Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Gefallen Ihnen diese Artikel?
Falls ja, dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter und sie bekommen alle unsere Artikel frei Haus geliefert.

Florian Kalenda

Youtube führt Statistik-App für Anbieter von Videos ein

Uhr von Florian Kalenda

Die Android-Version von Youtube Creator Studio kann schon heruntergeladen werden. Ein iOS-Ableger soll in Kürze folgen. Zu den geplanten Funktionen zählen auch Videos mit 60 fps, Untertitel von Fans und ein direkt in die Plattform integriertes Spendensystem. » weiter

Facebook kämpft gegen Massenanfrage nach Nutzerdaten

Uhr von Florian Kalenda

Ein Gericht in New York forderte private Daten von 381 Nutzern an. 62 davon wurden später wegen Vortäuschung von Arbeitsunfähigkeit belangt. Die bis dahin größte je eingegangene Anfrage hatte 30 Nutzern gegolten. » weiter

Recht auf Vergessen: Google beginnt mit dem Löschen

Uhr von Florian Kalenda

Es setzt damit das EuGH-Urteil vom vergangenen Monat um. Bei jeder Personensuche erscheint nun ein Hinweis, dass möglicherweise Ergebnisse unterdrückt wurden. 41.000 Anträge sollen bisher eingegangen sein. » weiter

Salesforce startet Händlerplattform

Uhr von Florian Kalenda

Über eine Mobil-App mit Standortzugriff können Kunden im Geschäft identifiziert und kompetent beraten werden. Die Plattform erhält auch ein Kundenforum und Austauschmöglichkeiten für Verkäufer. Parallel stellte Salesforce zusammen mit Philips eine Gesundheitsplattform vor, die Daten aus Apps und Wearable Devices analysieren kann. » weiter

Zwei Überraschungsproteste unterbrechen Google I/O

Uhr von Florian Kalenda

Eine Frau forderte Google auf, "ein Gewissen zu entwickeln." Sie bezog sich offenbar auf eine Räumung in einem Mietshaus, das Google-Jurist Joe Halprin gehört. Der zweite Protestierende behauptete, dass Google "totalitäre Maschinen baut, die Menschen töten." » weiter

Akamai meldet weniger DDoS-Angriffe auf Firmen im ersten Quartal

Uhr von Florian Kalenda

Dies gilt allerdings nur sequenziell: Gegenüber dem Vorjahresquartal gab es eine Zunahme um 11 Prozent. Jede vierte betroffene Organisation wurde innerhalb des Quartals mehrmals angegriffen. Immer öfter gelten die Attacken Port 5000 für Universal Plug & Play. » weiter

Google bringt eigenständige Präsentations-App Slides

Uhr von Florian Kalenda

"Google Präsentationen" ergänzt die Ende April aus Drive herausgenommenen Apps für Textverarbeitung und Tabellen. Alle drei können künftig Microsoft-Office-Dokumente ohne Konversion bearbeiten. Die Funktionalität hat Google aus Quickoffice übernommen. » weiter

Samsung Knox fließt in Android ein

Uhr von Florian Kalenda

"Android for Work" wird Teil von Android L sein. Firmen bekommen die Möglichkeit, Apps auf alle ihre Geräte zu pushen. Mit einer Container-Technik trennt Android zwischen privaten und geschäftlichen Daten. » weiter

Buchhändler Barnes & Noble spaltet sich auf

Uhr von Florian Kalenda

Die Ladengeschäfte auf der einen und Nook Media auf der anderen Seite arbeiten ab 2015 als eigenständige Firmen. Solche Pläne hatte der frühere Amazon-Rivale letztes Jahr noch verworfen. Neue Quartalszahlen weisen einen Rückgang der Nook-Umsätze um erneut 22 Prozent aus. » weiter

News-of-the-World-Chefredakteur wegen Telefon-Hacking verurteilt

Uhr von Florian Kalenda

Der spätere Kommunikationsdirektor von Premierminister Cameron bewilligte illegales Abhören von Informanten. Seine Vorgängerin Rebekah Brooks sprachen die Geschworenen allerdings in allen vier Anklagepunkten frei. Sie galt als enge Vertraute von News-Corp-Chef Rupert Murdoch. » weiter

Archos liefert Anfang Juli erste Smart-Home-Geräte aus

Uhr von Florian Kalenda

Ein Starterpaket zum Preis von 229 Euro kann ab sofort vorbestellt werden. Es umfasst ein 7-Zoll-Tablet als Steuerzentrale, zwei Kameras, zwei Sensoren für Fenster oder Türen und zwei Sensoren für Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit. Zusätzliche Bausteine sollen um 25 Euro kosten. » weiter

Samsung erwartet “kein so gutes” Quartal

Uhr von Florian Kalenda

Das sagte Finanzchef Lee Sang Hoon koreanischen Medien. Es wurde später durch den Konzern bestätigt. Der für Ende Juli angesagten Quartalsmeldung soll nun nächste Woche ein Zwischenbericht vorausgehen. » weiter

Oculus-CEO: Unser Vorbild ist Android

Uhr von Florian Kalenda

Der von Facebook gekaufte Virtual-Reality-Pionier ist wie Google im Mobilbereich offen für Partnerschaften aller Art. Sogar mit Konkurrent Sony hat er sich schon ausgetauscht. Sony entwickelt mit Morpheus eine eigene VR-Technik für die Playstation 4. » weiter

Microsofts Chefjurist sieht wegen NSA-Überwachung düstere Zukunft

Uhr von Florian Kalenda

Die IT-Branche ist ihm zufolge in ihrer Opposition gegen die von Edward Snowden aufgedeckten Überwachungsaktivitäten "grundlegend einer Meinung". Neben Privatsphäre und Bürgerrechten sind auch geschäftliche Zwänge zu bedenken: "Unser Geschäftsmodell basiert auf dem Vertrauen der Menschen." » weiter

Google-Partnerschaft mit Twilio macht Chromebooks zum IP-Telefon

Uhr von Florian Kalenda

Twilio CX für 75 Dollar pro Monat schließt ein Chromebook und ein Plantronics-Headset ebenso ein wie 7500 Freiminuten. Es richtet sich an Großunternehmen und Callcenter. Über die Lösung lassen sich auch SMS verschicken und Videokonferenzen durchführen. » weiter

Dell baut Supercomputer für die Universität Cambridge

Uhr von Florian Kalenda

Das gerade fertig gestellte HPC-Cluster dient zur Auswertung von Daten des Funkteleskops Quare Kilometre Array. "Wilkes" ist der derzeit effizienteste luftgekühlte Supercomputer weltweit. Seine Rechenleistung beträgt 240 Teraflops. » weiter

Microsoft entwickelt Hose mit Smartphone-Lademöglichkeit

Uhr von Florian Kalenda

In dem Kleidungsstück steckt ein zusätzlicher Akku. Es ist zum Qi-Standard kompatibel, den Lumia-Smartphones und auch bestimmte Modelle von HTC, Huawei, LG, Motorola, Samsung sowie Sony unterstützen. Für etwa 300 Euro soll die Hose etwa über Amazon verfügbar gemacht werden. » weiter