Relisys DVD 16x

von Alexandro Urrutia

Das Teco/Relisys DVD 16x zeigt keine guten Leistung. Durchschnittlich liest das Laufwerk des in Deutschland eher unbekannten Herstellers CDs nur mit 22,6-fachem Tempo. Da ist sogar eine Großzahl der derzeit erhältlichen CD-Brenner und Combo-Drives schneller. Daten-CDs werden gerade mal 4 Prozent schneller gelesen (23,6x CD) und Audio-Scheiben liest das Laufwerk gar nur mit 17,7-fachen Tempo. Bei der Grabb-Leistung kann man sich auf 15,8-fache Geschwindigkeit einstellen, mehr schafft das ... weiter

Samsung SD-616

von Alexandro Urrutia

Beim Samsung DVD-ROM SD-616 beeindruckt vor allem das unglaubliche Messergebnis für die geringe mittlere Zugriffszeit bei DVDs von durchschnittlich nur 99 ms - das entspricht fast schon dem Referenzwert bei CDs (95 ms) und ist gut 66 Prozent niedriger als die Vorgabe für DVDs (150 ms). Aber auch bei CD-Medien liegt der Wert für die mittlere Zugriffszeit unter der Vorgabe: 92 ms beträgt der Durchschnitt für alle CD-Typen und bei reinen Daten-Scheiben sind es gar nur 82 ms. weiter

Archos Cesar SlimCDRW 8824

von Florian Edlbauer

Archos Cesar ist ein CD-Brenner zum Mitnehmen. Im Durchmesser ist das Gerät kaum größer als eine CD selbst. Die Höhe von 2,4 cm ist allerdings nötig, um Lese- und Schreibkopf, sonstige Elektronik sowie die zwei Akkus unterzubringen. weiter

Ricoh MP-9200A

von Alexandro Urrutia

Das hier getestete Modell MP-9200A ist zwar am Markt noch zu haben, Ricoh selbst liefert das Gerät aber nicht mehr aus. Technisch gesehen ist das Ricoh MP-9200A hinsichtlich Leseleistung vielen CD- und DVD-Laufwerken ebenbürtig oder gar überlegen. Die CD-Leserate beträgt im Durchschnitt das 25,8-Fache der normalen CD-Geschwindigkeit (1x = 176 kByte/s). Teilweise übertreffen die Messergebnisse die Herstellerangaben bezüglich maximaler Leseleistung um etwa 5 Prozent! Bei reinen CD-ROMs ... weiter

Waitec Sfinx 16

von Alexandro Urrutia

Nach dem Motto „Klotzen statt Kleckern“ stehen dem SFINX 16 ganze acht MByte Pufferspeicher zur Verfügung. Im Betrieb macht sich das lediglich beim Schreiben von CD-Rs bemerkbar: Inklusive Lead-In und Lead-Out benötigt das Gerät im Schnitt nur knapp 5 Minuten und 40 Sekunden für eine CD-R mit 700 MByte. Das entspricht etwa 11,7-facher Schreibgeschwindigkeit und dem 16-Fachen beim Schreiben der reinen Datenspur. weiter

Toshiba SD-R1202

von Alexandro Urrutia

Die Leseleistung des Toshiba Combo-Drives SD-R1202 ist bei CDs mit dem Faktor 24,5 nur Mittelmaß. Reine Daten-Scheiben (CD-ROM) werden mit einer Transferrate von fast 5 MByte/s (genau 27,3x CD) dagegen etwas flotter gelesen. Einen Werteinbruch gibt es aber erst beim Messergebnis in der Kategorie Audio-CD - 15,5-faches Tempo ist bereits recht mager. Doch die relativ geringen Grabbleistung von 1,8 MByte/s (10,5x CD) ist noch weniger Grund zur Freude – zumindest für MP3-Sammler. Alles noch ... weiter

Plexcombo 201040-12A

von Alexandro Urrutia

Das Plexcombo 201040-12A ist das erste Gerät von Plextor, das auch DVDs lesen kann. Plextor ist der Konkurrenz ein Schritt voraus und bietet mit diesem Laufwerk nicht ein 16- sondern ein 20-fach CD-Brenner mit DVD-Lesefähigkeit. Erstaunlicherweise hat die erhöhte Brennleistung auch Einfluss auf die Leseperformance: Durchschnittlich 29,8-fache CD-Geschwindigkeit ist ein beachtlicher Wert. Nicht selten sind Messwerte jenseits der 40-fach Marke im Testverlauf zu finden. Größte ... weiter

