Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

Yahoo stellt Software-Bibliothek Yahoo User Interface ein

Uhr von Florian Kalenda

Die Arbeit an der JavaScript-Bibliothek war 2005 begonnen worden. Künftig gibt es nur noch seltene Bugfixes. Yahoo informiert: "Viele Entwickler sehen heute solche großen JavaScript-Libraries als ummauerte Gärten, in die sie sich nicht einsperren lassen möchten." » weiter

Bericht: Syrische Gruppierung steht hinter Blackworm RAT

Uhr von Florian Kalenda

Syrian Malware Team hat mindestens zwei Varianten des RAT eingesetzt: die Urversion 0.3.0 und auch 2.1. FireEye glaubt, dass ihr einer der Entwickler angehört. SMT unterstützt den Präsidenten al-Assad und hat auch Verbindungen zur Syrian Electronic Army. » weiter

Abgelehntes Samsung-Verkaufsverbot: Apple geht in Berufung

Uhr von Florian Kalenda

Richterin Lucy Koh aus San Jose hatte am Mittwoch entschieden, es sei Apple nicht gelungen, den behaupteten schweren Schaden nachzuweisen. Apple bezieht auf ein Gechworenenurteil vom Mai. Es sicherte ihm wegen Patentverletzungen fast 120 Millionen Dollar Schaden zu. » weiter

MSN Messenger macht endgültig dicht

Uhr von Florian Kalenda

Jetzt stellt ihn Microsoft auch in China ein. Im Rest der Welt ist er seit April 2013 nicht mehr verfügbar. Verbleibende Anwender werden mit 2 Dollar Gesprächsguthaben zu Skype gelockt. » weiter

Tabletmarkt: IDC halbiert Wachstumsprognose für 2014

Uhr von Florian Kalenda

Statt von plus 12,1 Prozent geht es nur noch von plus 6,5 Prozent im Jahresvergleich aus. Nordamerika und Westeuropa stagnieren, bleiben aber aufgrund der beträchtlichen Umsätze relevant. Der Rest der Welt legt um etwa 12 Prozent nach Stückzahlen zu. » weiter

Bericht: Telekom nennt Verkaufspreis für T-Mobile USA

Uhr von Florian Kalenda

Bloomberg will von einem intern mit 35 bis 40 Dollar pro Aktie bezifferten "Preiskorridor" erfahren haben. Möglicherweise handelt es sich um ein Signal an Interessenten wie Iliad. Das französische Unternehmen hatte 33 Dollar geboten, war aber zurückgewiesen worden. » weiter

Sony macht 13,3 Zoll großes E-Ink-Tablet in den USA verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Es leistet aber weder Support, noch liefert es an Adressen außerhalb der USA. PDF ist das einzige unterstützte Dateiformat. Dokumenten können unter anderem mit handschriftlichen Notizen angereichert werden. Der Online-Preis beträgt 1100 Dollar. » weiter

Microsoft führt OneDrive-Dienste in Android-App zusammen

Uhr von Florian Kalenda

Die App unterstützt jetzt auch das zwar gleichnamige, aber technisch komplett getrennte OneDrive for Business. Eine neue Optik hilft bei der Trennung geschäftlicher und privater Daten. Eine solche Vereinheitlichung soll "in den nächsten Monaten" auch unter iOS und Windows Phone erfolgen. » weiter

Google zeigt in Suchergebnissen keine Autorennamen mehr

Uhr von Florian Kalenda

Profilbilder und Angabe der Follower auf Google+ hatte es schon im Juni abgeschafft. Diese Angaben brachten nicht die erhofften Vorteile - und lenkten Nutzer in manchen Fällen sogar ab. Weiter erscheinen aber Google+-Posts aus den Kreisen der Suchenden. » weiter

Bericht: Hacker änderten Bankkontodaten bei JPMorgan

Uhr von Florian Kalenda

Das meldet CNN. Sicherheitsexperten halten es für schwer, aber möglich: "Wir haben es mit Gegnern zu tun, die nicht nur bei ihren Angriffen und dem Sammeln von Informationen beträchtliche Raffinesse zeigen, sondern die auch hervorragend ausgerüstet sind." Ungewöhnlich ist vor allem, dass die Manipulationen von außen erfolgten. » weiter

