Suche nach "shopping"

Ebay nutzt Googles AMP zur Beschleunigung mobiler Shoppingseiten

Uhr von Björn Greif

Accelerated Mobile Pages sollen rund zehnmal schneller laden als reguläre Seiten. Eigentlich waren sie für Verlagsinhalte und News-Feeds gedacht. Durch stetig hinzukommende Komponenten wird die Technik laut Ebay aber auch für E-Commerce-Unternehmen zunehmend interessant. » weiter

IBM: Watson erkennt Shopping-Trends

Uhr von Bernd Kling

Das kognitive Computersystem leitet die Trends aus Social Media, Online-Foren, Blogs, Kommentaren, Bewertungen und Produktrezensionen ab. Watson Trend bietet als iOS-App Einkaufsberatung für die 100 beliebtesten Produkte in drei Kategorien. Eine tägliche Übersicht der Shopping-Trends klassifiziert sie mit einem Trend-Score zwischen 0 und 100 und sagt bald ausverkaufte Produkte voraus. » weiter

Amazon arbeitet an Fernseh-Shopping

Uhr von Florian Kalenda

In den USA können Fire-TV-Nutzer bereits testweise einkaufen, wenn sie auf Werbung klicken. Mindestens drei Klicks pro Transaktion sind nötig. Der Start soll aber wegen des noch fehlenden Warenkorbs auf 2016 verschoben worden sein. Zudem plant Amazon einen eigenen Shopping-Kanal. » weiter

Facebook führt neue Shopping-Formate ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Shopping-Feed fasst künftig Einträge und Fotos zu Produkten eines Händlers zusammen. Facebook stellt ihn anhand von Vorgaben des Anbieters und den Vorlieben von Nutzern zusammen. Nach Unternehmensangaben suchen inzwischen 50 Prozent der Nutzer Produkte auf Facebook. » weiter

Pinterest führt Shopping-Funktion ein

Uhr von Florian Kalenda

Der blaue "Buy it"-Button steht nun direkt neben dem roten "Pin it". Nutzer können per Antippen einkaufen, wenn sie einmal Adresse und Bezahlinformation hinterlegt haben. Das Programm beschränkt sich auf die USA und die iOS-App. Android soll nachgezogen werden. » weiter

Microsoft Bing unterstützt Google AMP

Uhr von Florian Kalenda

Es betont den quelloffenen Charakter des Mobilseitenformats. In seiner App für Android und iOS verlinkt es AMP-Versionen von Artikeln ab sofort stets bevorzugt. Auf den Suchrang hat die Verfügbarkeit von AMP-Seiten wie bei Google keinen Einfluss. » weiter

Amazons Bestellknöpfe: Verbraucherzentralen warnen vor Dash-Buttons

Uhr von Bernd Kling

Die Verbraucherschützer sehen die durch Dash-Buttons angebundenen Kunden unter Druck, nur noch bei Amazon und seinen Markenpartnern zu kaufen. Die erfassten Daten zum Kaufverhalten könnte der Onlinehändler zudem nutzen, um höhere Preise für bestimmte Kundengruppen oder zu bestimmten Tageszeiten durchzusetzen. » weiter

Google automatisiert Analytics-App stärker

Uhr von Florian Kalenda

Es kombiniert Daten in der jüngsten Version für Android und iOS zu sinnvollen Berichten. Sie lassen sich zudem unkompliziert weiterleiten. Die Webversion soll nachgezogen werden. Auch eine Übersetzung in andere Sprachen als die englische steht noch aus. » weiter

Google verlinkt AMP-Seiten auf Mobilgeräten standardmäßig

Uhr von Florian Kalenda

Anwender werden direkt zur AMP-Version von Artikeln geführt. Sie sind durch einen weißen Blitz im blauen Kreis markiert. Im Lauf des Jahres soll dies für alle Mobilnutzer zu sehen sein. Auf den Page Rank haben AMP-Seiten weiter keinen Einfluss. » weiter

