Suche nach "phishing"

G Suite: Google verbessert Schutz vor Phishing

von Bernd Kling

G-Suite-Administratoren können eine hardwarebasierte Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Security-Keys erzwingen. Das hält entfernte Phishing-Angreifer ab, denen der Zugriff auf die Keys verwehrt ist. Google verspricht eine Balance zwischen einfacher Nutzung und mehr Sicherheit. weiter

Browser-Autofill-Funktion für Phishing-Attacken nutzbar

von Bernd Kling

Eine präparierte Webseite kann Browsern und Erweiterungen wie LastPass sensible Autofill-Formulardaten entlocken. Das können persönliche Adressdaten ebenso wie Kreditkarteninformationen sein. Autofill liefert gespeicherte Daten auch an Textboxen, die der Nutzer nicht sieht. weiter

Bing informiert künftig genauer über Malware- und Phishing-Seiten

von Björn Greif

Nutzer erhalten mehr Details zu Bedrohungsarten und davon ausgehenden Risiken. Zugleich setzt Microsoft Site-Betreiber über das Webmaster-Dashboard über schädliche Links auf ihren Seiten in Kenntnis. Auf diese Weise sollen sie ihre Angebote effizienter säubern können. weiter

Phishing-Kampagne umgeht Facebooks Sicherheitszertifikate

von Björn Greif

Betrüger haben ein täuschend echt aussehendes Formular zur Verifizierung einer Facebook-Seite erstellt, das in einem iFrame auf der legitimen Facebook-Website erscheint. Auf diese Weise hebeln sie die TLS-Zertifikate des Social Network aus. Schutz bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung. weiter

Microsoft schließt kritische Phishing-Lücke in seinen Online-Diensten

von Stefan Beiersmann

Ein Sicherheitsforscher stiehlt per Cross-Site-Request-Forgery Login-Tokens für Microsoft-Dienste. Sie erlauben die Anmeldung bei bestimmten Diensten ohne Eingabe von Nutzername und Passwort. Microsoft entwickelt in nur 48 Stunden einen Patch für die Schwachstelle. weiter

Phishing-Lücke in Passwort-Manager LastPass entdeckt

von Stefan Beiersmann

Sie erlaubt unter Umständen den Diebstahl aller Passwörter eines Nutzers. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass er seinen Passworttresor auch auf den Servern von LastPass abgelegt hat. Einen Patch des Unternehmens hält der Entdecker der Lücke für unzureichend. weiter

Neue Phishing-Mails sprechen Paypal-Nutzer mit korrekter Anrede an

von Björn Greif

Kriminelle wollen so an die Kontoinformationen der Empfänger gelangen. Offenbar verfügen sie über einen anderswo entwendeten Adressbestand. Die Nachrichten weisen auf ein angebliches Problem bei einem Online-Einkauf hin. Ein Link zur Stornierung der Transkation führt zu einer Phishing-Seite. weiter

Hacker nutzen Stellensuche auf LinkedIn für Phishing

von Florian Kalenda

Dafür kommen falsche Profile angeblicher Mitarbeiter der Personalabteilungen von Teledyne oder auch Northrop Grumman zum Einsatz. Sie sammeln Daten für spätere Angriffe auf Telekom-Firmen, Regierungsbehörden und Rüstungsunternehmen. Die Gruppe Threat 2889 operiert wahrscheinlich vom Iran aus. weiter

Achtung Phishing-Gefahr: gefälschte Amazon-E-Mails im Umlauf

von Kai Schmerer

In den täuschend echt wirkenden E-Mails ist von einer angeblichen Kontosperrung die Rede. Für die Reaktivierung sollen Nutzer ihre Zugangsdaten bestätigen. Der angegebene Link führt allerdings nicht zu Amazon, sondern zu einem Server der Cyberkriminellen. weiter

Google stellt Chrome-Plug-in gegen Phishing vor

von Florian Kalenda

In Gmail machen Phishing-Mails etwa zwei Prozent aus. Gut gemachte Kampagnen haben Google zufolge bis zu 45 Prozent Erfolgsquote. Das quelloffene Programm warnt in Echtzeit - entweder den Nutzer selbst oder bei Apps for Work den Administrator. weiter

Empfang gefährlicher E-Mails: Deutschland weiter an der Spitze

von Anja Schmoll-Trautmann

Deutschland bleibt beim Empfangen gefährlicher E-Mails auch im Jahr 2016 weltweiter Spitzenreiter, wie aus dem Bericht "Spam im Jahr 2016" von Kaspersky Lab hervorgeht. Hauptziel der E-Mails ist die Verbreitung von Ransomware. weiter

Zscaler warnt vor Zunahme SSL-basierter Bedrohungen

von Stefan Beiersmann

SSL-basierte Malware folgt dem Trend, immer mehr Datenverkehr im Internet zu verschlüsseln. Cyberkriminelle nutzen Verschlüsselung beispielsweise, um die Erkennung ihrer Malware zu erschweren. Zum Teil setzen sie sogar auf gültige SSL-Zertifikate von Gratis-Anbietern. weiter

Cyberkriminelle nutzen BSI-Logo für Spam-Mails

von Kai Schmerer

Der Empfänger der Spam-E-Mail soll Teil einer Phishing-Attacke gegen die Bundesregierung gewesen sein. Um seine Beteiligung zu überprüfen, soll er den E-Mail-Anhang öffnen. weiter

iCloud-Nacktfotos: Hacker zu Gefängnisstrafe verurteilt

von Bernd Kling

Ein US-Bundesrichter verurteilt den 29-jährigen Polizistensohn Edward J. Majerczyk zu neun Monaten Haft. Zuvor wurde bereits Ryan Collins zu 18 Monaten Haft verurteilt. Beiden wurde nicht vorgeworfen, die erbeuteten Nacktfotos von Prominenten auch online verbreitet zu haben. weiter

ProtonMail unterstützt Anonymisierungsnetzwerk Tor

von Stefan Beiersmann

Der verschlüsselte E-Mail-Dienst verfügt nun über eine eigene Onion Site. Sie ist per Tor-Browser und auch über iOS und Android erreichbar. ProtonMail reagiert damit auf die Zensur seines E-Mail-Diensts in immer mehr Ländern. weiter

NAS-System von Qnap weist laut F-Secure-Warnung Sicherheitslecks auf

von Anja Schmoll-Trautmann

Angreifer haben die Möglichkeit, unbehelligt Malware zu installieren, auf Inhalte und Daten zuzugreifen, Passwörter zu stehlen und sogar Befehle per Remote auszuführen, wie F-Secure warnt. Schätzungen zufolge sind mindestens 1,4 Millionen Geräte betroffen. weiter

Avalanche: Behörden legen Botnet lahm

von Stefan Beiersmann

Ermittler beschlagnahmen 39 Server und nehmen fünf Personen fest. An der Aktion waren das FBI, die Staatsanwalt Verden und die Polizei Lüneburg verantwortlich. Den durch Avalanche weltweit verursachten Schaden schätzen die Ermittler auf mehrere Hundert Millionen Euro. weiter

Pawn Storm: Hacker weiten Angriffe auf Zero-Day-Lücke in Windows aus

von stefa

Sie reagieren auf die Offenlegung der Schwachstelle sowie die Veröffentlichung von Patches. Die neuen Kampagnen richten sich gegen Botschaften, Regierungen und Behörden weltweit. Ihre Phishing-E-Mails tarnen die Hacker unter anderem als Einladung für eine tatsächlich angekündigte Sicherheitskonferenz. weiter