Zwei neue Funktionen für Microsofts MDM-Lösung Windows Intune

Uhr von Florian Kalenda

Geräten mit iOS und Windows Phone 8.1 lassen sich Firmen-E-Mail-Konten als Profile zuweisen. Der Enterprise-Modus von IE11 ist nun auch für Windows 8.1/RT verfügbar. Fürs vierte Quartal sind etwa noch ein geschützter Browser und App-Wrapping vorgesehen. » weiter

Apple lädt für 9. September nach Cupertino ein

Uhr von Florian Kalenda

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Wir wünschten, wir könnten mehr sagen." Dies könnte sich auf verbesserte Sprachsteuerung etwa in Verbindung mit der iWatch beziehen. Als gesetzt gilt die Einführung neuer iPhones - wie im September der letzten drei Jahre - mit 4,7 und 5,5 Zoll Displaydiagonale. » weiter

Microsoft entfernt 1500 falsche Windows-8-Apps aus Store

Uhr von Florian Kalenda

Ein falsches Update auf Windows 8.1 und ein nicht von Adobe, sondern von "microsoft studioz" stammender Flash Player waren darunter. Nicht immer handelt es sich um Malware: Manche Entwickler versuchen auch, Gratisprogramme für kleine Summen anzubieten. » weiter

LG stellt runde Android-Uhr G Watch R vor

Uhr von Florian Kalenda

Der bis zu den Rändern genutzte Bildschirm liefert 320 mal 320 Pixel Auflösung. Er setzt stromsparende P-OLED-Technik ein. Für 299 Euro bekommt der Käufer ein Edelstahlgehäuse und ein Kalbsleder-Armband. Die übrige Ausstattung entspricht der im Juni eingeführten G Watch. » weiter

Gear S: Samsung bringt gebogene Smartwatch mit Mobilfunkchip heraus

Uhr von Florian Kalenda

Sie unterstützt maximal UMTS. Das 2 Zoll große Super-AMOLED-Display liefert 480 mal 360 Pixel Auflösung. Mit einem 300-mAh-Akku sollen zwei Tage Betrieb möglich sein. Zu den Anwendungen zählen Navigation mit Nokia Here, ein Nachrichtendienst und Nike+-kompatible Fitnessüberwachung. » weiter

Microsoft-CEO Satya Nadella reist nach China

Uhr von Florian Kalenda

Ein Treffen mit Behördenvertretern wurde nicht bestätigt. Microsoft steht dort gerade im Fokus einer Kartelluntersuchung, die dem in Windows integrierten Browser und dem Media-Player gilt. Parallele Verfahren laufen gegen Qualcomm und Mercedes-Benz. » weiter

Steve Wozniak: Wearables sind schwer zu verkaufen

Uhr von Florian Kalenda

Apple muss bisherige Wearables mit seiner iWatch übertreffen - ähnlich wie mit dem iPhone 2007 bestehende Smartphones. Woz: "Ich persönlich hätte gerne einen größeren Bildschirm, der ähnlich viel kann wie mein iPhone. Die kleinen Bildschirme reißen es für mich nicht raus. Wenn es Freisprechen ermöglicht, sollte der Lautsprecher gut sein." » weiter

IDC korrigiert PC-Prognose nach oben

Uhr von Florian Kalenda

Die Verkäufe gehen zwar zurück, aber nicht um 6 Prozent, sondern nur um 3,7 Prozent. Konkret ist von 303 Millionen im Jahr 2014 verkauften Einheiten die Rede. 2015 könnten es 291 Millionen Desktops und Notebooks werden. » weiter

Google veröffentlicht Ergebnisse unabhängiger Sicherheitschecks

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine Zertifizierung nach ISO 27001 und eine Prüfung nach SOC 3 Typ II. Sie umfassten Google Apps for Business, Google Apps for Education und die Google Cloud Platform, erstmals aber auch Hangouts und Google+. Kunden sollen sehen, "wer ihre Daten schützt - und wie." » weiter