Intel investiert 62 Millionen Dollar in Drohnen und Virtual Reality

von Florian Kalenda

Darunter findet sich Avegant, der Hersteller der VR-Brille Glyph. Sie soll nächstes Jahr erscheinen. Für VR-Produkte ist auch das Eye-Tracking von Eyefluent bestimmt. Und Braigo Labs entwickelt mit Intels Fördergeld einen billig zu produzierenden Braille-Drucker. weiter

Android-Gründer Andy Rubin verlässt Google

von Stefan Beiersmann

Er will sich künftig mit einem Start-up-Inkubator um junge Unternehmen kümmern. Zuletzt war er Chef von Googles Robotik-Sparte. Sein Nachfolger ist der 43-jährige Robotik-Spezialist James Kuffner. weiter

Google startet Förderprogramm für Cloud-Start-ups

von Björn Greif

Es gewährt jungen Unternehmen einen Kredit über 100.000 Dollar. Außerdem übernimmt Google die Verwaltung der Anwendungen, Datenbanken sowie Storage-Server und bietet 24/7-Support. So sollen sich Start-ups nur auf die Entwicklung konzentrieren können, ohne sich um die Infrastruktur kümmern zu müssen. weiter

Ausbau von Google+: Google übernimmt Start-up Polar

von Bernd Kling

Polar veranstaltete Umfragen unter Nutzern von Smartphones sowie Tablets. Firmengründer Wroblewski war zuvor Chief Design Architect bei Yahoo und ist durch sein Buch "Mobile First" bekannt. Wroblewski und sein Team sollen bei Google+ mitarbeiten, dessen Zukunft noch immer unsicher scheint. weiter

Start-up-Förderung in Europa erreicht Zehnjahreshoch

von Stefan Beiersmann

Im zweiten Quartal stellen Investoren jungen Unternehmen 2,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Das entspricht einem Anstieg von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zwölf Prozent des gesamten Wagniskapitals gingen an IT-Firmen. weiter

Salesforce.com kauft Big-Data-Start-up RelateIQ

von Björn Greif

Dieses bietet nach eigenen Angaben "Relationship Intelligence" auf Basis von Data Science und maschinellem Lernen an. Der Kaufpreis beträgt bis zu 390 Millionen Dollar. Damit ist es Salesfoces bisher zweitgrößte Übernahme. weiter

Google stellt 100 Millionen Dollar für europäische Start-ups bereit

von Stefan Beiersmann

Der Internetkonzern sieht ein großes Potenzial für Start-ups in Europa. Als Beispiele nennt Google Firmen wie SoundCloud und Spotify. Junge Unternehmen sollen aber nicht nur Geld, sondern auch Unterstützung in Bereichen wie Entwicklung und Produktmanagement erhalten. weiter

Start-up nutzt Raspberry Pi für NAS

von Florian Kalenda

Ein proprietäres Filesharing-Protokoll ermöglicht Private-Cloud-Betrieb. Die Finanzierung auf Kickstarter hat die Zielsumme schon überschritten. Eine Sherlybox kostet dort 199 Dollar, eine lebelslange Softwarelizenz für die Nutzung mit eigener Hardware 29 Dollar. weiter

Google kauft BYOD-Start-up Divide

von Björn Greif

Es bietet eine cloudbasierte Mobile-Device-Mangament-Plattform an. Mithilfe der Entwickler und ihrer Technik könnte Google Android BYOD-freundlicher machen. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben. weiter

Google übernimmt Cloud-Monitoring-Start-up Stackdriver

von Florian Kalenda

Es steht weiterhin auch Kunden zur Verfügung, die konkurrierende Plattformen wie AWS nutzen. Dagegen stellt die ebenfalls von Google aufgekaufte Firma Appetas den Betrieb ein. Sie baute Websites mit Social-Integration für Restaurants. weiter

Apple kauft LED-Start-up LuxVue

von Stefan Beiersmann

Es entwickelt Mikro-LED-Technologien für energieeffiziente Displays. Apple könnte sie beispielsweise für die erwartete Smartwatch iWatch einsetzen. Das 2009 gegründete Unternehmen hat bisher 43,8 Millionen Dollar Anschubfinanzierung erhalten. weiter

Start-up lädt Smartphone-Akku in 30 Sekunden

von Florian Kalenda

Das hat Store Dot anhand eines Galaxy S4 demonstriert. Sein Ladegerät nutzt Peptide - und somit eine "von der Natur inspirierte Nanotechnologie". Eine Serienproduktion erwartet das Unternehmen frühestens Ende 2016. weiter

Paypal-Manager wechselt zu Bezahl-Start-up Clinkle

von Florian Kalenda

Mike Liberatore war fünf Jahre bei Paypal und vier bei Ebay beschäftigt gewesen. Beim gehypten Clinkle dient er als Chief Financial Officer. In diesem Jahr wird sein noch geheim gehaltener Dienst - eine mobile Geldbörse - an den Start gehen. weiter

Yahoo kauft Mobile-Marketing-Start-up Sparq

von Bernd Kling

Seine Technik soll "Nutzern helfen, von App zu App zu springen, um Inhalte zu entdecken, sie zu konsumieren und sich dafür zu begeistern." Die Übernahme passt zur Absicht von CEO Marissa Mayer, vor allem das Mobilgeschäft voranzubringen. Sparq stellt seine Services ein und will sie bei Yahoo weiterführen. weiter

Facebook übernimmt auf Diskussionsforen spezialisiertes Start-up Branch

von Florian Kalenda

Die neun Mitarbeiter werden zum Grundstock einer neuen Abteilung "Facebook Conversations" mit Sitz in New York. Sie sollen ihre Forumssoftware im Facebook-Maßstab neu aufbauen. Sie ermöglicht beispielsweise Verzweigungen für interessante Nebenthemen einer Konversation. weiter

Pinterest kauft Start-up VisualGraph

von Florian Kalenda

Es bekommt neben zwei neuen Mitarbeitern auch eine Bilderkennungstechnik. Seine Suche nutzt bisher von Anwendern vergebene Bildüberschriften. Ein Tagging-System gibt es auf Pinterest nicht. Künftig sollen Bildinhalte maschinell erkannt werden. weiter

Wunderlist: „Werbung kommt für uns nicht in Frage.“

von Kai Schmerer

Mit über sechs Millionen Anwendern zählt Wunderlist zu den erfolgreichsten ToDo-Apps. Das Tool stammt von der Berliner Firma 6wunderkinder, die sich bisher über zahlreiche Investoren finanziert. ZDNet sprach mit Benedikt Lehnert, Chief Design Officer, über den aktuellen Status und zukünftige Entwicklungen. weiter

Dropbox kauft Start-up Sold

von Florian Kalenda

Nach Endorse ist dies die zweite von Dropbox aufgekaufte E-Commerce-Anwendung für Smartphones. Mit Sold ließ sich der Verkaufsprozess für Gebrauchtwaren durch Privatleute vereinfachen. Ab sofort sind keine neuen Angebote mehr möglich. weiter