Google testet AMP zum schnelleren Laden von Anzeigen

Uhr von Björn Greif

Laut dem Leiter des Accelarated Mobile Pages Project erlaubt AMP for Ads "ein technisch ausgereifteres Anzeigenökosystem". Es trennt Anfragen vom Rendering, was eine beschleunigte Darstellung ohne zusätzlichen Ressourcenverbrauch ermöglicht. Eine Beschränkung auf den sichtbaren Bereich einer Seite soll den Akku schonen. » weiter

EU weitet Wettbewerbsverfahren gegen Google auf Anzeigengeschäft aus

Uhr von Bernd Kling

Die Europäische Kommission übermittelt dazu eine offizielle Mitteilung der Beschwerdepunkte. Wettbewerbskommissarin Vestager hat Bedenken, dass "Google den Wettbewerb behindert, indem es die Möglichkeiten für Wettbewerber begrenzt, Suchmaschinenwerbung auf Websites Dritter zu platzieren". » weiter

Bericht: EU bereitet drittes Kartellverfahren gegen Google vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um Googles Werbedienste wie AdWords. Laut Quellen von Bloomberg steht die EU kurz vor der offiziellen Übermittlung der Beschwerdepunkte. Die anderen beiden Verfahren beschäftigen sich mit der Internetsuche und dem Mobilbetriebssystem Android. » weiter

Walmart testet Roboter-Einkaufswagen

Uhr von Florian Kalenda

Er würde dem Kunden automatisch folgen und den Einkaufszettel verwalten. Technische Basis ist der Roboter Bungee von Five Elements Robotics. Walmart experimentiert auch mit Drohnen in Lagerhäusern, um falsch abgelegte Waren zu ermitteln. » weiter

Firefox-Testversion ermöglicht doppeltes Log-in auf einer Site

Uhr von Florian Kalenda

"Container Tabs" für standardmäßig vier Online-Identitäten werden gerade in de Nightly-Version getestet. Es handelt sich quasi um gleichzeitig in unterschiedlichen Tabs nutzbare Profile mit eigenen Cookies und Cache. Historie und Lesezeichen etwa teilen sie sich jedoch. » weiter

Amazon investiert zusätzliche 3 Milliarden Dollar in Indien

Uhr von Florian Kalenda

Amazon.in wächst derzeit über alle Erwartungen hinaus. Eine Cloud-Region Indien will AWS noch dieses Jahr anbieten. Und auch ein Entwicklerzentrum in Hyderabad plant der Konzern, der laut seinem CEO Jeff Bezos bisher 45.000 Stellen in Indien geschaffen hat. » weiter

Payback-App bietet ab Juni Bezahlfunktion

Uhr von Tillmann Braun

Bereits ab Juni können die ersten Kunden mit der aktualisierten Payback-App und der neuen Funktion Payback Pay im Handel per Smartphone bezahlen. Experten gehen davon aus, dass sich die Lösung großer Beliebtheit erfreuen wird. » weiter

News Corp reicht formelle EU-Kartellbeschwerde gegen Google ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um Auszüge von Artikeln in der Nachrichtensuche. Verlage, die die Veröffentlichung dieser Auszüge nicht wünschen, streiche Google aus Google News – statt nur auf die Einblendung eines Textauszugs zu verzichten. News Corp sieht darin einen Verstoß gegen Kartellgesetze. » weiter

Google: EU legt in Kürze Kartellvorwürfe vor – auch gegen Android

Uhr von Florian Kalenda

Beschwerdeführer-Anwälte berichten der Financial Times von Nachfragen der Wettbewerbshüter. Diese sind mit nur 24 Stunden Frist versehen - ein Zeichen, dass die Kommission einen bald nahenden Termin einhalten will. Eine Quelle nennt Mittwoch dieser Woche als frühestmöglichen Zeitpunkt. » weiter