Suche nach "zdnet"

Google patentiert Liefersystem mit Schließfächern auf selbstfahrenden LKW

Uhr von Björn Greif

Kunden sollen kurz vor Eintreffen ihrer Lieferung eine Textnachricht auf ihr Smartphone geschickt bekommen. Darin finden sich die Nummer des Schließfachs mit ihrer Ware und der zugehörige Zahlencode zum Öffnen desselben. Der Antrag für eine "autonome Lieferplattform" stammt vom 1. Juli 2013. » weiter

Intel-Update schließt Overclocking-Lücke bei Skylake

Uhr von Bernd Kling

UEFI-Versionen von Mainboard-Herstellern erlaubten das Übertakten per Basistakt. Der Chiphersteller bringt seine Partner jetzt dazu, ein Microcode-Update in ihr BIOS aufzunehmen und damit das Overclocking preisgünstiger Skylake-Prozessoren zu verhindern. Von Intel offiziell zugelassen ist das Übertakten nur für die kostspieligeren High-End-Prozessoren mit dem Suffix K. » weiter

Google lässt Werbeblocker-Plug-ins wieder für Play Store zu

Uhr von Björn Greif

Nach Einsprüchen von Entwicklern hat es seine Entscheidung von Anfang des Monats rückgängig gemacht. Die zwischenzeitlich entfernte Erweiterung Adblock Fast für Samsungs Android-Browser "Internet 4.0" steht wieder zum Download bereit. Sie wurde ebenso aktualisiert wie das Plug-in Crystal. » weiter

Facebook zahlte 2015 weniger Prämien für Sicherheitslücken

Uhr von Florian Kalenda

Dies schreibt es seinen besseren Sicherheitspraktiken zu. Probleme mit Cross-Site Scripting und Cross-Site Request Forgery vermeidet es durch Vorbeugen. Bei neuen Meldungen prüft es seine gesamte Codebasis - sodass es oft "ganze Klassen von Anfälligkeiten auf einmal beseitigen" kann. » weiter

Andy Rubins Start-up-Inkubator Playground verspricht KI für alle

Uhr von Bernd Kling

Googles früherer Android-Chef erwartet künstliche Intelligenz schon bald als Cloud-Service. Sein Dienstleister Playground arbeitet an Bausteinen für KI, die in verschiedensten Geräten zu nutzen sind. Rubin will Dashcams für Autos im Tausch gegen damit erfasste Daten abgeben - für eine visuelle Echtzeit-Kartierung der Welt. » weiter

Twitter führt Videowerbung an der Spitze der Timeline ein

Uhr von Florian Kalenda

Das Format "First View" ist zunächst nur in den USA im Einsatz. Es handelt sich um eine Form von Promoted Tweets. Im Vorfeld von Twitters für heute anstehender Quartalsmeldung fiel die Aktie erstmals temporär unter die Schwelle von 15 Dollar. » weiter

Google zeigt ab Januar 2017 keine Flash-Werbung mehr

Uhr von Florian Kalenda

Und ab Ende Juni 2016 nimmt es keine solchen Anzeigen mehr an. Kunden sollen auf HTML 5 ausweichen. Das gilt für AdWords ebenso wie für DoubleClick. Die nötigen Konversionswerkzeuge bietet Google seit Jahren an. » weiter

Zahlreiche Mac-Anwendungen sind anfällig für Man-in-the-Middle-Angriffe

Uhr von Björn Greif

Grund sind Lücken im Framework Sparkle, über das viele Apps Updates beziehen. Da dabei eine unverschlüsselte HTTP-Verbindung genutzt wird, können Angreifer theoretisch den Datenstrom abfangen und modifizieren. Ein Fix von Sparkle steht bereit, ist allerdings nicht ganz einfach zu implementieren. » weiter

Samsung zeigt Konzept für transparente und spiegelnde OLED-Videowände

Uhr von Björn Greif

Sie bestehen aus vier 55 Zoll großen Einzeldisplays. Die zugrunde liegende Technik hatte Samsung schon vergangenen Juni vorgestellt. Jetzt kombiniert es sie aber erstmals mit seinem Videowandsystem. Von LG gibt es auf der ISE 2016 in Amsterdam einfach gebogene und wellenförmige OLED-Signage-Displays zu sehen. » weiter

US-Geheimdienstchef will Internet der Dinge für Überwachung nutzen

Uhr von Florian Kalenda

Auf Anfrage teilt James Clapper dem US-Senat mit: "In Zukunft könnten Geheimdienste das [Internet der Dinge] für Identifikation, Überwachung, Beobachtung, Standortverfolgung und Zielauswahl für die Rekrutierung nutzen, oder um Zugriff auf Netze und Anwender-Zugangsdaten zu erhalten." » weiter

Microsoft führt Archiv für Windows-10-Updates ein

Uhr von Florian Kalenda

Es hat "auf Feedback zur Offenlegung von Windows-10-Updates gehört". Das neue Angebot erinnert an die Firmware-Informationsseiten zum Tablet Surface. Microsoft setzt damit ein Transparenzversprechen vom Oktober 2015 um. » weiter

Oculus stellt VR-PCs ab 1500 Dollar Paketpreis vor

Uhr von Florian Kalenda

Die Rechner kommen von Asus, Alienware und Dell. Sie werden online über Amazon, Best Buy und Microsoft Store vertrieben. Das teuerste Modell von Alienware kostet einschließlich der Brille Rift 3149,98 Dollar. » weiter

Gigaset bringt 5,5-Zoll-Smartphone ME Pro in den Handel

Uhr von Björn Greif

Es wird ab 11. Februar im Onlineshop des deutschen Herstellers für 549 Euro erhältlich sein. Damit kostet es 80 Euro mehr als das Gigaset ME. Dafür erhalten Kunden einen größeren Bildschirm, eine höher auflösende Hauptkamera und einen leistungsfähigeren Akku. » weiter

Gmail warnt vor unsicheren Verbindungen

Uhr von Florian Kalenda

Es weist auf Provider ohne TLS-Verschlüsselung ebenso hin wie auf nicht verifizierbare Domains. Ein Klick auf das rote Schloss bringt weitere Informationen. Google löst damit ein Versprechen von 2015 ein. » weiter

US-Regierung plant deutliche höhere Ausgaben für Cybersicherheit

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sollen im kommenden Jahr um 5 Milliarden Dollar auf 19 Milliarden Dollar steigen. 3,1 Milliarden Dollar sollen in den Ausbau der Netzwerke von Bundesbehörden fließen. Darüber hinaus sucht das Weiße Haus nun einen Chief Information Security Officer. » weiter

Twitter kündigt Initiative gegen Internet-Trolle an

Uhr von Stefan Beiersmann

Es gründet mit Experten und Organisationen das Twitter Trust and Safety Council. Dieses soll sicherstellen, dass Nutzer ihre Meinung frei auf Twitter äußern können. Die Initiative sucht nach einer Balance zwischen Meinungsfreiheit und dem Kampf gegen Missbrauch. » weiter