Apple Watch 3 mit LTE beherrscht kein Roaming

Mit einer deutschen Apple Watch 3 in Frankreich telefonieren? Geht nicht. Obwohl die Smartwatch das technisch mit leichten Einschränkungen könnte, wird Roaming laut Apple bisher nicht unterstützt.

Mit der zusammen mit iPhone 8 und X vorgestellten Watch Series 3 mit LTE-Unterstützung ist Roaming nicht möglich. Dies geht aus einer Fußnote von Apples technischen Daten zu den LTE-Bändern hervor.

Dort heißt es wörtlich: „Roaming ist außerhalb der Region, die dein Mobilfunkanbieter abdeckt, nicht verfügbar.“ Zudem müssen die Watch und das zum Betrieb nötige iPhone beim selben Provider eingeloggt sein, in Deutschland ist das nur die Telekom. Apple nennt auf derselben Seite ausdrücklich die Netze, in denen die LTE-Watch funktioniert, in den USA ist das neben AT&T, Sprint und Verizon auch T-Mobile – was aber wohl dennoch deutsche Telekom-Kunden ausschließt.

Apple Watch Series 3 mit LTE-Unterstützung (Bild: Apple)

Damit ist es folglich auch nicht möglich, bei Reisen ins europäische Ausland direkt über die Watch 3 zu telefonieren. Wenn das iPhone dabei roamt, kann man die Uhr immerhin noch in Knight-Rider-Manier per Bluetooth als Mikro und Lautsprecher für Gespräche verwenden. Dennoch ist die Roaming-Sperre für ein Mobilfunkgerät eine unzeitgemäße Einschränkung. Ein Reddit-Nutzer berichtet von einem Supportkontakt mit Apple, der den Umstand bestätigt haben soll. Warum die Watch 3 Roaming nicht beherrscht, ist bisher völlig unklar. Auch ein Wechsel der SIM ist nicht ohne Weiteres möglich, da sie bei der Apfeluhr nur elektronisch existiert, und man die virtuelle SIM bei einem anderen Provider neu freischalten müsste.

Apple Watch 3 LTE: Vorsicht beim Kauf in den USA

Auf Apples Webseite sind die von den drei verschiedenen internationalen Modellen unterstützten LTE-Bänder aufgeführt, darin gibt es wie üblich etliche Überschneidungen. Zumindest möglich sollte LTE in fremden Netzen also sein, wenn das entsprechende Band gerade zur Verfügung steht. Das sollte für schnelles Surfen kaum reichen, aber immerhin zum Telefonieren. Insgesamt gibt es drei Modelle mit 38-Millimeter-Gehäuse, welche die Produktnummern 1860, 1889 und 1890 tragen. Die 42-Millimeter-Versionen heißen 1861, 1891 und 1892. Die jeweils mittleren Nummern sind die für Deutschland geeigneten Versionen.

Auch der Kauf einer gebrauchten oder selbst importierten Watch Series 3 wird durch das Roaming-Verbot unattraktiv. Interessenten sollten genau auf die Modellnummer sehen, bevor sie Geld für ein vielleicht nur teilweise nutzbares Geräte ausgeben. Für US-Besucher ist das besonders unglücklich, denn der Eigenimport von Apple-Produkten ist durch den derzeit für Europäer wieder mit knapp 1,20 Euro günstigen Dollarkurs wieder reizvoll.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, LTE, Smartwatch

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple Watch 3 mit LTE beherrscht kein Roaming

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *