Suche nach "apple filme"

iTunes: Apple erlaubt Wiedergabe von 4K-Filmen nur mit Apple TV

von Bernd Kling

Apple bietet 4K-Inhalte zudem nur per Streaming und nicht als Download an. Ist die Internetverbindung nicht schnell genug, wird die Videoqualität automatisch reduziert. Erste Tests der Settop-Box fallen verhalten aus und kritisieren das Hochskalieren von Videos mit geringerer Auflösung. weiter

Apple TV mit 4K-Unterstützung kostet knapp 200 Euro

von Kai Schmerer

Apple TV 4K wird von einem A10X-Prozessor angetrieben, der auch im iPad Pro zum Einsatz kommt. Zusammen mit einem 4K-Videoscaler sorgt der Chip einerseits für die Unterstützung von HDR10 und Dolby Vision und andererseits für ein laut Apple qualitativ hochwertiges Upscaling von SD- und HD-Signalen. weiter

Apple verhandelt mit Hollywood über 4K-Inhalte

von Andreas Donath

Apple ringt darum, Verträge mit Hollywood-Studios abzuschließen, um ultrahochauflösende Filme auf seinem neuen Apple TV anzubieten. Doch es gibt Meinungsverschiedenheiten über die Preisgestaltung der 4K-Videos. weiter

Bericht: Amazon Prime Video kommt auf Apple TV

von Bernd Kling

Die Video-App könnte schon im Sommer für Apples Hardware verfügbar sein. Die Einigung nach jahrelangen Differenzen soll auch bedeuten, dass Amazon Apple TV wieder in sein Sortiment aufnimmt. Ende 2015 stellte Amazon den Verkauf von Apples Streamingbox sowie Google Chromecast ein. weiter

Apple stellt iPad mit 9,7-Zoll-Retina-Display offiziell vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Das iPad kommt mit 9,7-Zoll-Retina-Display mit einer Auflösung von 2048 mal 1536 Pixel sowie einer Pixeldichte von 264 ppi und wird von einem A9-Prozessor und einem M9-Coprozessor angetrieben. Mit an Bord sind eine 8- und eine 1,2-Megapixel-Kamera. Das Einstiegsmodell mit Wi-Fi und 32 GByte kostet 399 Euro, die Top-Version mit WiFi, LTE und 128 GByte 659 Euro. weiter

Apple bringt TV App für Apple TV, iPhone & iPad

von Anja Schmoll-Trautmann

Apple will mit seiner neuen App "TV" einen TV-Guide bieten, der die Programme aller Anbieter bündelt. Sie sollen dann mit nur einem Klick abspielbar sein. Eine neue Siri-Funktion für Apple TV erlaubt es Zuschauern außerdem sich direkt zu Liveübertragungen und Sportevents zuzuschalten. weiter

Apple stellt MacBook Pro mit Touch Bar vor

von Stefan Beiersmann

Die Multi-Touch-Bedienleiste ersetzt die klassischen Funktionstasten. Apps wie Mail, Finder, Kalender und Safari lassen sich mit der Touch Bar steuern. Zudem integriert Apple in den Ein-/Ausschalter den Fingerabdrucksensor Touch ID. weiter

Apple erneut in China verklagt

von Stefan Beiersmann

Es geht um die Übertragungsrechte für einen chinesischen Propagandafilm. Eine im App Store erhältliche Video-App soll diese Rechte verletzen. Die zuständige staatliche Behörde verlangt eine Entschädigung von umgerechnet rund 9460 Euro. weiter

SDK integriert Werbung in Apps für Apple TV

von Bernd Kling

Die Werbeplattform Appodeal stellt App-Entwicklern höhere Gewinne in Aussicht, da Fernsehzuschauer engagierter und bereits an TV-Werbung gewöhnt seien. Mit ihrem Software Development Kit will sie außerdem optimierte plattformübergreifende Kampagnen für iOS-Geräte und Apples Streaming-Box ermöglichen. weiter

WWDC: Apple TV erhält mit neuem tvOS erweiterte Siri-Funktionen

von Björn Greif

Der Sprachassistent unterstützt künftig eine Themensuche für Filme, Youtube-Suche, Kanalwahl und die Steuerung von HomeKit-Geräten. Neu in der Developer Preview von tvOS sind auch eine dunkle Oberfläche und verbesserte Apps. Endnutzer erhalten das Update im Herbst. weiter

Apple baut weitere Niederlassung in Indien

von Florian Kalenda

In Bengaluru will es lokale iOS-Entwickler schulen. Eine Million der Bewohner der Stadt sind im Technikbereich beschäftigt und 40 Prozent der Studenten an der lokalen Universität für Ingenieurswissenschaften oder Informatik eingeschrieben. Apple-CEO Tim Cook trifft diese Woche den indischen Premierminister. weiter

China sperrt Apples Buch- und Film-Angebote

von Florian Kalenda

Das Unternehmen musste iBooks Store und iTunes Movies ein halbes Jahr nach der Eröffnung wieder schließen. Als möglicher Grund wird Protektionismus zugunsten chinesischer Firmen wie Alibaba und Tencent genannt. Apple hat gerade auch eine Quelltext-Einsicht durch chinesische Behörden kategorisch ausgeschlossen. weiter

Bericht: Apple plant mehrere Originalserien

von Florian Kalenda

Auf dem Sundance Fim Festival hat es dazu Filmemacher umworben und in den Folgewochen Vorschläge sondiert. Anders als Amazon und Netflix habe Apple nicht "mit dem Scheckheft gewinkt", schreibt Fast Company. Parallel setzt das Unternehmen auf Musikvideos und -dokumentationen. weiter

Urteil: Apple verletzt OpenTV-Patente

von Florian Kalenda

Das Landgericht Düsseldorf nennt die Ansprüche des Interactive-TV-Pioniers "berechtigt". Apple kann die Schutzrechte umgehen, Berufung einlegen oder einen Lizenzvertrag abschließen. In einem parallelen Prozess in den USA mit ähnlichen Anschuldigungen drohen hingegen hohe Strafzahlungen. weiter

CBS meldet Ende von Gesprächen mit Apple über TV-Streamingdienst

von Florian Kalenda

Das von Apple schon 2015 geplante Angebot wird auf absehbare Zeit wohl nicht kommen - auch nicht in abgespecktem Umfang mit etwa 25 Kanälen. Apple setzte sich ein Preisziel von 30 bis 40 Dollar. Vergleichbare Pay-TV-Offerten via Kabel kosten 85 Dollar. weiter

Apple erhöht App-Store-Preise etwa in Kanada und Russland

von Florian Kalenda

Auch in Israel, Mexiko, Neuseeland, Singapur und Südafrika steigen die App-Store-Preise. Eine Mehrwertsteuerreduktion in Rumänien hingegen führt nur zu erhöhten Erlösen für Entwickler. Die Endanwenderpreise bleiben unverändert. weiter

Apple kauft KI-Start-up Emotient

von Florian Kalenda

Seine Gesichtserkennung erfasst die Grundstimmung von Shoppern in Ladengeschäften. Apple äußert sich nicht zu seinen Plänen. Es hat vor acht Wochen schon einen Schweizer Spezialisten für Gesichtserkennung gekauft. weiter

Apple kauft Schweizer Spezialisten für Gesichtserkennung

von Stefan Beiersmann

Faceshift entwickelt Software für die Erkennung "realistischer und emotionaler Gesichtsausdrücke". Sie hilft bei der Animation virtueller Charaktere. Laut TechCrunch kommt die Technik des Start-ups auch beim siebten Teil der Star-Wars-Saga zum Einsatz. weiter