LG GCC-4120B

von Alexandro Urrutia

LGs Combo-Laufwerk GCC-4120 ist technisch eine Generation hinter den Geräten der Konkurrenz, weswegen es in Punkto Performance nur schwer zu anderen Laufwerken aufschließen kann. Dennoch ist die durchschnittliche Leistung zufrieden stellend. Insbesondere ist die mittlere Zugriffszeit sehr gut, sie entspricht fast der Referenzklasse. Die Leseleistung bei DVDs im Allgemeinen ist nur ausreichend und zum Rippen von DVD-Videos ist das GCC-4120 nicht zu empfehlen. Insgesamt aber ein preiswertes ... weiter

Panasonic CW-8572

von Alexandro Urrutia

Das Panasonic/Matsushita CW-8572 wird in Deutschland nur als reines OEM-Gerät vertrieben. Das Laufwerk ist also fast ausschließlich nur in fertigen Komplettsystemen zu finden und kann separat nicht erworben werden. Und falls es wider den Erwartungen doch so sein sollte, liegt voraussichtlich kein Zubehör bei. Bei der Gesamtbewertung wurde dies berücksichtigt, und die Kategorie Lieferumfang entsprechend nicht bewertet. Dafür wurde die Gewichtung bei der Bewertung des Preises erhöht. ... weiter

BTC BCO1612IM

von Alexandro Urrutia

BTC bietet mit dem BCO-16IM ein stabiles Combo-Laufwerk mit guter Leseperformance und guter Brennleistung zu einem günstigen Preis. Zwar ist keines der Messergebnisse überdurchschnittlich gut, negatives gibt es aber ebenso wenig zu berichten. Mit dem BCO-1612IM sind zwar keine Geschwindigkeitsrekorde zu erzielen, aber dafür ist es ein guter Partner in Sachen Verlässlichkeit und Stabilität. weiter

Memorex DVD Recorder 100

von Mohamed Afiri

Der erste DVD+RW-Brenner von Memorex bietet die gleichen Eigenschaften und Leistungen wie seine Konkurrenten der zweiten Generation, ist also auch kompatibel zu DVD+R. weiter

So bewertet ZDNet

von Alexandro Urrutia

Die unterschiedliche Gewichtung mit der ZDNet die Messwerte und ... weiter

High-Speed Brenner aus Fernost

von Alexandro Urrutia

Nachdem Sony mit dem DRU110A eine richtige Pleite unterlaufen war, scheint der japanische Unterhaltungsriese mit dem DRU120A ein Clou gelungen zu sein - immerhin schaffte es das neue Laufwerk auf den zweiten Platz in unserer Gesamtwertung. Rein Leistungsmäßig und in der Kategorie Ergonomie platzierte sich der SONY sogar auf die erste Position. weiter

Preis-Brenner

von Alexandro Urrutia

Bereits in der ersten Generation schon diente der Vorgänger, der MP5120A, als OEM-Vorlage für Hersteller wie HP, Sony, Freecom, AOpen und andere. Der Neue heißt schlicht MP5125A. Rein von den Spezifikationen her hat sich nur eines geändert: die Fähigkeit, DVD+R-Medien zu brennen. Hinsichtlich Leistung und Geschwindigkeit ist man größtenteils gleichwertig geblieben. weiter

Anschluss verpasst

von Alexandro Urrutia

Der Abtrünnige unter den Testkandidaten: Pioneers DVR-A04. Als einziges Gerät im Test unterstützt dieser Brenner nicht das DVD+R(W)-Format, sondern wie auch sein Vorgänger, der DVR-A03, nur die offiziellen vom DVD-Konsortium befürworteten Standards DVD-R und DVD-RW. Leider erfreuen sich diese nicht der von den Machern erhofften Verbreitung und Unterstützung - zumindest DVD-RW. DVD-R wird ja immerhin schon seit langem im professionellen Umfeld genutzt und auch von anderen Herstellern ... weiter

HP DVD 200i

von Alexandro Urrutia

Ein leistungsfähiges Schreib- und Lesegerät für CDs sowie DVDs. Die beste mittlere Zugriffszeit bei CDs und eine gute Fehlerkorrektur sprechen für das interne Gerät von HP. Beim lesen von Audio-CDs ist er nicht der schnellste, aber für den Hausgebrauch reicht es allemal. Das gleiche gilt beim Rippen von DVDs. Größtes Manko: die Zugriffszeit bei DVDs! weiter