollar zahlen. Jetzt könnte sich ein Bieterkrieg mit Facebook entwickeln, das ebenfalls in Verhandlungen mit Waze stehen soll. Dessen App ermittelt aktuelle Verkehrsinfos via Crowdsourcing. » weiter

IHS: Notebooks mit Touchscreen sind stark im Kommen

Uhr von Björn Greif

Bis 2016 soll ihr Absatz weltweit auf 78 Millionen Stück steigen. Im vergangenen Jahr lag er noch bei 4,6 Millionen, für das laufende werden 24 Millionen erwartet. Hauptgrund für die zunehmende Verbreitung sind den Marktforschern zufolge die fallenden Touchscreen-Preise. » weiter

Samsung meldet über zehn Millionen ausgelieferte Galaxy S4

Uhr von Björn Greif

Zum Erreichen der Marke benötigte es weniger als einen Monat. Mit schätzungsweise vier verkauften Einheiten pro Sekunde ist das Galaxy S4 Samsungs bisher erfolgreichstes Smartphone. Die Zahlen spiegeln aber nicht die Verkäufe an Endkunden, sondern an Händler und Carrier wieder. » weiter

Analyst: Apples iWatch kommt nicht vor Ende 2014

Uhr von Björn Greif

Laut Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat Apple aktuell "möglicherweise nicht die nötigen Ressourcen", um eine passende iOS-Version zu entwickeln. Hardwareseitig rechnet er mit einem 1,5 bis 2 Zoll großen Display und biometrischen Sicherheitsfunktionen. » weiter

Google verbessert Suche in Chrome für Android

Uhr von Björn Greif

Suchanfragen können jetzt direkt in der Omnibox eingegeben und verfeinert werden. Beim Herunterscrollen blendet der Browser die Symbolleiste aus, um die geöffnete Seite im Vollbildmodus anzuzeigen. In den nächsten Tagen folgt auch ein Update für Chrome für iOS. » weiter

Apple: Samsungs Galaxy S4 verletzt fünf Patente

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht unter anderem um Schutzrechte für Benutzerschnittstellen und den Sprachassistenten Siri. Apple nimmt zudem Google Now ins Visier. Seine Anschuldigungen stützt es unter anderem auf eine Analyse des von Samsung gelieferten Android-Quellcodes. » weiter

Bitdefender Clueful warnt vor Datenspionen

Uhr von Kai Schmerer

Die kostenlose Android-App gibt Auskunft über die Datensammelleidenschaft von Anwendungen. Allerdings sammelt Clueful selbst Nutzerdaten. Die Berechtigungen von Apps kann das Tool nicht begrenzen. » weiter

EU-Kommissarin verspricht einheitlichen Mobilfunkmarkt bis 2015

Uhr von Bernd Kling

Neelie Kroes will noch in ihrer Amtszeit "einen Telekommunikationsmarkt ohne Grenzen und ohne Fragmentierung". Ihre Vorschläge für den Mobilfunk-Binnenmarkt sollen schon im Juni auf den Tisch kommen. Sie könnten Unternehmen sowie Verbrauchern 110 Milliarden Euro an Einsparungen bringen. » weiter