Google und WhiteHat Security streiten über Open-Source-Browser Aviator

von Björn Greif

WhiteHat Security bewirbt Aviator als "sichersten und privatesten Browser im Web". Sicherheitsexperten von Google haben aber kurz nach Release diverse Schwachstellen aufgedeckt, die diese Aussage widerlegen. Darunter befindet sich auch eine kritische Lücke, die Remotecodeausführung erlaubt. weiter

AWS führt Haswell-basierte Instanzen ein

von Florian Kalenda

Fünf Typen umfassen bis zu 36 vCPUs. Zu den Anwendungsgebieten zählen HPC, Online-Spiele, Simulationen oder Risikoanalyse. Für die EU werden sie aus Irland heraus, bisher aber nicht in Frankfurt angeboten. weiter

Audi-Smartwatch von LG läuft unter WebOS

von Florian Kalenda

Sie verfügt über ein eigenes Mobilfunkmodul und kann Anrufe sowie SMS absetzen. Für Audi wurde sie als NFC-Schlüssel für Fahrzeuge aufgerüstet. Bisher setzten Audi und auch LGs Smartwatches auf Googles Android. weiter

Google will Translate-App um Echtzeit-Übersetzung erweitern

von Björn Greif

Schon heute haben Nutzer die Möglichkeit, per Spracheingabe Wörter übersetzen zu lassen. Mit einem baldigen Update soll der Prozess aber deutlich schneller vonstatten gehen. Welche Sprache gesprochen wird, erkennt das Programm automatisch. weiter

Bitcoin-Börse Bitstamp nach Verlust von 4 Millionen Euro zurück

von Florian Kalenda

Eine knappe Woche war die derzeit wohl drittgrößte Wechselbörse offline. Sie spielte ein sicheres Backup auf neuer Hardware ein, um alle Beweismittel aufzubewahren. Bitstamp zufolge betraf der Angriff nur einen kleinen Teil der Bitcoin-Reserven. weiter

Samsung kündigt 5,5-Zoll-Smartphone Galaxy A7 mit Metallgehäuse an

von Björn Greif

Die Neuvorstellung ist nur 6,3 Millimeter dick und damit Samsungs bisher dünnstes Smartphone. Geplant sind eine LTE- und eine Dual-SIM-Version mit Octa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher und 13-Megapixel-Hauptkamera. Das AMOLED-Display löst 1280 mal 720 Pixel auf. weiter

Dänemark investiert über 60 Millionen Euro in offensive Cyberwaffen

von Florian Kalenda

Ein Rüstungskonzern war 2014 einem Angriff zum Opfer gefallen. Im Dezember hat das Land schon eine nationale Strategie für Cyber- und Datensicherheit eingeführt. Sie dient allerdings vor allem dem Schutz von Behörden, Zulieferern und kritischer Infrastruktur. weiter

NASA und Nissan entwickeln gemeinsam selbstlenkende Autos

von Florian Kalenda

Die Kooperation am Ames Research Center ist auf zunächst fünf Jahre ausgelegt. Geplant sind Elektroautos, die notfalls bremsen und selbständig einparken können. Nissan-CEO Carlos Ghosn sagt: "Diese Partnerschaft bringt die besten und klügsten Köpfe von NASA und Nissan zusammen." weiter

Vodafone stellt Lollipop-Update für Samsung Galaxy S5 bereit

von Björn Greif

Zunächst lässt es sich nur mit der Samsung-Software Kies installieren. Ein Over-the-Air-Update soll aber in Kürze folgen. Versionen von anderen Mobilfunkanbietern sowie für S5-Modelle ohne Branding dürften ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen. weiter

Mitarbeiter von Sony Pictures weiter ohne E-Mail und Netzzugang

von Florian Kalenda

Der E-Mail-Zugang soll in den nächsten Tagen wieder stehen. Andere Netzwerk-Funktionen des "papierlos" arbeitenden Filmstudios können noch bis zu sechs Wochen auf sich warten lassen. Die Schadenssumme liegt dem CEO zufolge aber deutlich unter allen Schätzungen und wird von einer Versicherung abgedeckt. weiter

Box will mit Börsengang 187 Millionen Dollar erlösen

von Stefan Beiersmann

Es strebt einen Ausgabepreis von 13 Dollar pro Aktie an. Das entspricht einem Unternehmenswert von 1,5 Milliarden Dollar. Seinen Umsatz hat Box zuletzt verdoppelt. Einnahmen von 153,8 Millionen Dollar steht allerdings ein Verlust von 129 Millionen Dollar gegenüber. weiter

OpenSSL patcht weitere acht Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Sie ermöglichen unter anderem DoS-Angriffe. Davon betroffen ist allerdings nur die DTLS-Implementierung von OpenSSL, die für VPN und WebRTC verwendet wird. Ein anderer Fehler führt dazu, dass die Sicherheitstechnik Forward Secrecy entfernt wird. weiter

Outlook/Exchange: Wie man die E-Mail-Flut sinnvoll kanalisiert

von Thomas Joos

Die Flut an E-Mails wird immer häufiger zum Produktivitätskiller. Das McKinsey Global Institute hat errechnet, dass sich Wissensarbeiter geschätzte 28 Prozent ihrer Arbeitszeit mit ihrer E-Mail-Verwaltung herumschlagen. Mit sinnvollen Einstellungen in Exchange und Outlook lässt sich dieses Problem lindern. weiter