Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

Apple will noch jahrelang Musik zum Download anbieten

Uhr von Florian Kalenda

Es widerspricht einem Bericht über das Ende von iTunes in zwei oder spätestens vier Jahren. Weder das eine noch das andere trifft zu. Laut Branchenverband IFPI liegen Downloads derzeit weltweit noch vor Streaming. Möglicherweise wird diese Art Musikkauf sich wie die Vinyl-Schallplatte länger als erwartet halten. » weiter

Yahoo zahlt 2000 Dollar für Hinweis auf ImageMagick-Lücke

Uhr von Florian Kalenda

Es verspricht eigentlich bis zu 15.000 Dollar fürs Finden von Lücken mit großen potenziellen Auswirkungen. Sicherheitsforscher Behrouz Sadeghipour hatte die Schwachstelle "ImageTragick" auf der Yahoo-Site Polyvore am 4. Mai gemeldet und Beispielcode beigefügt. Er ist aber nicht ihr Entdecker. » weiter

Bericht: Apples Forschungsausgaben steigen 2016 um 30 Prozent

Uhr von Florian Kalenda

Und 2017 wird das Forschungsbudget voraussichtlich über 12 Milliarden Dollar betragen. Zum Start des ersten iPhone 2007 waren es knapp 800 Millionen Dollar. Vermutlich fließt nicht die ganze Summe in die Entwicklung der Apple Watch 2: Ein Analyst sieht den Konzern vor dem "größten Schwenk" seiner Geschichte. » weiter

Nutzerzahl von Samsungs Gear VR übersteigt eine Million

Uhr von Florian Kalenda

Das hat Oculus ermittelt. Facebook steht vor der Einführung von "360 Photos" in seinem News Feed. Parallel informiert Forrester in einem Report über Chancen durch VR für Firmen. Es erwartet, dass bis 2025 etwa acht Prozent der US-Beschäftigten brillenbasierte Technik für VR oder AR einsetzen werden. » weiter

Ex-Sun-CEO Schwartz: Java-APIs waren bewusst für alle offen

Uhr von Florian Kalenda

Im Prozess Oracle gegen Google erklärte er als Zeuge: "Die Strategie war es, sich über diese offenen APIs zu verständigen und bei den Implementierungen in Wettbewerb zu treten." Das galt auch für unangenehme Konkurrenten wie das GNU-Projekt Classpath. Schwartz fühlte sich davon genervt - aber eine Lizenz benötigte es ebenso wenig wie Google. » weiter

Salesforce setzt IoT-Cloud auf AWS auf

Uhr von Florian Kalenda

Dadurch will es das "unkontrollierte exponentielle Wachstum" des neuen Diensts abfedern. Er ist bei ausgewählten Kunden im Test und wird wohl in der zweiten Jahreshälfte 2016 starten. Salesforce zufolge kann er in jeder Public Cloud und im eigenen Rechenzentrum laufen. » weiter

Bericht: Google plant Sprachassistenten Chirp noch für 2016

Uhr von Florian Kalenda

Angeblich wird er dem Router OnHub ähneln. Für die Konferenz Google I/O nächste Woche wird zumindest ein Update zu Googles Sprachsteuerung erwartet. Auf "OK, Google" hören bisher nur Android-Geräte und -Apps sowie die experimentelle Augmented-Reality-Brille Glass. » weiter

Google Cardboard in Deutschland erhältlich

Uhr von Florian Kalenda

Ein Exemplar kostet 20 Euro, für zwei zahlt man 30 Euro - jeweils inklusive Versandkosten. Die Lieferung erfolgt fünf bis acht Werktage ab Bestellung. Auch in Frankreich, Großbritannien und Kanada ist die Virtual-Reality-Kartonfassung für Smartphones erstmals offiziell erhältlich. » weiter

Facebook Moments kommt nach Europa – aber ohne Gesichtserkennung

Uhr von Florian Kalenda

Auch für Kanada wurde die Funktionalität umgebaut. Eine enthaltene "Objekterkennung" soll auftauchende Personen dennoch gruppieren helfen - wenn auch weniger zuverlässig. Auch das Facebook-Webportal und Facebook Messenger verzichten in EU und Kanada auf Gesichtserkennung - seit 2012 beziehungsweise 2015. » weiter

