Bericht: Am Montag endende Yahoo-Auktion stößt auf wenig Interesse

von Florian Kalenda

Laut Fortune haben etwa die vermeintlichen Interessenten Microsoft und Softbank nicht einmal Akteneinsicht beantragt. Seine Quellen berichten zudem von Schikanen für Interessenten. Auch den Umsatz des Blognetzwerks Tumblr wollte die Yahoo-Führung angeblich nicht offenlegen. weiter

GoPro kündigt Entwicklerprogramm an

von Florian Kalenda

Partner können Apps, Zubehör und Stative für seine Actionkameras anbieten. Zum Start sind etwa BMW mit einer Rundenzeiten-App und Fisher-Price mit Integration in Spielzeugreihen an Bord. Mit Works with GoPro gibt es auch eine Zertifizierungsmöglichkeit. weiter

Google macht neuen Anlauf mit Beacons und verspricht höhere Sicherheit

von Bernd Kling

Die "Ephemeral ID" soll neue Nutzungsszenarios unterstützen, die mehr Sicherheit und Privatsphäre voraussetzen. Die rotierenden EIDs sind jeweils nur kurzfristig gültig, um ein Tracking im "Physical Web" zu verhindern. Samsonite will einen Koffer mit integriertem Beacon und EID anbieten, damit ihn nur der Besitzer verfolgen kann. weiter

Micron betritt Markt für Software-Plattformen

von Rainer Schneider

Hierzu kooperiert der Speicherhersteller unter anderem mit VMWare. Gemeinsam mit dem Virtualisierungsspezialisten bietet er nun eine rein Flash-basierte und software-definierte Speicherplattform an, die Rechenzentren zukunftssicher machen soll. weiter

ownCloud 9 Enterprise Edition vorgestellt

von Bernd Kling

Die Unternehmensversion bietet eine Reihe zusätzlicher Features gegenüber der Community Edition. Der Anbieter der privaten Cloud-Lösung verspricht damit sicheren Zugriff über Datensilos hinweg. Dokumentenklassifizierung, Zugriffskontrolle und Federated Cloud Sharing unterstützen den Austausch auf unterschiedlichen ownCloud-Installationen. weiter

Google Drive erlaubt neuerdings Anpassung der Synchonisationsordner

von Björn Greif

Dadurch wird weniger Speicherplatz auf dem Quellrechner benötigt. Wählt der Nutzer einen Ordner ab, verschwindet er vom Computer, verbleibt aber in der Cloud. Eine neue Warnmeldung soll verhindern, dass andere Anwender den Zugriff auf geteilte Dateien verlieren, wenn diese lokal verschoben oder gelöscht werden. weiter

CIA investiert in Social-Media-Mining

von Florian Kalenda

Das lässt sich aus einer Liste mit 38 bisher unbekannten Beteiligungen des Wagniskapital-Arms In-Q-Tel herauslesen. Sie wurde von The Intercept veröffentlicht. Auch Containerspezialist Docker und Mobile-Security-Anbieter Lookout erhielten Anschubfinanzierung aus dem Haushalt der CIA. weiter

Googles Machine-Learning-System TensorFlow jetzt verteilt einsetzbar

von Björn Greif

Die Trainingssoftware für Maschinenlernen lässt sich in der jüngsten Version 0.8 auf "hunderten Maschinen" parallel betreiben, um die Rechenzeit im Idealfall von Wochen auf Stunden zu verkürzen. Zudem können Entwickler TensorFlow neuerdings auf eigener Hardware laufen lassen. weiter

Kostenloser Code-Editor: Microsoft gibt Visual Studio Code 1.0 frei

von Björn Greif

Mit ihm lassen sich moderne Web- und Cloud-Anwendungen entwickeln und debuggen. Er unterstützt zahlreiche Programmiersprachen von JavaScript, C++ und PHP über Node.js und ASP.NET bis hin zu F# und Go. Der Code-Editor liegt unter Open-Source-Lizenz für Windows, Linux und OS X vor. weiter

Microsoft erweitert Azure Media Services um Künstliche Intelligenz

von Florian Kalenda

Darunter fallen etwa Gesichts- und Emotionserkennung. Auch die Höhepunkte eines Videos kann Azure Media Services nun bestimmen und automatisch aussagekräftige Zusammenfassungen erstellen. Weitere Neuheiten sind Bewegungserkennung, Speech-to-Text in acht Sprachen und geglättete Zeitraffervideos. weiter

Apollo Lake: Intel setzt auf Cloudbooks

von Florian Kalenda

Der Name meint günstige Windows-Notebooks unterschiedlicher Hersteller. Konzept und Bezeichnung erinnern wohl nicht zufällig an Chromebooks mit Googles Chrome OS. Intel legt auch ein Referenzdesign mit den im zweiten Halbjahr erscheinenden Apollo-Lake-Chips vor. weiter

Webseite zeigt: Apple könnte OS X in MacOS umbenennen

von Florian Kalenda

Diesen Namen erwähnte eine aktualisierte Infoseite zum Umweltschutz. Er erschien in einer Reihe mit iOS, webOS und tvOS. Inzwischen hat Apple die Schreibweise auf OS X korrigiert. "Mac OS" hieß das Desktop-Betriebssystem offiziell bis 2012. weiter

Warum zentrales Sicherheitsmanagement so wichtig ist

von Bitdefender

Das Umfeld von Firmen hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Organisationen brauchen physische und virtuelle Umgebungen und nutzen private oder öffentliche Clouds, um Erreichbarkeit und Geschäftsfähigkeit zu verbessern. weiter