Grüne Linie: Möglicher Hardwarefehler plagt einige iPhone-X-Besitzer

Die senkrechte Linie erscheint überwiegend am linken oder rechten Bildschirmrand. Sie ist sichtbar, sobald das Display eingeschaltet wird. Apple tauscht derzeit betroffene Geräte offenbar anstandslos aus. Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen bringt keine Abhilfe.

Apple hat möglicherweise ein Problem mit dem OLED-Display des iPhone X. Laut MacRumors beschreibt eine kleine, „aber immer größer werdende Zahl“ von Nutzern einen Fehler, bei dem eine vertikale grüne Linie überwiegend am rechten oder linken Rand des Displays erscheint. Sie ist offenbar schon direkt nach dem Einschalten zu sehen, was ein Hinweis auf einen Hardwarefehler ist, und zwar in allen Apps und auch auf dem Sperrbildschirm.

iPhone X (Bild: Apple)MacRumors spricht von mindestens 25 Betroffenen, die sich bisher in Apples Support-Forum, im MacRumors-Forum oder auf Facebook, Reddit und Twitter beschwert haben. „Ich habe mit meinem neuen iPhone X herumgespielt und plötzlich passiert das“, schreibt der Nutzer tmiles81 im Forum des Blogs. „Es ist eine richtig helle Linie, die sich über die gesamte rechte Seite des Telefons erstreckt.“

Allen beschriebenen Fällen gleich sei, dass der Defekt nicht sofort beim ersten Einschalten aufgetreten sei. Stattdessen entwickle er sich bei normaler Nutzung offenbar erst nach einiger Zeit. Es gebe auch keine Anzeichen dafür, dass die betroffenen Geräte beispielsweise bei einem Sturz beschädigt worden seien. Bei mindestens einem Nutzer habe sich die grüne Linie jedoch schon am ersten Tag gezeigt.

Ein Neustart des iPhone X soll keine Abhilfe schaffen. Auch die Wiederherstellung des Geräts auf die Werkseinstellungen sorgt wohl nicht dafür, dass der Streifen wieder verschwindet. In seltenen Fällen erscheine der Fehler nicht direkt am linken oder rechten Bildrand, sondern an anderen Stellen – er verlaufe aber stets senkrecht.

Der Fehler soll außerdem unabhängig von der Speicherkonfiguration oder Gehäusefarbe auftreten. Zudem liegen MacRumors Beschwerden aus verschiedenen Ländern vor, darunter die USA, Kanada, Polen und Australien. Apple soll defekte Geräte jedoch anstandslos austauschen. Zudem sammle das Unternehmen Daten über die Vorfälle, um das Problem näher zu untersuchen.

Diamant-Subpixel-Muster des iPhone-X-Displays (Screenshot: Displaymate)Diamant-Subpixel-Muster des iPhone-X-Displays (Screenshot: Displaymate)

TechCrunch will indes eine mögliche Ursache entdeckt haben. Das Display des iPhone X nutze ein Diamant-Subpixel-Muster, bei dem vertikal und horizontal Reihen mit ausschließlich grünen Pixeln neben Reihen mit roten und blauen Pixel angeordnet seien. Ein elektrischer Fehler könne dazu führen, dass eine grüne Reihe konstant unter Strom stehe und deswegen ununterbrochen leuchte.

Ein ähnliches Problem war im vergangenen Jahr beim Samsung Galaxy S7 Edge aufgetreten. Hier klagten Nutzer über einen rosafarbenen senkrechten Streifen. Samsung stufte das Problem als Hardwarefehler ein und ersetzte die anfälligen Geräte.

WEBINAR

Ransomware Protection: Praxisleitfaden für den Schutz ihres Unternehmens

Helge Husemann, Product Marketing Manager EMEA von Malwarebytes, stellt in dem 60-minütigen Webinar die neue Sicherheitslösung Malwarebytes Endpoint Protection vor, die ein mehrstufiges Sicherheitskonzept enthält und damit einen effektiven Schutz vor modernen Bedrohungen wie WannaCry, Petya und anderen Angriffen bietet.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Smartphone, display, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grüne Linie: Möglicher Hardwarefehler plagt einige iPhone-X-Besitzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *