SAP meldet Rekordergebnis bei Softwareerlösen

von Stefan Beiersmann

Sie klettern im vierten Quartal um 34 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Im Bereich Services nimmt SAP 27 Prozent mehr ein als im Vorjahreszeitraum. Vorstandssprecher Hagemann Snabe wertet das Ergebnis als Bestätigung der Unternehmensstrategie. weiter

Open-Source-BI ist bereit für mobile Plattformen

von Hans-Thomas Hengl

Open-Source-Lösungen für Business Intelligence begegnen kommerziellen Systemen heute fast auf Augenhöhe. Trends im Gesamtmarkt, wie erweiterte Analysemöglichkeiten und Mobilität, prägen auch die Zukunft quelloffener Angebote. weiter

SAP aktualisiert Kollaborationstool StreamWork

von Anita Klingler und Lutz Pößneck

Sie steht ab sofort auch über den Google Apps Marketplace zur Verfügung. Anwender können den Dienst über ihr Google-Apps-Konto nutzen. Demnächst soll es zudem eine Blackberry-Version der CDM-Plattform geben. weiter

Salesforce wirbt Forschungschef der British Telecom ab

von Jan Kaden und Tom Foremski

JP Rangaswami soll weltweiter Evangelist für Cloud-Computing werden. Sein Fokus wird aber auf europäischen Kunden liegen. Hier soll er für Möglichkeiten der Zusammenarbeit in Echtzeit werben. weiter

SAP rüstet seine OLAP-Werkzeugkiste auf

von Michael Matzer

Die Integration der eigenen Business-Intelligence-Produkte mit denen von Business Objects geht bei SAP weiter voran. ZDNet zeigt, was aus dem Projekt "Pioneer" geworden ist und wie die weitere Roadmap aussieht. weiter

SAP: 20 Prozent Wachstum bei Software- und Serviceerlösen

von Anita Klingler

Der Gesamtumsatz im dritten Quartal 2010 steigt ebenfalls um 20 Prozent auf 3 Milliarden Euro an. Das Betriebsergebnis klettert um 16 Prozent auf 716 Millionen Euro. Der Nettogewinn legt 12 Prozent auf 501 Millionen Euro zu. weiter

IBM unterstützt mit Cognos 10 das iPhone

von Florian Kalenda und Martin Schindler

Am 30. Oktober erscheint die neue Version. Zu den unterstützten Mobilbetriebssystemen zählen auch Blackberry OS und Windows Phone. Mit "BI Workspaces" kommt ein zentrales Portal für alle Anwendungen. weiter

IBM startet BPM-Service Blueworks Live

von Jan Kaden und Larry Dignan

Das Software-as-a-Service-Angebot wird am 20. November offiziell vorgestellt. Es dient der Verbesserung von Geschäftsprozessen in kleinen und mittleren Unternehmen. Der Preis beträgt 10 Dollar pro Anwender im Monat. weiter

SAS bringt von Statistik-Laien nutzbare Vorhersagetools

von Ben Woods und Florian Kalenda

Rapid Predictive Modeler gibt es als Ergänzung von SAS Enterprise Miner 6.2 ohne Aufpreis. Damit können Business-Analysten und Fachleute selbst Vorhersagen erstellen. Als Ausgangspunkt ist auch Excel nutzbar. weiter

Google und CIA investieren in Analysefirma

von Elinor Mills und Florian Kalenda

Recorded Future sucht auf Websites nach Verbindungen zwischen Personen, Gruppen und Ereignissen. Das soll Betreibern wie Facebook zugutekommen. Google Ventures und In-Q-Tel helfen dort auch im Aufsichtsrat mit. weiter

EMC übernimmt Data-Warehouse-Spezialisten Greenplum

von Peter Marwan

Er bildet den Kern eines neuen "Data Computing" genannten Produktbereichs bei EMC. Aus ihm sollen Appliances für die Datenanalyse hervorgehen. Bisher unterhielt Greenplum dafür Partnerschaften mit Cisco, Dell und Hewlett-Packard. weiter

Business Intelligence: Open Source nimmt weiter Fahrt auf

von Peter Marwan

Trotz Konsolidierung des Marktes und Integration von BI-Funktionen in die Standardsoftware-Suiten verzeichnen kleine Anbieter enormen Zulauf. Dazu gehört die Open-Source-Fraktion um Jaspersoft und Pentaho. Beide wollen durch mehr als gute Preise bei den Kunden punkten. weiter

Business Intelligence erschließt sich weitere Einsatzbereiche

von Peter Marwan

In Umfragen wird Business Intelligence von Führungskräften regelmäßig als eines der wichtigsten oder sogar das wichtigste Thema genannt. Einer Studie der TU Chemnitz und des Beratungshauses Conunit zufolge fehlt aber ein solider planerischer oder strategischer Einsatz von BI-Lösungen. weiter

Datenbanken: Was die dritte Generation bringt

von Jakob Jung

Der Markt für Datenbanken steht vor einem gründlichen Wandel. Für frischen Wind sorgen In-Memory-Technologie und Appliances. Auch Übernahmen verändern die Positionierung der Anbieter. ZDNet gibt einen Überblick. weiter