Facebook ermöglicht Online-Testament

von Florian Kalenda

Nutzer benennen darin eine Kontaktperson und definieren ihre Rechte - etwa auf einen Download des Bildarchivs. Facebook zufolge lässt sich das Profil des Verstorbenen so zur Erinnerungsstätte umdefinieren. Google hatte schon 2013 diskret "Konto-Einstellungen für längere Inaktivität" eingeführt. weiter

Microsoft kauft angeblich seinen Stift-Lieferanten N-trig

von Florian Kalenda

Es bedient sich seiner Hardware erst seit dem Surface Pro 3. Laut Calcalist zahlt es mehr als 200 Millionen Dollar für das 190-Mann-Unternehmen aus Israel. Dies würde zu Microsofts Ankündigung im WSJ passen, "Tinte zum Leben erwecken". weiter

Toshiba bringt 13,3-Zoll-Ultrabook mit Broadwell-CPU und 16 Stunden Laufzeit

von Björn Greif

Das Satellite Z30-B-100 nutzt den 2,2 GHz schnellen Dual-Core-Chip Core i5-5200U mit Intels HD-Grafik 5500. Zur weiteren Ausstattung zählen 8 GByte RAM, 256-GByte-SSD-Speicher, WLAN nach 802.11ac, eine 2-Megapixel-Webcam und eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Der Preis beträgt 1099 Euro. weiter

Qualcomm droht nun auch Kartelluntersuchung in Südkorea

von Björn Greif

Im Fokus steht erneut seine Lizenzierungspraxis. Aufgrund seines obligatorischen Gegenlizenzierungsmodells wurde es in China kürzlich schon zu einer Strafzahlung von 975 Millionen Dollar verdonnert und muss dort diverse Auflagen erfüllen. Südkorea erwägt jetzt ähnliche Schritte. weiter

Apple erlaubt App-Downloads in Pinterest

von Bernd Kling

App Pins erlauben Downloads direkt aus dem Bilder-Social-Network, ohne den App Store aufsuchen zu müssen. Apple hat dazu ein eigenes Pinterest-Profil mit Pinnwänden beigetragen. Pinterest verfolgt zunächst keine Gewinnabsichten mit den App Pins, könnte aber nach dem Vorbild von Facebook und Twitter Werbeformate für App-Entwickler anbieten. weiter

Zalando erwirtschaftet 2014 erstmals einen Jahresüberschuss

von Björn Greif

Zum bereinigten EBIT von 82 Millionen Euro trug vor allem das Weihnachtsquartal bei. Die EBIT-Marge lag für diesen Zeitraum bei 9,9 Prozent und übers Jahr hinweg bei 3,7 Prozent. Der Umsatz des Modeversenders wuchs um etwa 26 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. weiter

Twitter kauft Analysedienst und Werbe-Vermittler Niche

von Florian Kalenda

Zu seiner Kundschaft zählen 6000 Kreative und 100 werbetreibende Marken sowie Agenturen. Die erste Gruppe versorgt es mit kostenlosen Hilfsmitteln und vermittelt zugleich ihre Dienste der zweiten Gruppe. Das 2013 gestartete Projekt ist auf Twitter und dessen Videodienst Vine konzentriert. weiter

Microsoft erweitert Office Online um neue Funktionen

von Björn Greif

Das erste Update in diesem Jahr verbessert unter anderem den Lesemodus, die Dateiverwaltung und die Bearbeitungsfunktionen. Eine neue Startansicht gibt schnelleren Zugriff auf zuletzt geöffnete Dateien und Vorlagen. Auch die Hilfe wurde optimiert. weiter

Früherer Microsoft-Manager wird CEO der Cloud Foundry Foundation

von Florian Kalenda

Sam Ramiji soll als neutraler Chef das schnelle Wachstum des Projekts verwalten: Etwa die Platin-Mitglieder EMC, HP, IBM, Intel, Pivotal, SAP und VMware stellen bedeutende Ressourcen für das Opern-Source-PaaS ab. Kritik daran kommt von Red Hat. weiter

Marissa Mayer: Yahoo hat einige der besten Daten der Branche

von Florian Kalenda

Das Potenzial von Daten aus Yahoo Mail und Fantasy Football etwa wird noch kaum genutzt. "Wir mussten uns neu erfinden", sagt Mayer, und zwar als werbefinanziertes "Unternehmen für Mobilapplikationen". Derzeit läuft noch die Integration der Werbe-Zukäufe Flurry für Apps und Brightroll für Video. weiter

Canalys: Nachfrage nach Android-Wear-Geräten ist noch verhalten

von Björn Greif

Im vergangenen Jahr wurden 720.000 Smartwatches und Fitnessarmbänder mit Googles im März vorgestellten Betriebssystem verkauft. Das reichte lediglich für einen Marktanteil von 15,6 Prozent. Führend ist hier Motorola vor LG, Sony und Asus. Der Gesamtmarkt wird weiterhin von Samsung dominiert, was sich mit der Apple Watch aber bald ändern könnte. weiter

Aufbruch ins virtuelle Zeitalter

von Sasa Marinkovic

Die Bildqualität von TVs und PCs entwickelt sich immer weiter, wie 4K- oder Retina-Displays zeigen. Auch "Virtual Reality"-Geräte sind nicht mehr wegzudenken. Sasa Marinkovic, Head of Technology Solutions bei AMD, erklärt im Gastbeitrag für ZDNet, wie aus seiner Sicht die nächste Stufe der visuellen und virtuellen Revolution aussieht. weiter

Nvidia übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Gewinn wächst um 31 Prozent auf 193,1 Millionen Dollar. Seine Einnahmen steigert Nvidia um 9 Prozent auf 1,25 Milliarden Dollar. Der Umsatz mit Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets ist jedoch rückläufig. weiter