Bericht: Chrome 64 für Android beschleunigt Downloads

Die kommende Browserversion unterstützt offenbar parallele Downloads. Chrome stellt künftig automatisch bis zu drei Verbindungen zu einem Server her. Außerdem soll es bald möglich sein, den Speicherort für Downloads zu ändern.

Google arbeitet offenbar an einer neuen Funktion für seinen Browser Chrome, die Downloads unter Android beschleunigen soll. Sie soll mit Chrome 64 eingeführt werden, also dem Nachfolger des aktuellen Release Chrome 63. Nutzer können das Feature bereits in der aktuellen Betaversion des Browsers testen.

Wie die XDA Developers berichten, findet sich ein Hinweis auf die Funktion „parallele Downloads“ in einem Commit des Chromium-Projekts. Demnach wird die Funktion aktiviert, sobald ein Download länger als zwei Sekunden dauert. Sie baut im Hintergrund drei parallele Verbindungen zum Download-Server auf, um die Geschwindigkeit zu erhöhen.

Unter "chrome://flags" können Nutzer einer Vorabversion von Chrome schon jetzt parallele Downloads und die Auswahl des Download-Ordners aktivieren (Screenshot: ZDNet.de).Unter „chrome://flags“ können Nutzer einer Vorabversion von Chrome schon jetzt parallele Downloads und die Auswahl des Download-Ordners aktivieren (Screenshot: ZDNet.de).In der aktuellen Beta von Chrome 63 muss die Funktion noch über „chrome://flags#chrome-parallel-download“ aktiviert werden. Nutzer, die Chrome über den Developer beziehungsweise Canary Channel beziehen und von daher bereits Chrome 64 oder gar 65 auf ihrem Gerät haben, sollten die Funktion bereits vorfinden.

Tatsächlich wurden die parallelen Downloads bereits vor drei Monaten eingeführt. Google habe inzwischen nach intensiven Tests offenbar entschieden, sie für mehr Nutzer freizugeben, heißt es weiter in dem Bericht. Unterschiede stellten wahrscheinlich aber nur Nutzer fest, die häufiger größere Dateien wie ROM-Zips herunterluden.

Eine weitere Neuerung, auf die die XDA Developer hinweisen, ist eine Auswahlmöglichkeit für die Speicherung von Dateien. Derzeit landen alle Downloads unter Android im gleichnamigen Ordner.

Tests mit der aktuellen Canary-Version erlauben es zwar, die Funktion per „chrome://flags#enable-downloads-location-change“ einzuschalten, es erscheint bei einem Download jedoch kein Dialog zur Auswahl des Speicherorts. Das legt die Vermutung nahe, dass die Arbeiten an dem Feature noch nicht weit fortgeschritten sind. Ob es mit Chrome 65, der aktuellen Canary-Version, dann auch in den Stable Channel Einzug hält, bleibt abzuwarten.

HIGHLIGHT

So halten Ihre Netzwerkdaten vor Gericht stand

Angesichts der immer komplizierteren Angriffe werden die meisten großen Unternehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal von einer Sicherheitsverletzung betroffen sein. Doch mit den richtigen Daten und dem nötigen Überblick über das Netzwerk kann sich ein Unternehmen besser auf seine Beweisführung vor Gericht vorbereiten. Dieses Whitepaper erklärt, worauf es ankommt.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Browser, Chrome, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Chrome 64 für Android beschleunigt Downloads

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *