Die Wirkung von PRISM & Co. auf die IT-Welt

Im Interview mit ZDNet erläutert Ralf Koenzen, Geschäftsführer des deutschen Netzwerkausrüsters Lancom, die Auswirkungen staatlicher Überwachungsprogramme auf die IT-Welt. Von der Politik erwartet er keine Hilfe. Stattdessen sei Eigenverantwortung gefragt.

Ralf Koenzen, Geschäftsführer des deutschen Netzwerkausrüsters Lancom Systems, bezieht im ZDNet-Interview Stellung zu den Auswirkungen von PRISM und Tempora auf die IT-Welt. Statt Hilfe von der Politik zu erwarten, sollte die Eigenverantwortung im Vordergrund stehen. „Überwachungsprogramme hat es gegeben und wird es immer geben“, sagt Koenzen. Durch die Veröffentlichungen von Ex-NSA-Mitarbeiter Snowden sei nun ganz klar, dass Bedrohungen im Internet real seien und nicht nur Theorie. „Da muss jeder seine Konsequenzen daraus ziehen“. Wie viele andere ist auch der Lancom-Chef gespannt, welche Einzelheiten Snowden noch veröffentlichen wird.

Themenseiten: Lancom Systems, National Security Agency, Secure-IT, Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die Wirkung von PRISM & Co. auf die IT-Welt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *