Suche nach "eset trojaner"

Eset entdeckt erneut Banking-Trojaner im Google Play Store

von Stefan Beiersmann

Die Malware nimmt auch Nutzer in Deutschland ins Visier. Sie installiert einen Geräteadministrator und blendet gefälschte Anmeldeseiten von Banking-Apps ein. Der Trojaner kann aber auch das Gerätepasswort ändern und ein Smartphone oder Tablet aus der Ferne sperren. weiter

Eset: Aggressiver Android-Trojaner ändert Geräte-PIN

von Stefan Beiersmann

Die Malware Lockerpin verbreitet sich derzeit vor allem in den USA. Sie verschafft sich die Rechte eines Geräteadministrators und erzeugt eine zufällige PIN. Betroffene müssen ihre Geräte unter Umständen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, um den Trojaner vollständig zu entfernen. weiter

Staatstrojaner: Bundeskriminalamt will Messenger hacken

von Bernd Kling

Der weiterentwickelte Staatstrojaner soll auch Mobilbetriebssysteme wie Android und iOS ausspähen. Alternativ plant das Bundeskriminalamt den Einsatz der kommerziellen Spyware FinSpy. Ein im Juni durchgepauktes Gesetz erlaubt massiv ausgeweitete TK-Überwachung. weiter

Sicherheitsforscher entdecken Staatstrojaner Pegasus für Android

von Bernd Kling

Die Spyware bietet ähnliche Überwachungsfunktionen wie die iOS-Variante, mit der sich über Jahre hinweg iPhones übernehmen ließen. Die Infektion erfolgt über gezielte Phishing-Angriffe. Pegasus kann sich selbst löschen, um eine Entdeckung zu vermeiden. weiter

Eset: Ransomware-Angriffe auf Android legen um 50 Prozent zu

von Stefan Beiersmann

Die meisten Infektionen registriert das Unternehmen im ersten Halbjahr 2016. Inzwischen stellen sich Nutzer offenbar besser auf die neue Bedrohung ein. Anfang 2017 schafft es erstmals eine Lockscreen-Ransomware in den Google Play Store. weiter

Datenklau-Trojaner Beta Bot verlegt sich auf Ransomware

von Florian Kalenda

Zuerst versucht das seit 2013 kursierende Schadprogramm, Bank- und Zugangsdaten aus dem Browser zu stehlen. Anschließend lädt es neuerdings die "sprechende" Ransomware Cerber. Die geforderte Summe von einer Bitcoin ist fast dreimal so hoch wie der Wert eines Kontozugangs. weiter

Android-Trojaner Twitoor wird über Twitter gesteuert

von Florian Kalenda

Diesen Kommunikationsweg nutzen PC-Trojaner seit mindestens 2009. Unter Android könnte dürfte es sich um ein Novum handeln. Der Entdecker sagt: "Diese Kommunikationskanäle sind schwer zu entdecken und lassen sich noch schwerer komplett abschalten." weiter

Missbrauch von LinkedIn-Daten: BSI warnt vor Spammails mit Trojaner

von Björn Greif

Die Nachrichten geben sich als Rechnungen aus und enthalten eine verseuchte Word-Datei als Anhang. Sie sind mit persönlicher Anrede und Unternehmensposition des Empfängers versehen, was sie auf den ersten Blick authentisch erscheinen lässt. Die verwendeten Daten stammen offenbar von LinkedIn. weiter

Autoren des Banking-Trojaners SpyEye zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt

von Björn Greif

Der 27-jährige Russe Aleksandr Andrejewitsch Panin muss als Hauptentwickler für neun Jahre und sechs Monate in Haft. Gegen seinen gleichaltrigen Kompagnon Hamza Bendelladj aus Algerien, der vor allem für den Vertrieb des zugehörigen Botnetz-Kit verantwortlich war, verhängte das US-Gericht eine 15-jährige Haftstrafe. weiter

Karlsruhe erklärt BKA-Gesetz teilweise für verfassungswidrig

von Björn Greif

Die dem Bundeskrinimalamt eingeräumten Überwachungsbefugnisse zur Terrorabwehr greifen laut Bundesverfassungsgericht zum Teil unverhältnismäßig in die Bürgerrechte ein. Im Grundsatz sind sie aber mit den Grundrechten vereinbar. Der Gesetzgeber muss nun bis Mitte 2018 nachbessern. weiter

Banking-Trojaner GozNym verursacht Millionenschaden

von Bernd Kling

Angreifer verschmelzen den Code von zwei Trojanern zu einer noch gefährlicheren Malware. Innerhalb von Tagen erbeuten sie Millionen Dollar von über 24 amerikanischen und kanadischen Banken. Zu GozNym kombiniert wurde der zweistufige Malware-Dropper Nymaim mit Code des Trojaners Gozi ISFB, der Bank-Anmeldedaten abfängt. weiter

Bundestrojaner angeblich nicht praxistauglich

von Björn Greif

Laut Informationen der Welt lassen sich mit der staatlichen Spähsoftware keine Messenger-Programme wie WhatsApp oder Threema überwachen. Zudem ist der Einsatz auf Windows-Computer beschränkt. Mobilgeräte können damit nicht ausspioniert werden. weiter

Vermeintliche Gratisspiele im Play Store enthalten Porn-Clicker-Trojaner

von Björn Greif

Das Sicherheitsunternehmen Eset hat rund 300 solcher Fake-Apps in Googles Marktplatz entdeckt. Deren Beschreibung und Icon sind denen beliebter Spiele wie Candy Crush Saga, Grand Theft Auto oder Subway Surfer nachempfunden. Tatsächlich rufen sie aber Porno-Webseiten im Hintergrund auf. weiter

Innenministerium gibt grünes Licht für Einsatz des Bundestrojaners

von Björn Greif

Es hat die Überprüfung der Technik und der rechtlichen Rahmenbedingungen abgeschlossen, an der die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern beteiligt waren. Damit dürfen BKA und Polizei das Spähprogramm ab sofort unter strengen Auflagen und nach richterlicher Genehmigung einsetzen. weiter

Kaspersky warnt vor Android-Trojaner Acecard

von Bernd Kling

Die Malware richtet sich gezielt gegen fast 50 Android-Apps für Online-Banking und Online-Bezahlen. Der Trojaner nimmt mit Phishing-Fenstern außerdem Messenger wie WhatsApp und Social Networks wie Facebook ins Visier. Als Hintermänner sehen die Sicherheitsexperten erfahrene und vermutlich russischsprachige Cyberkriminelle. weiter