Suche nach "mittelstand"

Einsatz elektronischer Signaturen im Mittelstand

Uhr von ZDNet-Redaktion

In Fällen guter Geschäftsbeziehungen und einer überschaubaren Kritikalität des Geschäftsprozesses vereinfachen elektronische Signaturen die Geschäftsprozesse. Da Organisation und Kosten für fort­geschrittene und qualifizierte elektronische Signaturen deutlich höher ausfallen und die Implementierung sehr aufwändig ist, gewinnt die einfache elektronische Signatur an Bedeutung. » weiter

IT-Mittelstand rechnet mit steigenden Umsätzen im ersten Halbjahr

Uhr von Björn Greif

81 Prozent erwarten ein Umsatzplus, 6 Prozent einen Rückgang. Besonders zuversichtlich sind Anbieter von IT-Dienstleistungen und Software. 68 Prozent der vom Branchenverband Bitkom befragten Firmen wollen 2015 ihr Personal aufstocken, nur 2 Prozent planen einen Stellenabbau. » weiter

Bitkom legt ersten Mittelstandsbericht für die IT-Branche vor

Uhr von Björn Greif

Demnach stellen mittelständische IT-Unternehmen mehr als jeden zweiten sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz in der Branche. Dabei gehören nur 9 Prozent aller IT-Firmen dem Mittelstand an. Die meisten sitzen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern. » weiter

Kaspersky stellt DDoS-Schutz für mittelständische Unternehmen vor

Uhr von Björn Greif

Das Angebot besteht aus einer Appliance samt zugehörigem Service. Wird ein Angriff erkannt, leitet ein Team von Kaspersky Gegenmaßnahmen ein. So wird etwa der gesamte Datenverkehr über Server von Kaspersky umgeleitet. Der Kunde soll dann nur den "sauberen" Traffic erhalten. » weiter

IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze im zweiten Halbjahr

Uhr von Björn Greif

82 Prozent rechnen mit einem Umsatzplus, 11 Prozent mit gleichbleibenden Einnahmen. Besonders zuversichtlich sind Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen. 68 Prozent der vom Branchenverband Bitkom befragten Firmen wollen 2014 ihr Personal aufstocken. » weiter

CeBIT: Deutsche Telekom ruft neue Mittelstandsinitiative ins Leben

Uhr von Björn Greif

Sie will Mittelständlern ein maßgeschneidertes Angebot aus IT- und TK-Diensten "Made in Germany" bieten. Das Programm basiert auf einem neuen integrierten Produktportfolio und der Bündelung von Parteneraktivitäten. Davon erhofft sich die Telekom bis 2018 ein Umsatzplus von 600 Millionen Euro. » weiter

Seagate stellt NAS-Festplatte mit 8 TByte Speicherkapazität vor

Uhr von Björn Greif

Ihm zufolge ist die "NAS HDD 8TB" das derzeit größte für Netzwerkspeicher optimierte Laufwerk am Markt. Es eignet sich für Systeme mit bis zu acht Einschüben. Die anhaltende Transferrate ist mit bis zu 216 MByte/s angegeben. Zielgruppe sind vor allem KMU und Selbständige. » weiter

Welche Gründe für Disaster Recovery in der Cloud sprechen

Uhr von VMware

Für Unternehmen, die bereits über eine Disaster Recovery-Lösung verfügen, kann sich deren kontinuierliche Wartung als echte Herausforderung erweisen. Deshalb versuchen viele, ihre Systeme auf den neuesten Stand zu bringen, um die Kosten einzudämmen und die vorhandenen Investitionen weiterhin zu nutzen. » weiter

IBM richtet in München weltweite Watson-IoT-Zentrale ein

Uhr von Peter Marwan

In dem neu bezogenen Büro in der Parkstadt Schwabing sollen bis zu 1000 Mitarbeiter beschäftigt werden. Es bildet dann den Kern einer weltweit verteilten IoT-Abteilung, die auch über acht IoT-Experience-Center verfügt. Als Leiterin wurde die britische Managerin Harriett Green vorgestellt. » weiter

Produktiver arbeiten mit Unified Communications & Collaboration

Uhr von Thomas Joos

Mit Unified Communications & Collaboration können Unternehmen die Produktivität der Anwender steigern, die Effizienz der IT verbessern und gleichzeitig Kosten sparen. Damit die unbestrittenen Vorteile einer UCC-Lösung sich in der Praxis voll entfalten können, müssen Unternehmen bei der Implementierung die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur überprüfen. » weiter

Uteelcom kündigt „Stahlnetz“-App für verschlüsselte Telefonate an

Uhr von Björn Greif

Sie verwendet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit 256-Bit-AES. Die Lösung eignet sich für Gespräche via VoIP und WLAN sowie via UMTS und LTE. Die monatliche Nutzungsgebühr beträgt maximal 9,95 Euro, während die Telefonate selbst weltweit kostenlos sind. Für Firmen gibt es zusätzlich eine Servervariante. » weiter

„Labs Network Industrie 4.0“ für vernetzte Testumgebungen gegründet

Uhr von Bernd Kling

Das firmenneutrale Netzwerk soll die erforderliche Struktur von Praxistests initiieren und Industrie 4.0 in mittelständischen Firmen fördern. Es sieht sich als "Allianz aus Unternehmen, Verbänden, Politik und Forschung". Zu den Gründungsmitgliedern zählen Siemens, SAP, Hewlett Packard Enterprise, Giesecke & Devrient sowie Deutsche Telekom. » weiter

Sicherheitsbedenken von Unternehmen bremsen Industrie 4.0

Uhr von Rainer Schneider

Das geht aus dem von der Deutschen Telekom durchgeführten Cyber Security Report 2015 hervor. Demnach fürchten 84 Prozent der Führungskräfte, dass mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen auch das Risiko für Angriffe wächst. Neun von zehn Firmen verzeichneten sogar schon Attacken auf die eigene Infrastruktur. » weiter

Kein Chrome-Support für Windows XP und Vista ab April 2016

Uhr von Björn Greif

Ab diesem Zeitpunkt wird es seinen Browser auch nicht mehr unter OS X 10.6 Snow Leopard, 10.7 Lion und 10.8 Mountain Lion unterstützen. Nutzer ruft der Internetkonzern zum Umstieg auf ein aktuelleres Betriebssystem auf. Windows-XP-Anwendern bleiben als unterstützte Browser dann nur noch Firefox und Opera. » weiter