Final Cut Pro X 10.4 unterstützt HEVC und VR

Final Cut Pro X wird ab Version 10.4 die mit iOS 11 und macOS 10.13 eingeführten Videocodecs unterstützen. Außerdem bietet FCPX 10.4 Support für das Erstellen von VR-Videos.

Am Freitag hat Apple an seinem Firmensitz in Cupertino im Rahmen des „FCPX Creative Summit“ einen Ausblick auf die nächste Version seiner Videoschnittlösung Final Cut Pro X gegeben. Demnach wird Version 10.4 die mit iOS 11 und macOS High Sierra 10.13 eingeführten Videoformate HEVC  und HEIF unterstützen. Außerdem bietet FCPX 10.4 Support für das Erstellen von VR-Videos.

Nach Angaben des bekannten Videokünstlers und Grafikdesigner Alex Gollner hat Apple hierfür einen neuen VR Headset Viewer integriert, der eine simulierte Headset-Ansicht der aktuellen sphärischen Umgebung hinzufügt. Diese Ansicht kann vom Bearbeiter geschwenkt werden, um eine Simulation des Betrachters zu erhalten. Apple hat außerdem angekündigt, dass HTC Vive das einzige VR-Headset sein wird, das direkt mit Final Cut Pro X kompatibel ist.

Final Cut Pro X 10.4 unterstützt HEVC und VR-Produktion (Bild: Alex Gollner)Final Cut Pro X 10.4 unterstützt die Codecs HEVC und HEIF. Außerdem kann die Videoschnittlösung nun auch zum Erstellen von VR-Inhalten genutzt werden (Bild: Alex Gollner).

Zusammen mit Final Cut Pro X 10.4 wird es auch eine aktualisierte Variante der Animationslösung Motion 5 geben, die Animationen für VR-Inhalte unterstützt. Bewegungsfilter können beispielsweise auf Videokugeln angewendet werden.

Final Cut Pro X 10.4 und die neue Variante von Motion 5 werden voraussichtlich noch dieses Jahr erscheinen. Klar ist, dass bei einer Videoauflösung von maximal 8K leistungsfähige Macs benötigt werden, um die neuen Features sinnvoll einsetzen zu können. Informationen zur Hardwarevoraussetzung hat Apple indes noch nicht kommuniziert.

WEBINAR

Ransomware Protection: Praxisleitfaden für den Schutz ihres Unternehmens

Helge Husemann, Product Marketing Manager EMEA von Malwarebytes, stellt in dem 60-minütigen Webinar die neue Sicherheitslösung Malwarebytes Endpoint Protection vor, die ein mehrstufiges Sicherheitskonzept enthält und damit einen effektiven Schutz vor modernen Bedrohungen wie WannaCry, Petya und anderen Angriffen bietet.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Final Cut Pro X 10.4 unterstützt HEVC und VR

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *