Betreiber von Lieferando.de geht in Amsterdam an die Börse

von Florian Kalenda

In Österreich und der Schweiz ist Takeaway.com unter dem Namen Lieferservice aktiv. Stand Ende Juni konnte es über 30.000 teilnehmende Restaurants und sieben Millionen aktive Kunden vorweisen. An der Euronext strebt es einen Erlös von 175 Millionen Euro an, um weiter zu wachsen. weiter

Amazon integriert Kickstarter-Produkte in Launchpad

von Anja Schmoll-Trautmann

Amazon bietet jetzt in einem eigenen Bereich Produkte, die allesamt aus Crowfunding-Kampagnen auf Kickstarter stammen. In "Made on Kickstarter" finden sich bereits über 300 Artikel in mehreren Kategorien. weiter

next47: Siemens gründet eigenständige Geschäftseinheit für Start-ups

von Björn Greif

Dafür sind in den nächsten fünf Jahren Investitionen von einer Milliarde Euro geplant. Die Innovationssparte wird ab Oktober weitgehend unabhängig agieren, aber auf Konzernressourcen zugreifen können. Sie soll disruptive Ideen fördern und neue Technologien schneller vorantreiben. weiter

Samsung führt zwei Start-up-Unterstützungsprojekte ein

von Florian Kalenda

Für beide nimmt es ab Montag Bewerbungen entgegen. In Seoul können geförderte Mobile-Projekte für bis zu ein Jahr Büroräume nutzen und bis zu 77.000 Euro erhalten. Zugleich versucht Samsung selbst, mit mehr Risiko und beschleunigter Entwicklung wie ein Start-up zu agieren. weiter

Uber erhält 3,5 Milliarden Dollar aus saudischem Fonds

von Florian Kalenda

Es ist eine der größten Einzelinvestitionen seiner Geschichte. In Saudi-Arabien dürfen Frauen keine Kraftfahrzeuge lenken. Uber soll ihre Mobilität erhöhen und damit eine Modernisierung des Landes erleichtern. 80 Prozent der Fahrgäste dort sind bisher Frauen. weiter

HTC fördert VR-Start-ups mit 100 Millionen Dollar

von Björn Greif

Das Accelerator-Programm "Vive X" wird im Mai zunächst in Peking und im Anschluss auch in Taipeh und San Francisco starten. Weitere Regionen sollen folgen. In seinem Rahmen unterstützt HTC Start-ups mit Fachwissen, Zugang zu fortschrittlichen VR-Techniken, Büroflächen, Kapital, Beratung und Hilfe beim Markteinstieg. weiter

Youtube-Gründer Steve Chen startet Livestreaming-Service

von Florian Kalenda

Nom konzentriert sich aufs Thema Essen und Trinken. Es hat mehrere US-Starköche und Sommeliers im Programm. Anders als generische Livestreaming-Lösungen wie Periscope unterstützt es auch Desktops und mehrere Kameras. Das Publikum kann Fragen stellen und sogar Fotos einschicken. weiter

Bericht: Investition setzt Wert von Snapchat weiter mit 16 Milliarden Dollar an

von Florian Kalenda

Fidelity Investments gab laut Wall Street Journal erneut 175 Millionen Dollar aus. Die Investition zu einem Aktienpreis von 30,72 Dollar wurde als Teil der letztjährigen Runde behandelt. Ein Gutachterkomitee des Fonds hatte hingegen den Preis der Snapchat-Aktien mit nur noch 25,75 Dollar angesetzt. weiter

Foursquare wechselt den CEO

von Florian Kalenda

Dennis Crowley wird Executive Chairman. Als CEO löst ihn der bisherige Chief Operating Officer Jeff Glueck ab. Als President kümmert sich zudem Steven Rosenblatt ums an Bedeutung gewinnende Firmengeschäft mit "Location Insights". weiter

Finanzierung von Sailfish-OS-Entwickler Jolla vorerst gesichert

von Björn Greif

Nach erheblichen Schwierigkeiten konnte er jetzt eine Serie-C-Finanzierungsrunde doch noch erfolgreich abschließen. Mit dem Geld will es zunächst sein per Crowdfunding mitfinanziertes Tablet fertigstellen und schnellstmöglich ausliefern. Parallel laufen Verhandlungen mit möglichen Lizenznehmern. weiter

Google Ventures machte 2015 weniger Basisfinanzierung

von Florian Kalenda

Seed-Investitionen unter 300.000 Dollar wurden systematisch heruntergefahren. CEO Bill Maris bedauert auch das mittlerweile verbreitete Zögern von Start-ups, an die Börse zu gehen. Dass der Anteil von Heimanwender-Start-ups von 8 auf 24 Prozent gestiegen ist, sieht er dagegen als Zufall an. weiter

Intel Capital investiert 2015 über eine halbe Milliarde Dollar in Start-ups

von Björn Greif

Auf seinem Global Summit in San Diego hat der Investmentzweig des Chipherstellers die neuesten Zugänge in seinem Portfolio vorgestellt. In zehn davon steckte er insgesamt 22 Millionen. Damit steigt die bisher in diesem Jahr aufgewendete Summe auf 490 Millionen Dollar, nach 359 Millionen im Gesamtjahr 2014. weiter

Amazon Web Services eröffnet in Berlin „Pop-up Loft“ für Start-ups

von Björn Greif

Dort können Entwickler, Unternehmer und Studenten sich von Experten beraten lassen, neue Kenntnisse erlangen und sich austauschen. Die Einrichtung ist die vierte ihrer Art nach ähnlichen in San Francisco, New York und London. Sie wird aber zunächst nur einen Monat lang geöffnet sein. weiter

Angry-Birds-Entwickler Rovio muss 260 Mitarbeiter entlassen

von Florian Kalenda

Sein aktuelles Spiel Angry Birds 2 führt zwar viele Download-Charts an, sorgt aber offenbar nicht für ausreichend Umsatz. Anders als beim ersten Angry Birds ist der Download kostenlos. Rovio konzentriert sich nun auf den Angry-Birds-Film, der im Mai 2016 ins Kino kommen soll. weiter

Umsatzzahlen von Uber durchgesickert

von Florian Kalenda

Der Vermittler erwartet 2015 weltweite Buchungen von Fahrten im Wert von 10,84 Milliarden Dollar. 20 Prozent davon bilden seinen eigenen Umsatz. Für 2016 prognostiziert das Unternehmen potenziellen Investoren Fahrten mit einem Gesamtwert von 26,12 Milliarden Dollar. weiter