EU-Kommission untersagt Fusion von Three und O2 in Großbritannien

Uhr von Florian Kalenda

Die Hutchison-Tochter wollte für 13,9 Milliarden Euro zum größten Netzbetreiber des Landes aufsteigen. Ihre Angebote wie fünf Jahre keine Preiserhöhung konnten die Wettbwerbskommission nicht gewogen machen. Eine Verringerung von vier auf drei Wettbewerber - wie noch in Deutschland bewilligt - würde erkennbare Nachteile für Verbraucher bringen. » weiter

Oracle schätzt Android-Umsätze auf 42 Milliarden Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Damit begründet es seinen Anspruch auf 9,3 Milliarden Dollar Schadenersatz. In seiner Eingangserklärung sprach Oracles Chefanwalt von einer "Fair-Use-Ausrede" Googles. Als erster Zeuge sagte der frühere Google-CEO Eric Schmidt aus. Ihm zufolge hielt Google eine Nutzung von 37 Java-APIs ohne Lizenz für zulässig. » weiter

Windows Insider: Microsoft stellt WLAN-Sharing in Windows 10 ab

Uhr von Florian Kalenda

Das umstrittene Wi-Fi Sense fehlt im jüngsten Insider-Build 14342. Laut Gabe Aul von Microsoft handelt es sich um eine dauerhafte Entscheidung. Der Aufwand sei in Relation zu Interesse und Nutzung zu groß. Die Funktion ermöglichte Kontakten WLAN-Zugriffe, ohne ihnen das eigentliche Passwort anzuzeigen. » weiter

Facebook: „Zehntausende Entwickler“ arbeiten an Chatbots

Uhr von Florian Kalenda

Außerdem versenden 5000 Shopify-Händler schon Bestellbestätigungen über Facebook Messenger. Eine Entmenschlichung von Chat befürchtet Produktmanager Stan Chudnovsky nicht: Vielmehr sei die Kommunikation zwischen Firmen und ihren Kunden in Telefon-Hotlines schon allzu roboterhaft. » weiter

Freies WLAN: Große Koalition schafft Störerhaftung ab

Uhr von Florian Kalenda

CDU/CSU und SPD konnten sich nach Informationen des Spiegel heute auf einen Gesetzentwurf einigen. Auch private und nebengewerbliche WLAN-Betreiber müssen kein Passwort vergeben oder eine Zustimmung einholen, sondern können ohne Angst vor rechtlichen Folgen unbeschränkten Zugang ermöglichen. » weiter

Salesforce-Ausfall in den USA hält seit 18 Stunden an

Uhr von Florian Kalenda

Ein Datenbankausfall führte zu einem Integritätsproblem. Versuche, es zu lösen, sind offenbar gescheitert. Jetzt soll ein Backup eingespielt werden. Betroffen ist eine von 46 für Nordamerika angebotenen Instanzen. » weiter

Patente: Jetzt klagt auch Groupon gegen IBM

Uhr von Florian Kalenda

IBM Websphere nutzt angeblich ein Groupon-Patent, wenn es Händlern stadortabhängige Kundenbenachrichtgungen erlaubt. Es handelt sich um eine Gegenklage. Laut Groupon versucht IBM, "seinen Status als Dinosaurier der Einwähl-Ära loszuwerden", indem es gegen Rechte "heutiger" Technikfirmen verstößt. » weiter

Marktforscher sehen PC-Markt einschließlich Tablets auf Niveau von 2011

Uhr von Florian Kalenda

Es war das sechste Quartal in Folge mit rückläufigem Absatz. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sieht Canalys weltweit einen Rückgang um 13 Prozent auf 101 Millionen Geräte. Tablets verloren am stärksten, 2-in-1-Geräte legten global zu. Apple bleibt knapp vor Lenovo Marktführer. » weiter

Zweite Verkaufsrunde: Yahoo trifft sich mit Interessenten

Uhr von Florian Kalenda

Marissa Mayer und ihre Führungsmannschaft zeigen sich laut von Recode zitierten Teilnehmern nun gesprächig und kooperativ. Investor Starboard übt offenbar positiven Einfluss aus. Zu den verbleibenden Kaufinteressenten zählen Verizon, Investor TPG und eine Allianz aus Bain Capital sowie Vista Equity Partners. » weiter

Amazon ermöglicht Firmen Direktvertrieb von Videoproduktionen

Uhr von Florian Kalenda

Seine neue Plattform Video Direct präsentiert sich als Youtube für professionelle Anbieter. Diese können sich dem Prime-Aboprogramm anschließen, Filme und Sendungen zur Leihe oder Miete anbieten - und in den USA auch werbefinanziert. Deutschland, Österreich, Großbritannien und Japan sind die weiteren Startländer. » weiter