Google und VMware bringen Windows-Anwendungen auf Chromebooks

von Bernd Kling

Der Zugriff auf Windows-Anwendungen, Daten und Desktops erfolgt über die DaaS-Plattform von VMware. Die beiden Unternehmen heben die geringeren Kosten, mehr Sicherheit und einfachere Verwaltung hervor. Die Lösung ist ab sofort für geschäftliche Kunden als On-Premise-Service verfügbar. weiter

VMware meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus

von Björn Greif

Im vierten Quartal erzielt es 335 Millionen Dollar Nettogewinn bei 1,48 Milliarden Dollar Einnahmen. Auch im Gesamtjahr legen beide Kennzahlen zweistellig zu. Der Mutterkonzern EMC kündigt trotz übertroffener Erwartungen Stellenstreichungen an. weiter

Deutsche Telekom stellt „Managed Workplace“ aus der Cloud vor

von Björn Greif

Dabei handelt es sich um einen virtualisierten Desktop-Arbeitsplatz, der die Bindung an einen lokalen Rechner überflüssig macht. Das "Büro to go" lässt sich auch mit Smartphone und Tablet nutzen. Das Angebot DeutschlandLAN soll um eine cloudbasierte Telefonanlage auf Basis von Microsoft Lync erweitert werden. weiter

Citrix übernimmt App-Virtualisierungsoptimierer Framehawk

von Florian Kalenda

Seine Plattform verbessert vor allem das Nutzererlebnis bei schlechter Verbindungsqualität. Citrix will sie mit seiner eigenen Technik HDX zusammenführen, die in XenApp und XenDesktop steckt. Dem Verbindungsproblem hatte sich Citrix mit dem Kauf von Bytemobile 2012 schon von anderer Seite genähert. weiter

Oracle kauft Netzwerkvirtualisierer Corente

von Florian Kalenda

Es ergänzt sein Cloud-Angebot damit um softwaredefinierte Netze. LAN-Virtualisierung hatte sich Oracle 2012 mit Xsigo zugekauft. Corentes Cloud Service Exchange stellt es nun als WAN-Virtualisierung daneben. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. weiter

Oracle tritt OpenStack-Foundation bei

von Florian Kalenda

Als Fördermitglied zahlt es mindestens 25.000 Dollar jährlich. Außerdem will es die Integration von OpenStack mit Solaris, seiner Linuxdistribution, seiner Virtuellen Maschine sowie der Virtual Compute Appliance vorantreiben. Kunden sollen mehr Auswahl und Flexibilität erhalten. weiter

Amazon bringt Windows-Desktop-Virtualisierung aufs iPad

von Florian Kalenda

Es ist der erste Tablet-Client für WorkSpaces. An Versionen für Android und sein Fire OS arbeitet AWS noch. Die kostenlos bereitgestellte App ist derzeit allerdings nur für Teilnehmer am limitierten Testprogramm nützlich. Außerdem gibt es Clients für Windows und Mac OS. weiter

VMware stopft Schwachstelle bei Windows-Virtualisierung

von Florian Kalenda

Instanzen von Windows XP, Windows Server 2000 und Windows Server 2003 konnten ihre Rechte hochsetzen. Der Fehler steckte im Treiber LGTOSYNC.SYS. Betroffen sind VMware Workstation, Fusion, Player, ESXi und ESX. weiter

Microsoft veröffentlicht Desktop Optimization Pack 2013 R2

von Björn Greif

Die Sammlung enthält Virtualisierungs-, Management- und Sicherheitstools. Die wichtigsten Neuerungen sind Support für Windows 8.1 sowie die Möglichkeit, Office 2013 zu virtualisieren. Das MDOP 2013 R2 steht für Volumenlizenzkunden mit Software Assurance bereit. weiter

