Amazon testet Tesla-Akkutechnik in Rechenzentren

von Florian Kalenda

In Kalifornien sollen 4,8 Megawattstunden Energiespeicher ungestörten Betrieb sicherstellen. Auch ermöglicht dies eine Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien. Tesla sieht Akkus als zweites Standbein und bietet neuerdings Systeme mit 7 oder 10 kWh für Wohnhäuser und Büros an. weiter

Amazon Web Services mit Umsatzsprung

von Stefan Beiersmann

Die Cloudsparte nimmt 1,57 Milliarden Dollar ein. Das entspricht einem Plus von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das gute Ergebnis lässt den Kurs der Amazon-Aktie im nachbörslichen Handel um 6,8 Prozent steigen. weiter

Fujifilm und IBM realisieren Magnetband mit 220 Terabyte

von Florian Kalenda

Das entspricht einer Dichte von 123 Gigabit auf einer Fläche von einem Quadratzoll. Sie nutzten dafür feinere Barium-Ferrit-Partikeln und einen Schreibkopf mit einer Genauigkeit von weniger als sechs Nanometern. Die Technik wird nun cloudkompatibel gemacht. weiter

HGST zeigt 10-Terabyte-Festplatte

von Stefan Beiersmann

Sie kommt angeblich schon im zweiten Quartal in den Handel. Die für Rechenzentren entwickelte HDD nutzt die Technologien HelioSeal und Shingled Magnetic Recording. Letztere soll durch überlappende Datenspuren eine höhere Datendichte erlauben. weiter

Deutsche Bank und HP schließen milliardenschweren Outsourcing-Vertrag

von Björn Greif

Er hat eine Laufzeit von zehn Jahren und sieht die Modernisierung der weltweiten IT der Deutschen Bank durch HP vor. HP soll Betriebsplattform, Datenspeicherung und Hosting bereitstellen. IT-Architektur, Anwendungsentwicklung und Datensicherheit bleiben hingegen in den Händen der Bank. weiter

Apple investiert 1,7 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren

von Björn Greif

Im irischen Athenry und im dänischen Viborg sollen bis 2017 zwei neue Anlagen mit einer Fläche von jeweils 166.000 Quadratmetern entstehen. Apple will sie vollständig mit erneuerbaren Energien betreiben. Laut CEO Tim Cook ist es das bisher größte Projekt von Apple in Europa. weiter

Softbank bringt IBMs Watson Japanisch bei

von Florian Kalenda

Sie wollen auch kombinierte Anwendungen mit Softbanks freundlichem Androiden "Pepper" und IBMs Superhirn entwickeln. Pepper versteht Gesten, Watson kann hingegen Quizfragen eigenständig beantworten. Softbank wird außerdem primärer Watson-Vertriebspartner in Japan. weiter

Microsofts Private Cloud Nebula nutzt Azure-in-a-Box

von Florian Kalenda

Die Microsoft Cloud Platform ist eine On-Premise-Lösung für Azure. Sie basiert auf Hardware von Dell. Nebula nutzt sie für die Bereitstellung einer Testumgebung. Menschliche Entwickler und Testaprogramme können dort hunderte VMs auf einen Schlag anlegen. weiter

IBM eröffnet in Kürze Rechenzentrum in Frankfurt am Main

von Björn Greif

Es soll noch vor Jahresende den Betrieb aufnehmen. Der Standort ist einer von elf, an denen IBM neue Rechenzentren betreiben will. Zu den anderen gehören beispielsweise Mexiko-Stadt und Tokio. In den Ausbau seiner weltweiten Cloud-Infrastruktur investiert das Unternehmen insgesamt 1,2 Milliarden Dollar. weiter

Intel-Chairman rechtfertigt Verluste der Mobilsparte

von Stefan Beiersmann

Sie sind durch Intels verspäteten Einstieg in den Markt für Mobilprozessoren entstanden. Trotzdem hält Intel an seinem Engagement im Mobilbereich fest. CEO Brian Krzanich sieht Rechenzentren jedoch als den wichtigsten Wachstumsmarkt an. weiter

Amazon verspricht Umstieg auf erneuerbare Energien

von Florian Kalenda

Ziel sind 100 Prozent. Amazon nennt aber weder einen Zeitplan, noch macht es öffentlich, wie es das Ziel zu erreichen gedenkt. Es bezeichnet derzeit drei seiner Rechenzentren als "CO2-neutral": USA West in Oregon, die GovCloud und Frankfurt am Main. weiter

Lufthansa lagert gesamte IT-Infrastruktur an IBM aus

von Björn Greif

Der jetzt unterzeichnete Outsourcing-Vertrag hat ein Volumen von einer Milliarde Euro über die Laufzeit von sieben Jahren. Zusätzlich zu individuellen Infrastrukturdiensten wird IBM voraussichtlich ab 1. April 2015 alle Rechenzentren, Help-Desk- und Druckservices von Lufthansa Systems managen. weiter

Cisco-CFO tritt trotz solider Quartalszahlen zurück

von Florian Kalenda

Auf Frank Calderoni folgt zum 1. Januar 2015 Kelly A. Kramer, bisher Senior Vice President für Business Technology und Betriebsfinanzen. Cisco übertraf die Erwartungen und das Vorjahresergebnis leicht. CEO John Chambers sieht "ermutigende Trends in einem schwierigen Umfeld." weiter