Youtube geht gegen verstörende Kindervideos vor

von Bernd Kling

Die Plattform reagiert auf kritische Berichte und ausgesetzte Werbung bekannter Unternehmen. Youtube schließt Konten, löscht Videos und deaktiviert Kommentare. Viele Kanäle und Videoclips erhalten keine Werbeeinnahmen mehr, da Inserate entfernt wurden. weiter

Facebook informiert Nutzer über „russische Propaganda“

von Stefan Beiersmann

Ein geplantes Tool nennt von Russland gesponserte Seiten, die man mit "Gefällt mir" markiert hat. Nutzer, die solche Inhalte einfach nur in ihrer Timeline gesehen haben, erhalten keine Hinweise. Facebook betont, dass Anzeigen aus Russland im Wert von 46.000 Dollar US-Wahlwerbung im Wert von 81 Millionen Dollar gegenüber steht. weiter

Amazon dementiert Gerücht um werbefinanziertes Videoangebot

von Stefan Beiersmann

"Wir haben keine Pläne für eine kostenlose Version von Prime Video", teilt das Unternehmen mit. Zu den angeblichen Gesprächen mit Inhalteanbietern will sich Amazon nicht äußern. Darüber hinaus dementiert Amazon den Verkauf seines AWS-Geschäfts in China. weiter

Gerücht: Amazon plant werbefinanzierten Videodienst

von Stefan Beiersmann

Gespräche mit Fernsehsendern und Filmstudios über die Bereitstellung von Inhalten laufen bereits. Sie sollen im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt werden. Außerdem soll Amazon ihnen Informationen über das Publikum zur Verfügung stellen. weiter

Twitter gibt Nachrichten mit 280 Zeichen für alle Nutzer frei

von Stefan Beiersmann

Bei den ab September durchgeführten Tests wird das neue Feature nur wenig genutzt. Nur 5 Prozent aller Tweets haben bei den Tests mehr als 140 Zeichen. Längere Tweets erhalten jedoch öfter Likes und werden auch öfter weitergeleitet. weiter

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 für unter 400 Euro erhältlich

von Kai Schmerer

Der chinesische Online-Händler Gearbest bietet im Rahmen seiner Herbst-Rabattaktionen zahlreiche Produkte vergünstigt an. Neben dem Xiaomi Mi Notebook Air ist auch das von ZDNet getestete Chuwi Hi 10 Plus derzeit besonders günstig erhältlich. weiter

Facebook Messenger: Polizei warnt vor Youtube-Link

von Nico Ernst

Ein vermeintlicher Youtube-Link verbreitet sich derzeit über den Facebook-Messenger mit mobilen Geräten und PCs. Wer ihn anklickt, kann in eine Phishing-Falle laufen. Das Perfide: Die Nachricht kommt von echten, mit dem Benutzer bekannten Accounts. weiter

Amazons Schnelllieferservice Prime Now wird teurer

von Anja Schmoll-Trautmann

Amazon hat die Preise für seinen Schnelllieferdienst Prime Now angehoben. Der Mindestbestellwert beträgt 15 Euro mit einer Liefergebühr von 3,99 Euro. Der Mindestbestellwert für eine Gratislieferung in einem Zweistundenfenster liegt jetzt bei 40 statt bei 20 Euro. Die Lieferung innerhalb einer Stunde verteuert sich von 6,99 auf 7,99 Euro. weiter

Flexible Sampling: Google will Bezahlinhalte fördern

von Bernd Kling

Google gibt das Modell First Click Free auf und erschwert die Umgehung von Paywalls. Publisher können künftig frei über kostenlose Leseproben entscheiden, ohne in Googles Suche benachteiligt zu werden. Weitere Maßnahmen sollen Abo-Modelle und Umsätze der Verleger fördern. weiter

Adblock Plus bietet neuen Facebook-Werbefilter

von Bernd Kling

Das Katz- und Maus-Spiel zwischen dem Werbeblocker und dem Social Network beginnt erneut. Eine neue Filtertechnik erkennt von Facebook verschleierte Inserate und blockiert sie wirksam. Der Adblocker-Hersteller rechnet mit Gegenmaßnahmen Facebooks und will darauf laufend reagieren. weiter

So kauft man auf Facebook Werbung für Antisemiten

von Nico Ernst

Facebooks Kategorien für Online-Werbung in dem sozialen Netzwerk werden zum Teil automatisch erstellt. Damit lassen sich auch Extremisten gezielt ansprechen, wie nun nachgewiesen wurde. Antisemiten waren bis vor kurzem eine zulässige Zielgruppe. weiter

Werbeexperten halten Facebooks Nutzerzahlen für stark übertrieben

von Nico Ernst

In manchen Ländern gibt Facebook seinen Werbekunden Reichweiten an, die teils 30 Prozent über den offiziellen Bevölkerungszahlen liegen. Dies zeigt ein internationaler Versuch von australischen Journalisten. Die Stellungnahme von Facebook fällt äußerst schwach aus. weiter

Whatsapp bleibt für KMU kostenlos, Großfirmen sollen zahlen

von Nico Ernst

Der meistgenutzte Messenger-Dienst will seine Einnahmen steigern. Daher arbeitet Whatsapp an einer neuen Version seiner Apps für Firmen. Kleine und mittlere Unternehmen sollen jedoch dauerhaft weiter die kostenlosen Ausgaben nutzen können. weiter

PayPal will eigene Kreditkarte mit 2 Prozent Cashback bringen

von Anja Schmoll-Trautmann

Bislang beschränkte sich der Service auf Finanztransaktionen im Web, künftig soll es aber auch eine Kreditkarte mit 2 Prozent Cashback von PayPal geben. Für die 210 Millionen Kunden fallen dabei laut Anbieter keine Gebühren an. weiter