Suche nach "zdnet"

ZDNet-Special: Samsung Galaxy TabPro S

Uhr von ZDNet-Redaktion

In Kooperation mit Samsung informiert ZDNet über das neue Windows-Tablet Samsung Galaxy TabPro S. Das 12-Zoll-Gerät hatte der Hersteller erstmals zur CES präsentiert. Jetzt ist es in Deutschland verfügbar. » weiter

Smart City: Mit ULE-Funk auf Rattenfang

Uhr von Tillmann Braun

Die ULE-basierte Köderschutzbox verhindert Kontakt von Giftködern mit dem Wasserkreislauf. Die Erfindung der Nürnberger Firma ball-b hat es auf die Shortlist der DECT Awards geschafft. Ob die Lösung den Preis auch gewinnt, wird sich am 31. Mai in Barcelona auf der DECT World Conference zeigen. » weiter

Reddit setzt Passwörter von 100.000 Nutzern zurück

Uhr von Björn Greif

Sie haben in den vergangenen zwei Wochen eine entsprechende Mitteilung erhalten. Reddit sah sich durch eine "generelle Zunahme" durch Dritte für schädliche Zwecke übernommener Konten zu der Maßnahme gezwungen. Es führt dies unter anderem auf die kürzliche Veröffentlichung von Millionen LinkedIn-Zugangsdaten zurück. » weiter

ZTE stellt Oberklasse-Smartphone Axon 7 mit HiRes-Audio vor

Uhr von Björn Greif

Das 5,5-Zoll-Gerät besitzt ein Unibody-Metallgehäuse und ein AMOLED-QHD-Display. Die weitere Ausstattung umfasst Qualcomms High-End-CPU Snapdragon 820, 4 GByte RAM, 64 GByter erweiterbaren Speicher, eine 20-Mepapixel-Kamera und Android 6.0.1. Der Preis soll rund 450 Euro betragen. » weiter

Samsung Pay startet in Europa

Uhr von Bernd Kling

In der nächsten Woche ist die Einführung in Spanien als erstem europäischem Land vorgesehen. "Später in diesem Jahr" soll der Bezahldienst in Großbritannien durchstarten. Um im Wettbewerb mit Apple Pay und Android Pay zu bestehen, hat Samsung Partnerschaften mit Ladenketten und dem Londoner Verkehrssystem vereinbart. » weiter

Google will Android-Updates beschleunigen

Uhr von Bernd Kling

Der Internetkonzern macht zunehmend Druck auf Hersteller und Netzbetreiber. Er könnte eine Rangliste öffentlich machen, die führende Anbieter hinsichtlich der Aktualisierung ihrer Geräte bewertet. Google will nicht nur für zeitnahe Sicherheitsupdates, sondern auch für die schnellere Bereitstellung aktueller OS-Versionen sorgen. » weiter

Tor Project arbeitet an neuer Verschlüsselungstechnik

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie basiert auf einem verteilten Zufallsgenerator. Mehrere Computer im Tor-Netzwerk erzeugen künftig zufällige Zahlen, die zur Erstellung von Verschlüsselungsschlüsseln benutzt werden. Das soll die Schlüssel unvorhersehbar machen. » weiter

Salesforce.com hostet seine Kerndienste künftig auch bei Amazon Web Services

Uhr von Björn Greif

Als "bevorzugter Public-Cloud-Infrastrukturanbieter" wird AWS Salesforce-Services wie Sales Cloud, Service Cloud, App Cloud, Community Cloud und Analytics Cloud betreiben. Dafür soll es in den nächsten vier Jahren 400 Millionen Dollar erhalten. Salesforce will aber auch weiter in eigene Rechenzentren investieren. » weiter

Facebook und Microsoft planen transatlantisches Unterseekabel

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Bau beginnt schon im August 2016. Das Kabel verbindet den US-Bundesstaat Virginia mit der spanischen Hafenstadt Bilbao. Es bietet mit bis zu 160 Terabit pro Sekunde die derzeit höchste Kapazität eines transatlantischen Unterseekabels. » weiter

Java-Prozess: Google setzt sich gegen Oracle durch

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Geschworenen bestätigen die "faire Nutzung" der fraglichen 37 Java-APIs durch Google. Der Internetkonzern muss vorerst also keinen Schadenersatz an Oracle zahlen. Letzteres will nun Beschwerde gegen das Urteil einlegen. » weiter

Android-Widget-Sammlung Chronus im Test

Uhr von Kai Schmerer

Chronus bietet eine Reihe von Startseiten-Widgets für Uhr, Wetter, Nachrichten, Google Aufgaben, Aktien und Kalender. Die App unterstützt außerdem DashClock-Erweiterungen, sodass man die Startseiten unter Android mit sehr nützlichen Informationen anreichern kann. » weiter

Selbstfahrende Autos: Google zieht es nach Detroit

Uhr von Bernd Kling

Der neue Standort ist für Forschung und Entwicklung vorgesehen - sowie für die Zusammenarbeit mit örtlichen Partnern. Als eine der ersten Aufgaben steht an, Minivans von Fiat Chrysler mit selbstlenkender Technik auszurüsten. Google will damit seine Fahrzeugflotte verdoppeln, mit der es in US-Städten selbstfahrende Autos erprobt. » weiter