Box Drive bringt Cloud-Daten auf den Desktop

von Bernd Kling

Die Desktop-Anwendung ist für Windows und macOS verfügbar. Mitarbeiter von Unternehmen können ohne Webbrowser auf Dateien in der Cloud zugreifen. Laut Box kann das hohe Ausgaben für herkömmliche Netzwerk-Speichersysteme ersparen. weiter

Toshiba kündigt NVMe SSDs mit 64-Layer-3D-Speicher an

von Stefan Beiersmann

Sie basieren auf Toshibas Triple-Level-Cell BiCS Flash. Die XG5-Serie erreicht eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 3000 MByte/s. Sie soll im zweiten Halbjahr in Kapazitäten von bis zu einem Terabyte erhältlich sein. weiter

App Browser Station ermöglicht Erstellung virtueller Browser auf Qnap-NAS

von Anja Schmoll-Trautmann

Qnaps App Browser Station bietet virtuelle Browser auf dem Qnap-NAS, mit denen Anwender von extern auf geschützte Daten im selben LAN wie das Qnap-NAS zugreifen können, ohne sich mit komplizierten VPN-Einstellungen beschäftigen zu müssen. Die App steht in der Beta-Version ab sofort zum Download zur Verfügung. weiter

NetApp setzt auf Toshiba-SSDs

von Anja Schmoll-Trautmann

Die SATA-SSD-Serie HK4 von Toshiba, die für Rechenzentrumsanwendungen optimiert ist, soll bei NetApp künftig in einer unverschlüsselten Version zum Einsatz kommen und das SolidFire All-Flash-Array-Portfolio erweitern. Der Einsatz soll dem Unternehmen den Zugang zu neuen Märkten und Anwendungen öffnen. weiter

Samsung plant MRAM-Fertigung für SoCs

von Bernd Kling

Auf dem Foundry Forum am 24. Mai steht die Präsentation eines Prototyps mit integriertem MRAM an. Der Hersteller will dort seine neue Fertigungstechnik für den schnellen und energieeffizienten Speicher erläutern. NXP gibt die Serienproduktion von Embedded-MRAM in Auftrag. weiter

Qnap TS-x53B: NAS kommt mit PCIe-Steckplatz

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Quad-Core-NAS kommt jetzt mit PCIe-Steckplatz, um die möglichen Anwendungen des NAS beschleunigen zu können. Die Qnap TS-x53B-Modelle sind ab sofort mit zwei, vier und sechs Schächten verfügbar und ab 594 Euro erhältlich. weiter

Cisco kündigt neue Storage-Networking-Produkte an

von Bernd Kling

Einfach installierbare Module sollen die Aufrüstung zur nächsten Generation von Storage-Networks erlauben, die 32-Gb-Fabrics mit SAN-Analytics und Flash-Speicher-Unterstützung bieten. Für SAN-Skalierung arbeitet Cisco mit Broadcom/Emulex und Cavium/Qlogic zusammen. weiter

Western Digital stellt WD My Passport SSD vor

von Anja Schmoll-Trautmann

WDs My Passport SSD ist 90 mal 45 mal 10 Millimeter groß und Western Digital zufolge seine bisher schnellste tragbare WD-Festplatte. Sie ist mit Kapazitäten von 1 TByte, 512 GByte und 256 GByte ab 129,99 Euro erhältlich. weiter

Barracuda stellt Backup LiveBoot 2.0 bereit

von Anja Schmoll-Trautmann

LiveBoot 2.0 verspricht Barracuda Backup-Kunden und MSPs eine schnellere Datenwiederherstellung. Die Updates für Barracuda Backup und Barracuda Backup-Intronis MSP Edition sollen Ausfallzeiten in VMware Sphere- und Microsoft Hyper-V-Umgebungen minimieren. weiter

Seagate stellt 12-TByte-Helium-Festplatten für Unternehmen vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Seagates neue 12-TByte-Helium-Festplatten sind vorrangig für den Einsatz in cloudbasierten Datenzentren entwickelt und haben laut Hersteller einige Neuerungen speziell für Hyperscale-Kunden an Bord. Sie sollen im 2. Quartal erhältlich sein. weiter

HPE aktualisiert Betriebssystem seiner 3PAR-Speicher

von Stefan Beiersmann

Die neue OS-Version 3.3.1 ist ab dem ersten Quartal erhältlich. HPE verspricht Verbesserungen in den Bereichen Deduplizierung, Migration von Workloads und Datensicherung. Kunden mit bestehenden Supportverträgen erhalten das Update kostenlos. weiter

CES: Western Digital stellt erste Client-PCIe-SSDs der Marke WD vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Die neuen Black PCIe-Solid-State-Drives ergänzen die vor Kurzem vorgestellten WD Blue und WD Green SATA-SSDs. Die Black-Version ist mit Kapazitäten von 256 und 512 GByte verfügbar und soll im ersten Halbjahr in den Handel kommen. Die Preise liegen bei 119 beziehungsweise 219 Euro. weiter

Ende der Public-Ordner verärgert Dropbox-Anwender

von Bernd Kling

Die Unterstützung endet für Basiskonto-Nutzer ab Mitte März und für Pro-Anwender ab 1. September 2017. Die Inhalte der dann auf privat umgestellten Ordner sind nicht mehr wie bisher erreichbar. Die alternativen Shared Links lehnen viele Nutzer als zu umständlich ab. weiter

Hohe Nachfrage und Umstellung auf 3D-NAND treiben Preise für SSDs in die Höhe

von Peter Marwan

Den Marktbeobachtern von DRAMexchange zufolge haben Gerätehersteller teilweise Schwierigkeiten, genügend NAND-Speicher zu bekommen. Grund ist der anhaltend hohe Bedarf der Smartphone-Hersteller sowie ein Produktionsrückgang durch die Umstellung auf 3D-NAND. Die Hersteller konnten ihren Umsatz im dritten Quartal um fast 20 Prozent steigern. weiter