Mozilla erweitert Firefox für iOS um Trackingschutz

von Stefan Beiersmann am , 08:05 Uhr

Im Privaten Modus erlaubt Firefox unter iOS 11 automatisches Content-Blocking. Zudem steht die Funktion Tracking Protection von Firefox Klar nun auch im regulären Browsermodus zur Verfügung. Firefox Klar für Android spendiert Mozilla indes eine Tab-Funktion.

Mozilla [1] hat die iOS-Version seines Browsers Firefox aktualisiert. Die Version 9 bietet erstmals einen umfassenden Tracking-Schutz. Er basiert unter anderem auf der Ad-Blocking-Technologie des Privatsphäre-Browsers Firefox Klar. Dessen Android [2]-Version hat ebenfalls ein Update erhalten.

Firefox (Bild: Mozilla) [3]Firefox 9 für iOS bietet nun auf iPhones und iPads mit iOS 11 im Privaten Modus automatisches Ad- und Content-Blocking. Im regulären Browsermodus steht zudem die neue Tracking Protection zur Verfügung, die Firefox für iOS von Firefox Klar sowie Firefox für Desktop und Android übernimmt.

Dass der Tracking-Schutz bisher nicht für die iOS-Version von Firefox erhältlich war, begründet Mozilla mit Einschränkungen von Apples Mobilplattform. „Wir arbeiten stetig daran, unseren Nutzern die neuesten Features bereitzustellen und dank Änderungen bei Apple [4], die dazu führen, dass eben diese Funktionen nun auch für Drittanbieter-Browser nutzbar sind, können wir es jetzt auch“, heißt es in einem Eintrag im Mozilla-Blog [5].

Die Entwickler haben demnach aber auch die Synchronisierung verbessert. Sie funktioniert nun in beide Richtungen, also auch vom Mobilgerät auf den Desktop. Zuvor konnten Smartphones und Tablets Inhalte wie Passwörter, Chronik und Lesezeichen lediglich von der Desktopversion von Firefox übernehmen.

Firefox Klar für Android haben die Entwickler um eine Tab-Funktion erweitert. Sie ermöglicht es, mehrere Websites auf einmal zu öffnen und zwischen ihnen zu wechseln. Das Feature ist Bestandteil der gestern veröffentlichten Version 1.3.

Beide Updates erhalten Nutzer, die die Mozilla-Browser bereits einsetzen, automatisch. Sie stehen alternativ aber auch im Apple App Store sowie im Google [6] Play Store zum Download bereit.

ANZEIGE

Indoor Digitalisierung: Innenräume einfach digitalisieren [7]

Digitale Gebäude- und Rettungspläne, per Smartphone zum Gate navigieren, Häuser und Wohnungen per 3-D-Rundgang auf dem Tablet besichtigen oder 360-Grad-Einblicke in Hotelzimmer erhaschen: Mit der Indoor Digitalisierung bietet die Deutsche Telekom die großflächige Visualisierung von Innenräumen und eine präzise Navigation aus einer Hand – „gehostet in Germany“.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de. [8]

Artikel von ZDNet.de: http://www.zdnet.de

URL zum Artikel: http://www.zdnet.de/88313089/mozilla-erweitert-firefox-fuer-ios-um-trackingschutz/

URLs in this post:

[1] Mozilla: http://www.zdnet.de/unternehmen/mozilla-foundation/

[2] Android: http://www.zdnet.de/themen/android/

[3] Image: http://www.zdnet.de/wp-content/uploads/2015/04/Firefox-Logo-2015.jpg

[4] Apple: http://www.zdnet.de/unternehmen/apple/

[5] Eintrag im Mozilla-Blog: https://blog.mozilla.org/press-de/2017/09/21/jetzt-neu-firefox-fur-ios-mit-trackingschutz-und-klar-fur-android-mit-multitasking-funktion/

[6] Google: http://www.zdnet.de/unternehmen/google/

[7] Indoor Digitalisierung: Innenräume einfach digitalisieren: http://www.zdnet.de/88309827/indoor-digitalisierung-innenraeume-einfach-digitalisieren/

[8] Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.: http://www.silicon.de/survey/wie-gut-wissen-sie-ueber-browser-bescheid/