Dell und HP: Gebot für 3Par steht bei 2,4 Milliarden Dollar

von Anita Klingler und Larry Dignan

HP hat seine Offerte auf 33 Dollar pro Aktie erhöht. Nur kurz zuvor hatte Dell 32 Dollar je Aktie geboten und neue Konditionen festgelegt. Ihm steht nun eine Entschädigung von 92 Millionen Dollar zu, sollte der Deal nicht zustande kommen. weiter

HP-Aufsichtsrat genehmigt Aktienrückkauf

von Florian Kalenda und Lance Whitney

10 Milliarden Dollar stehen für die Investition in eigene Anteilsscheine zur Verfügung. Aus einer früheren Rückkaufaktion sind noch 4,9 Milliarden Budget vorhanden. Im kommenden Quartal sollen erst einmal 3 Milliarden Dollar fließen. weiter

Microsoft schreibt VMware-Kunden einen Warnbrief

von Florian Kalenda und Ina Fried

Firmen sollten vor langfristigen Verträgen mit Microsoft sprechen. VMware bietet angeblich keine umfassende Produktpalette. Seine Lösungen sind für den Cloud-Computing-Wandel nicht geeignet. weiter

Das sechste Gebot: HP erhöht auf 30 Dollar pro Aktie

von Anita Klingler

Das sind 2 Milliarden Dollar. Dell war nur wenige Stunden zuvor auf 27 Dollar je Aktie gleichgezogen. Sollte 3Par an Hewlett-Packard gehen, erhält Dell eine Entschädigung von 72 Millionen Dollar. weiter

Mac OS X Server enthält Boot Camp nicht mehr

von Adrian Kingsley-Hughes und Florian Kalenda

Dies teilt die Wissensdatenbank mit. Eine Ankündigung gab es nicht. Die Serverversion von OS X kommt auch auf Konfigurationen von Mac Pro und Mac Mini zum Einsatz. Heimanwender dürften die einfache Dual-Boot-Lösung vermissen. weiter

3Par-Übernahme: HP kontert Gebot von Dell erneut

von Sam Diaz und Stefan Beiersmann

Der Höchstpreis liegt jetzt bei 27 Dollar je Aktie oder 1,8 Milliarden Dollar. HP reagiert damit auf ein gestern von Dell abgegebenes Gebot über 24,30 Dollar je Aktie. Seit Beginn des Bieterwettstreits ist der Kaufpreis für 3Par um 56 Prozent gestiegen. weiter

Dell überbietet HPs Offerte für 3Par um 30 Cent pro Aktie

von Anita Klingler

Insgesamt will der Computerhersteller jetzt 1,62 Milliarden Dollar in bar für den Storage-Array-Spezialisten zahlen. Ursprünglich hatte er 18 Dollar je Aktie geboten. HP löste mit einem Gegenangebot von 24 Dollar einen Bieterwettstreit aus. weiter

Virtualisierung: Die Kosten für Firmen im Überblick

von Peter Marwan

Die meisten Hypervisor für Server-Virtualisierung sind kostenlos, bezahlt wird für Maintenance. Die Lizenzmodelle der Anbieter unterscheiden sich aber erheblich. Die Experton Group hat die Kosten bei Citrix, Microsoft, Red Hat und VMware unter die Lupe genommen. weiter

VMware verbessert Überwachung virtueller Anwendungen

von David Chernicoff und Jan Kaden

SpringSource Hyperic 4.4 kann die Auswirkung einer Virtualisierung auf unternehmenseigene Anwendungen testen. Mit dem Tool finden Administratoren gezielt problematische Komponenten. Hyperic 4.4 hilft damit beim Aufbau einer Cloud-Infrastruktur. weiter

Erste Beweise: Desktop-Virtualisierung rollt an

von Peter Marwan

Die Geschichte der Optimierung von Desktop-Arbeitsplätzen ist lang - und für die meisten bisher auch langweilig. Thin Clients und virtuelle Desktops konnten sich bisher nicht aus aus ihren Nischen befreien. Durch das iPad und Windows 7 ändert sich das gerade. weiter

VMware hebt nach starkem Quartal Umsatzprognose an

von Jan Kaden und Larry Dignan

Die Einnahmen steigen im zweiten Vierteljahr um 48 Prozent auf 674 Millionen Dollar. Der Nettogewinn beläuft sich auf 75 Millionen Dollar. Im Gesamtjahr 2010 will der Virtualisierungsspezialist zwischen 2,72 und 2,8 Milliarden Dollar umsetzen. weiter

Dell virtualisiert Firefox 3.6

von Ben Woods und Florian Kalenda

Die Kace-Version läuft in einem Sandkasten, abgetrennt von allen anderen Prozessen des Betriebssystems. Außerdem gibt es eine Reset-Option für alle Modifikationen und Downloads. Zielgruppe des kostenlosen Programms sind Unternehmen. weiter

Strato bietet dedizierte Server mit SSD-Platten an

von Christoph H. Hochstätter

Das Angebot umfasst Intel-SSDs mit 160 GByte Kapazität in Quad-Core-Opteron-Servern mit 8 GByte RAM. Profitieren können komplexe Datenbanken mit zahlreichen Random-Disk-Zugriffen. Eine Speichererweiterung ist über ein iSCSI-SAN möglich. weiter

Desktop-Virtualisierung: neue Chancen und Risiken

von Jakob Jung

Desktops zu virtualisieren bietet Unternehmen einige Vorteile. Allerdings ist die Auswahl der passenden Lösung nicht ganz einfach - und der Weg dahin will gut geplant sein. ZDNet zeigt, welche Stolpersteine es zu vermeiden gilt. weiter

Apple bringt angeblich Wireless Syncing für iTunes

von Anita Klingler

Per WLAN synchronisieren sich alle Apps automatisch mit dem Computer. Als zweites Cloud-Feature soll Streaming im Herbst kommen. Dann wird Apple mutmaßlich mindestens zwei neue Geräte veröffentlichen. weiter