Microsoft aktualisiert Remote-Desktop-Apps für iOS, Mac OS und Android

von Florian Kalenda

Einen Monat nach dem Start wurde die Leistung aller drei verbessert. Unter den Mobilbetriebssystemen ist Pinch-to-Zoom nun im Mauszeigermodus nutzbar. Für Android wurde die Stiftunterstützung erweitert. Microsoft spricht von über 5000 unterschiedlichen Android-Endgeräte-Modellen bisher. weiter

Amazon führt mit WorkSpaces Desktop-Virtualisierung ein

von Florian Kalenda

Die Preise beginnen bei 35 Dollar pro Monat und Nutzer. Versionen einschließlich Microsoft Office gibt es ab 50 Dollar. Die von Amazon angepasste Windows-Server-Software präsentiert sich Anwendern wie ein gewöhnlicher Windows-7-Desktop. weiter

VMware kauft Desktop-as-a-Service-Anbieter Desktone

von Björn Greif

Dessen Plattform will es in seine Cloud- und Virtualisierungsprodukte integrieren. Sie ermöglicht Service-Providern die Bereitstellung virtueller Desktops als Clouddienst. Die Übernahme wurde schon Anfang des Monats abgeschlossen. weiter

Microsoft kündigt neue Remote-Desktop-Apps für iOS und Android an

von Stefan Beiersmann

Sie sollen im Lauf des Oktobers zusammen mit Windows Server 2012 R2 erscheinen. Die Apps erlauben einen Zugriff auf unter Windows oder Windows Server gehostete virtuelle Desktops. Microsoft überarbeitet auch den Remote-Desktop-Client für Mac OS X. weiter

Ivy Bridge-EP: Intel aktualisiert Xeon-E5-Prozessoren

von Florian Kalenda

Der Xeon E5-2600 v2 mit 22 Nanometern Strukturbreite ist in zwölf Varianten für 202 bis 2614 Dollar ab sofort lieferbar. Intel hat in Benchmarks 45 Prozent mehr Effizienz und 50 Prozent mehr Leistung als mit den 32-Nanometer-Vorgängern ermittelt. Erste Server- und Storage-Lösungen sind von IBM und Dell angekündigt. weiter

Parallels vereinfacht Einsatz von Windows-Programmen auf dem iPad

von Florian Kalenda

Mit Access laufen für Windows oder Mac OS X geschriebene Programme wie native Apps auf dem Tablet. Parallels nutz dafür sein 2007 eingeführtes Werkzeug Coherence. Lupe, virtuelle Tastatur und Smart Tap sollen eine Alternative zum Mauseinsatz liefern weiter

vmworld 2013: VMware holt zum Rundumschlag aus

von Ariane Rüdiger

VMwares Virtualisierungs-Siegeszug soll nun auf den Bereichen Storage, Netzwerk und Service fortgeführt werden. Entsprechende Ankündigungen präsentierte VMware zeitgleich auf der VMworld in San Francisco und auf einer Pressekonferenz in München. weiter

Rackspace unterstützt VMware vCenter Server

von Florian Kalenda

Damit erweitert es sein Hybrid-Cloud-Angebot. Mit Ausnahme von vCloud Director stehen alle VMware-Werkzeuge auch in der Cloud zur Verfügung. Als nächsten Schritt auf dem Weg zur Hybrid-Cloud-Marktführerschaft plant der Anbieter eine Integration seiner Angebote. weiter

Microsoft veröffentlicht Windows 8.1 Enterprise Preview

von Bernd Kling

Unternehmenskunden können die Vorschauversion in ihrer Umgebung testen. Microsoft verspricht mit ihr zusätzliche "Premium-Features" für Mobilität, Sicherheit, Verwaltung und Virtualisierung. Der Download der ISO-Dateien setzt ein Microsoft-Konto voraus. weiter

Windows Server 2012 R2 verbessert Linux-Virtualisierung

von Florian Kalenda

Verbesserungen der Treibersammlung Linux Integration Services sollen Linux als Gast-OS auf Augenhöhe mit Windows bringen. Neu sind dynamische Speicherzuweisung, Crashreports und SQM-Unterstützung. Die Freigabe des Updates ist für diesen Monat zu erwarten. weiter