Beta von Nextcloud 10 bringt Zwei-Faktor-Authentifizierung

von Björn Greif

Zudem liefert sie gerätespezifische Passwörter und einen Schutz vor Brute-Force-Angriffen. Neben den Sicherheitsfunktionen verbessert die Vorabversion auch das Linksharing und den Support für externe Cloudspeicherdienste. ownCloud 9.1 hat ebenfalls gerade eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt. weiter

Host Europe steigert Leistung seiner virtuellen Server

von Björn Greif

Sie nutzen jetzt ausschließlich SSDs und sollen sich dadurch auch für Datenbanken und dynamische Webanwendungen eignen. Kunden haben die Wahl zwischen sechs Leistungsstufen mit maximal zehn vCores, 32 GByte RAM und 800 GByte SSD-Speicher. Plesk 12.5 soll für eine einfache Verwaltung sorgen. weiter

Dell stattet Vier-Sockel-Serverreihe mit neuen Intel-Xeon-CPUs aus

von Rainer Schneider

Zu den Neuvorstellungen zählen die Rackserver-Varianten Poweredge R830 und R930. In ihnen kommen die jüngsten E5- respektive E7-CPUs der vierten Generation zum Einsatz. Das Rackserver-Modell Poweredge FC830 sowie der Bladeserver M830 integrieren ebenfalls aktuelle Intel-Xeon-E5-Chips. weiter

Intel macht Server-CPU-Reihe Xeon E7 v4 auf Basis von Broadwell-EX verfügbar

von Björn Greif

Die neuen Modelle eignen sich für Systeme mit vier oder acht Sockeln für Echtzeit-Analytics und datenintensive Workloads. Sie bieten 4 bis 24 Kerne mit einer Taktfrequenz zwischen 2,0 und 3,2 GHz. Mit 3 TByte unterstützen sie laut Hersteller die branchenweit größte Speicherkapazität pro Sockel. weiter

Vertragsbruch: HPE fordert von Oracle 3 Milliarden Dollar Schadenersatz

von Stefan Beiersmann

Es geht erneut um den Support für HP-Server, die auf der Itanium-Architektur von Intel basieren. Oracles Entscheidung, die Unterstützung entgegen seiner Zusagen einzustellen, soll sich negativ auf die Serverumsätze von HPE ausgewirkt haben. Oracle weist jedoch alle Ansprüche zurück. weiter

Computex: Intel kündigt Server-CPU-Reihe mit schneller Iris-Pro-Grafik an

von Bernd Kling

Die Xeon-E3-1500-v5-Modelle sind für Rechenzentren mit hohen Anforderungen an Grafikperformance gedacht, etwa für die Darstellung multimedialer Inhalte. Intel hat in Taipeh außerdem bestätigt, dass noch in diesem Jahr mit Kaby Lake die siebte Generation seiner Core-Prozessoren kommt. weiter

Jetzt evaluieren: Windows Server 2016 und System Center 2016 TP5

von Thomas Joos

Die neuesten Testversionen von Windows Server 2016 und System Center 2016 gelten als "feature-complete". Sofern eine zeitnahe Einführung mit Erscheinen der Produkte im Herbst geplant ist, sollten IT-Abteilungen jetzt mit der Evaluierungsphase beginnen. weiter

Ubuntu und OpenStack kommen auf IBMs LinuxONE-Mainframes

von Björn Greif

Die Kombination ermöglicht in Verbindung mit Juju-Charms leistungsfähige Cloud-Applikationen. Sie liefert laut IBM die "Geschwindigkeit und Flexibilität, die Unternehmen zum Geldverdienen benötigen". Ubuntu soll sich auf LinuxONE ohne Kenntnisse der Mainframe-Architektur einsetzen lassen. weiter

Server-Joint-Venture ebnet AMD Weg nach China

von Florian Kalenda

Tianjin Haiguang Advanced Technology Investment nimmt für 283 Millionen Dollar AMD-Technik in Lizenz. Zusammen werden sie im Rahmen eines nicht exklusiven Joint Ventures x86-Chips für Server entwerfen und herstellen. AMD-CEO Lisa Su hält den Investor aufgrund seiner Marktkenntnis für einen "wertvollen Partner." weiter

Britischer Hosting-Dienstleister löscht hunderte Domains

von Florian Kalenda

Die Wiederherstellungsarbeiten an den Virtual-Private-Server-Angeboten dauern an. Kunden mit eigenem Backup werden gebeten, selbst Hand anzulegen. Die Ursache ist offen - ebenso wie das mögliche Ende der Arbeiten. weiter

Nvidia stellt HPC-Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des Pascal-Chips GP100 vor

von Björn Greif

Die aus 15,3 Milliarden Transistoren gefertigte GPU wird im 16-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigt. Auf der Tesla-Beschleunigerkarte wird er mit 16 GByte HBM-2-Speicher kombiniert und soll so bis zu 21,2 Teraflops leisten. Acht Tesla P100 verbaut Nvidia in dem Deep-Learning-Großrechner DGX-1. weiter

HPE führt Persistent Memory ein

von Stefan Beiersmann

Die Technik kombiniert schnellen Hauptspeicher mit langlebigem Flash-Speicher. HPE verspricht eine viermal schnellere Verarbeitung von Datenbanktransaktionen. Persistent Memory findet sich in den neuen ProLiant-Gen9-Servern, die HPE auch mit neuen Xeon-Prozessoren von Intel ausstattet. weiter

Servermarkt wächst 5,2 Prozent im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Branchenumsatz erhöht sich auf 15,3 Milliarden Dollar. Auch 2016 soll der Markt durch eine hohe Nachfrage nach Cloud-Diensten weiter wachsen. Hewlett Packard Enterprise ist mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent auch im Kalenderjahr 2015 Marktführer. weiter

Facebook stellt Ein-CPU-Server für Open Compute Project vor

von Bernd Kling

Das in Zusammenarbeit mit Intel entwickelte System bringt laut Facebook heute eine Leistung pro Watt, die sonst mehrere neue Servergenerationen erfordert hätte. Es ermöglicht mehr als die doppelte Computing-Leistung in jedem Rack bei gleichbleibendem Energiebudget. Die Xeon-D-CPUs sind für Webanwendungen und Rechenzentren optimiert. weiter

Tech Talk: Wie die CPU Virtualisierung verbessert

von Thomas Joos

Ohne die Funktionen moderner Prozessoren arbeiten die meisten Virtualisierungslösungen entweder gar nicht oder nur unbefriedigend. IT-Manager sollten mit den Features der im Server verbauten CPUs vertraut sein, um einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. weiter

AMD plant Zen-Serverchips mit bis zu 32 Kernen

von Bernd Kling

Das geht aus einer Präsentation des Genfer Kernforschungszentrums CERN hervor. Die High-End-CPUs vereinen auf einem Package zwei Dice mit jeweils 16 Kernen und verbinden sie mit einem extrem schnellen Interconnect. Sie basieren auf AMDs neuer Zen-Architektur, die eine um 40 Prozent höhere Rechenleistung pro Taktzyklus verspricht. weiter

Samsung startet Produktion von HBM2-basiertem 4-GByte-DRAM für Server

von Björn Greif

Die zweite Generation der Schnittstelle High Bandwith Memory sorgt für eine um den Faktor sieben erhöhte Dateübertragungsrate. Die im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten Chips erreichen eine Bandbreiten von 256 GByte/s. Damit eignen sie sich für High-Perfomance-Computing, Grafik-Rendering und maschinelles Lernen. weiter