Nutanix drängelt sich auf weitere Cisco-Produkte

von Peter Marwan

Nutanix AHV soll bald auch auf den Blade-Servern der Reihe Cisco UCS laufen. Im August wurde bereits einseitig Unterstützung für Rackmount-Server angekündigt - was bei Cisco gar nicht gut angekommen ist. weiter

Nutanix erhält Zertifizierungen von SAP und Oracle

von Peter Marwan

Der Nutanix-Hypervisor AHV hat den Ritterschlag für den Einsatz mit der SAP Business Suite und Netweaver auf Linux erhalten. Außerdem hat SAP die Hardware-Plattformen der Nutanix NX-Serie auf Basis von Intel-Broadwell-Prozessoren für den Betrieb der SAP Business Suite zertifiziert. weiter

Nutanix erweitert Hyperkonvergenz-Plattform um Networking-Funktionen

von Peter Marwan

Bislang war die native Verwaltung mit der Management-Software Prism auf Storage, Computing und Virtualisierung beschränkt. Netzwerkfunktionen werden jetzt sukzessive ergänzt. Zum Auftakt wurden auch Partnerschaften mit zahlreichen Anbietern bekannt gegeben. weiter

Wie Enterprise-Anwendungen auf hyperkonvergenten Infrastrukturen laufen

von Ariane Rüdiger

Hergebrachte Infrastrukturen sind für die Welt der hybriden Cloud viel zu teuer, unflexibel und kompliziert. Benötigt wird eine interne IT-Infrastruktur, die wie die Public Cloud funktioniert. Dieses Ziel prägte die Entwicklung von Nutanix Invisible Infrastructure. weiter

Intel stellt NVMe-SSD DC P3100 für Rechenzentren vor

von Stefan Beiersmann

Sie nutzt Intels 3D-NAND-TLC-Flash. Das Unternehmen bietet die im unteren Preissegment angesiedelte SSD mit Kapazitäten von bis zu einem Terabyte an. Einsatzgebiete sind Boot-Laufwerke, Web Hosting und Search Indexing. weiter

Die Enterprise Cloud – Zukunft der Unternehmens-IT

von Ariane Rüdiger

Neue Trends verändern die IT rasant. Mit der Enterprise Cloud können Unternehmen alte und neue Anwendungswelten nutzen und gleichzeitig von den Vorteilen aktueller Infrastrukturtechnologien profitieren. weiter

Canonical stellt Ubuntu 16.10 vor

von Stefan Beiersmann

Neu ist eine Developer Preview der Desktop-Oberfläche Unity 8. Sie bietet eine einheitliche Nutzererfahrung für Desktops, Tablets und Smartphones. Ubuntu 16.10 kommt zudem mit neuen Funktionen für den Einsatz in hybriden Cloud-Umgebungen. weiter

Microsoft veröffentlicht Final von Windows Server 2016

von Stefan Beiersmann

Sie steht ab sofort für MSDN-Abonnenten und Kunden mit Volumenlizenzen zur Verfügung. Microsoft bietet Windows Server 2016 auch als Azure Image an. Erhältlich sind die Versionen Standard, Datacenter, MultiPoint Premium, Storage Server und Hyper-V-Server. weiter

Nutanix übernimmt PernixData und Calm.io

von Anja Schmoll-Trautmann

Nutanix will mit den Technologien der beiden Unternehmen seine Attraktivität für Betreiber von Cloud-Rechenzentren steigern. Während Calm.io eine Plattform zur Automatisierung von DevOps anbietet, ist PernixData auf Storage-Optimierung in virtualisierten Umgebungen spezialisiert. weiter

Microsoft veröffentlicht Azure Stack Mitte 2017 als Appliance

von Björn Greif

Unternehmen können damit Azure-Dienste im eigenen Rechenzentrum einsetzen. Dell, HPE und Lenovo werden dafür vorkonfigurierte Serversysteme anbieten. Windows Server 2016 und System Center 2016 will Microsoft zur Ignite-Konferenz Ende September verfügbar machen. weiter

LzLabs macht Software Defined Mainframe „Gotthard“ verfügbar

von Björn Greif

Damit können Kunden Legacy-Mainframe-Anwendungen ohne Änderungen am Code auf Red-Hat-Linux-Server oder Microsoft Azure umziehen. Auch eine Neukompilierung oder Konvertierung von Daten ist nicht erforderlich. Verschiedene Migrationswerkzeuge sollen den Umstieg erleichtern. weiter

Intel kündigt neuen HPC-Prozessor Xeon Phi Knights Landing an

von Stefan Beiersmann

Den Xeon Phi Knights Landing wird es in unterschiedlichen Varianten mit bis zu 72 Prozessorkernen geben. Im Gegensatz zur ersten Xeon-Phi-Generation sind die neuen Prozessoren bootfähig. Allgemein verfügbar ist die neue Generation ab September 2016. weiter

Top500: In China entwickelter „Sunway TaihuLight“ ist schnellster Supercomputer

von Björn Greif

Mit einer Rechenleistung von 93 Petaflops verweist er den mehrjährigen Spitzenreiter Tianhe-2 auf den zweiten Rang. Erstmals stellt China auch mehr Vertreter in der Top500-Liste als die USA. Deutschland ist mit 26 Systemen vertreten und damit Spitzenreiter in Europa. Das schnellste davon belegt mit 5640 Teraflops Platz neun der Gesamtrangliste. weiter