Suche nach "stichwort"

Google Inbox zeigt bei Stichwortsuche nun Now-ähnliche Antwortkarten

von Björn Greif

Sucht der Nutzer beispielsweise eine Flugnummer, filtert Inbox diese aus den eingegangenen E-Mails heraus und präsentiert sie in Kartenform mit passendem Bild und Link oberhalb der Suchergebnisse. Darunter findet sich der neue Bereich "Top-Resultate" mit nach Relevanz sortierten Ergebnissen. weiter

Connected Mobility: Wie smarte Mobilität unseren Alltag erleichtert

von Anette Bronder

Hamburg will den Verkehrsfluss mit Hilfe moderner Technik verbessern. Bis 2018 wird die Hansestadt in Kooperation mit T-Systems bis zu 11.000 Parkplätze digitalisieren. Anette Bronder, Chefin der Digital Division T-Systems und Telekom Security, erläutert im Fachbeitrag für ZDNet.de, was es braucht, um digitale Großprojekte umzusetzen. weiter

Neue Technologien: Eher Chance als Bedrohung

von Stefan Bucher

Künstliche Intelligenz, Roboter, Big Data und Industrie 4.0 werden der Gesellschaft in den kommenden Jahren tiefgreifende Veränderungen bringen. T-Systems-Manager Stefan Bucher plädiert im Gastbeitrag für ZDNet.de für Offenheit gegenüber den Neuerungen. Seiner Ansicht nach kommt es drauf an, was man draus macht. weiter

Digitale Transformation: Sicherheitsarchitektur verbessern

von Ariane Rüdiger

Auch mittelständische Unternehmen müssen sich digital transformieren. Das bedeutet allerdings neue IT-Sicherheitsrisiken. Ihnen können die Verantwortlichen mit einer durchdachten Schutzstrategie und dem Einsatz umfassender Sicherheitslösungen entgegentreten. weiter

Google nutzt Suchmaschinenwerbung massiv für eigene Produkte

von Bernd Kling

Der Internetkonzern kauft selbst millionenfach Inserate neben seinen Suchergebnissen. Er bewirbt bestplatziert Pixel-Smartphones, Chromebooks, Android-Wear-Smartwatches und Produkte seiner Schwesterfirma Nest. Google will darin keinen Konflikt mit den Interessen seiner Werbekunden sehen. weiter

IT-Security @home: Wie ich das Botnetz vermeide

von Matthias Reinwarth

Technik und Gadgets haben sicher auch dieses Jahr für Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterm Weihnachtsbaum gelegen. Doch wie damit umgehen? Anwender und Technikfreunde stehen vor der Herausforderung, zwischen Begeisterung und Faszination einerseits und Sicherheit und Privatsphäre andererseits tragfähige Entscheidungen auf Basis sinnvoller Maßstäbe zu finden. weiter

In fünf Schritten zur sicheren Digitalisierung

von Dr. Ferri Abolhassan

IT-Sicherheit ist ein absolutes Muss. Dennoch fällt es vielen Unternehmen schwer, diese Anforderung umzusetzen. Security gilt als komplex, als Expertenthema mit immer neuen Anforderungen, als aufwändig und als teuer. Im Gastbeitrag für ZDNet legt Dr. Ferri Abolhassan dar, wie es seiner Ansicht nach auch anders geht. weiter

Apple räumt im App Store auf

von Florian Kalenda

Ab 7. September geht es alle Apps durch. Sollten sie auf aktuellen Geräten abstürzen, werden sie sofort entfernt. Entspricht eine App nicht den jüngsten Standards, hat der Entwickler 30 Tage Zeit, sie anzupassen. Außerdem dürfen Namen nicht mehr länger als 50 Zeichen sein. weiter

Facebook automatisiert Trendthemen

von Florian Kalenda

Vorspänne von menschlichen Mitarbeitern fallen weg - und damit laut einem unabhängigen Bericht 15 bis 18 Stellen. Damit reagiert das Unternehmen auf die angeblich substanzlosen Vorwürfe der Nachrichtenmanipulation vom Mai. weiter

Google veröffentlicht letzte Developer Preview von Android Nougat

von Stefan Beiersmann

Die fünfte Vorabversion enthält bereits alle finalen Programmierschnittstellen des API Level 24. Die "fast fertigen System-Images" stehen ab sofort für Googles Nexus-Geräte zur Verfügung. Sony hat sein Betaprogramm für Android Nougat indes schon eingestellt. weiter

Google-App Spaces erlaubt einfachen Informationsaustausch im engen Kreis

von Björn Greif

Nutzer können einen sogenannten Space zu einem beliebigen Thema erstellen und anschließend Teilnehmer per Link einladen. Die Integration von Googles Suche, Youtube und Chrome-Browser soll lästige App-Wechsel überflüssig machen. Spaces liegt für Android, iOS, Desktop und als mobile Webversion vor. weiter

IDC: App-Markt schwächt sich leicht ab

von Florian Kalenda

Für 2020 werden nun 57 Milliarden Dollar direkte Umsätze ohne Werbung und 210 Milliarden Neuinstallationen vorhergesagt. 2015 waren es 156 Milliarden Installationsvorgänge und 34,2 Milliarden Dollar Umsatz. Mit der Integration von Angeboten wie News entwickelt sich Facebook zusehends zur App-Alternative. weiter

Google Play weist auf Werbung in Apps hin

von Florian Kalenda

In den nächsten zwei Wochen soll dies weltweit eingeführt werden. Die Anmerkung findet sich neben dem Hinweis zu In-App-Käufen. Google spricht von einer Transparenzinitiative: Anwender sollen informierte Entscheidungen treffen können. weiter

Langsam und nutzlos: Facebooks erste Chatbots enttäuschen

von Florian Kalenda

Sie interpretieren jede Frage für sich, ohne den Kontext zu berücksichtigen. In einfachen Sätzen erkennen sie entscheidende Schlüsselwörter wie "Wetter" und "heute" nicht. Dem "super-dämlichen" Bot ziehe er jederzeit eine Wetter-App vor, schreibt ein US-Tester. weiter

Microsoft erweitert Azure Media Services um Künstliche Intelligenz

von Florian Kalenda

Darunter fallen etwa Gesichts- und Emotionserkennung. Auch die Höhepunkte eines Videos kann Azure Media Services nun bestimmen und automatisch aussagekräftige Zusammenfassungen erstellen. Weitere Neuheiten sind Bewegungserkennung, Speech-to-Text in acht Sprachen und geglättete Zeitraffervideos. weiter

Google AdWords erhält Material Design

von Florian Kalenda

Ein Test mit ausgewählten Teilnehmern läuft bereits. Google strebt eine allgemeine Verfügbarkeit des neuen AdWords bis Ende 2017 an. Eine Bewerbungsmöglichkeit gibt es nicht. Die letzte Überarbeitung der Oberfläche von AdWords gab es 2008. weiter

CeBIT: HPI stellt „S-Bahn Analyzer“ auf Basis von Twitter-Auswertung vor

von Björn Greif

Die Analysesoftware nutzt In-Memory-Datenbanktechnik, um Tweets zu aktuellen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs in computerlesbare Daten umzuwandeln und in Echtzeit auszuwerten. Dadurch sollen sich Fahrgäste besser auf Unregelmäßigkeiten einstellen und Verkehrsunternehmen frühzeitig auf Engpässe reagieren können. weiter