Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

AVG übernimmt MDM-Pionier Location Labs

Uhr von Florian Kalenda

Es zahlt 140 Millionen Dollar sofort und weitere 80 Millionen Dollar erfolgsabhängig. Die Aktionäre müssen noch zustimmen. Ein Kredit über 300 Millionen Dollar ermöglicht AVG wohl noch weitere Zukäufe, » weiter

LinkedIn sichert Konten stärker ab

Uhr von Florian Kalenda

Es gibt drei neue Funktionen: Anwender können nun alle ihre Log-ins mit IP und Gerätetyp sehen. In Benachrichtigungmails zu Sicherheitsvorkommnissen erhalten sie zusätzliche Informationen. Und schließlich gibt es eine umfassende Exportfunkton einschließlich Suchanfragen und IP-Adressen-Log. » weiter

Abwerbeverbot: Apple und Google treffen sich erneut mit Klägern

Uhr von Florian Kalenda

US-Bezirksrichterin Lucy Koh hatte im August einen Vergleich mit einem Volumen von 324,5 Millionen Dollar als zu niedrig abgewiesen. Jetzt gab es ein neuerliches Treffen mit einem früheren Richter als Vermittler. Beide Parteien haben einen neuen Prozesstermin beantragt. » weiter

IFA: Samsung präsentiert Galaxy Note 4 und Galaxy Edge

Uhr von Florian Kalenda

Sie bringen 5,7 beziehungsweise 5,6 Zoll große Bildschirme mit. Das Display des Edge ist am rechten Rand gekrümmt. Samsung sieht für diesen Bereich Menü- oder Informationsleisten vor. Der Marktstart des Note 4 für etwa 800 Euro ist im Oktober geplant. » weiter

Intel stellt Luxusarmband MICA vor

Uhr von Florian Kalenda

Das Design kommt vom Modehaus Opening Ceremony, verkauft wird es im Luxus-Kaufhaus Barneys New York für etwas unter 1000 Dollar. Intel hat die Technik beigesteuert: ein eigenes Mobilfunkmodul und ein gekrümmtes 1,6-Zoll-Touch-Display. MICA kann SMS anzeigen und an Termine erinnern. » weiter

IDC: Phablets werden Notebooks und Tablets überflügeln

Uhr von Florian Kalenda

In absoluten Zahlen geht es von 175 Millionen verkauften Phablets 2014 aus, während 170 Millionen Notebooks verkauft werden. Für 2015 erwartet es 318 Millionen Phablets bei gleichzeitig 233 Millionen verkauften Tablets. » weiter

Samsung übernimmt Cloudprinting-Firma

Uhr von Florian Kalenda

PrinterOn setzt auf Firmen und Bildungseinrichtungen als Kunden. Dokumente werden per E-Mail in die Cloud hochgeladen. Der Druck kann an einem von 10.000 Standorten in 120 Ländern weltweit erfolgen. Zur Abholung gibt der Nutzer einen Sicherheitscode ein. » weiter

Google entwickelt Quantenprozessor für Künstliche Intelligenz

Uhr von Florian Kalenda

Die Leitung übernimmt Physikprofessor John Martinis von der University of California in Santa Barbara. Sein Team kann sowohl das Quantenforschungslabor Googles und der NASA nutzen als auch unversitäre Anlagen. Die gleiche Universität beherbergt Microsofts Quantenforschungsprojekt Station Q. » weiter

Offene Weiterentwicklung von WebOS heißt jetzt LuneOS

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um das früher wenig eingängig "WebOS Ports Open WebOS" benannte Projekt - und nicht etwa um Open WebOS. Der erste öffentliche Test-Release von LuneOS kann ab sofort auf HP TouchPad, Galaxy Nexus, Nexus 4 und Nexus 7 (2012) installiert werden. » weiter

Bericht: Manager von Satellitenprogramm verlässt Google

Uhr von Florian Kalenda

Projektleiter Greg Wyler war offenbar nur wenige Wochen bei Google beschäftigt. Auch der mit ihm von Sat-Internet-Anbieter O3b Networks gekommene Brian Holz soll auf dem Absprung sein. Google investiert über eine Milliarde Dollar in das Projekt. » weiter

Apple nennt Gründe für App-Store-Abweisungen

Uhr von Florian Kalenda

Zu 14 Prozent fehlen einfach für die Prüfung benötigte Informationen. In 8 Prozent aller Fälle werden Apps nicht zugelassen, weil sie unfertig oder fehlerhaft sind. Wegen unbrauchbarer Oberflächen lehnt Apple 6 Prozent der Apps ab. » weiter

Google Enterprise benennt sich um in Google for Work

Uhr von Florian Kalenda

Die vor zehn Jahren gegründete Sparte will so betonen, dass sie Firmen aller Größe versorgt. Auch die einzelnen Produkte tragen ab sofort den Zusatz "for Work": etwa Gmail und Drive. 64 Prozent der Fortune 500 sind zahlende Google-Kunden. » weiter

Microsoft China spekuliert schon über Windows 9

Uhr von Florian Kalenda

Im Social Network Weibo richtete es eine Frage an seine Follower: "Microsofts neues Betriebssystem Windows 9 erscheint in Kürze. Glauben Sie, dass das Startmenü in der linken unteren Ecke zurückkehren wird?" Der Post enthielt auch ein - nicht echtes - Logo. » weiter

HP schildert Nordkoreas Cyberwaffen

Uhr von Florian Kalenda

Zugang zur Technik verschafft sich das Land trotz UN-Embargo über Japan. Seine Spione und Cyberstreitkräfte arbeiten überwiegend im Ausland. Computerspiele verschaffen Devisen und eine Möglichkeit, Botnetz-Clients für DDoS-Angriffe zu verteilen. » weiter

Weltweiter Betriebssystem-Markt: Windows 8.1 überholt Windows 8

Uhr von Florian Kalenda

Windows 8.1 liegt mit 7,5 Prozent sogar deutlich vorne: Windows 8 kommt bei StatCounter nur noch auf 6 Prozent. In Deutschland hat dieser Wechsel allerdings schon im April stattgefunden. Das 13 Jahre alte Windows XP ist mit 12,6 Prozent immer noch deutlich populärer allen Mac-OS-Versionen zusammen, die 7,8 Prozent ausmachen. » weiter