Microsoft kündigt Windows Server 1709 zur Ignite an

Die Vorstellung zur Ignite Ende September hat Microsoft im Server-Blog angekündigt. Mit Windows Server 1709 bietet Microsoft optional zwei Mal im Jahr Funktionsupdates an. Der Long-Term Servicing Channel (LTSC) bietet hingegen eine stabile Version mit fünf Jahren Support und 5 Jahren Extended Support.

Microsoft wird auf der Ignite, die vom 25.bis 29.September 2017 in Orlando/Florida stattfindet, die neue Windows Server 1709 vorstellen und dann auch veröffentlichen. Im Blog des Projekts wurde jetzt eine Sneek Preview vorgestellt, die Interessierten einen Einblick in die neuen Funktionen erlauben soll.

Windows Server 2016 (Bild: Microsoft)Windows Server 2016 (Bild: ZDNet.de)

Mit den zwei geplanten Funktionsupdates pro Jahr will Microsoft den Release-Zyklus der Server-Version an den von Windows 10 anpassen. Die neue Windows Server 1709 basiert auf der Windows Server 2016. Windows Server Core, die Version von Windows Server, die die Basisplattform für Azure und Azure Stack bildet, soll ebenfalls zweimal pro Jahr Funktionsupdates erhalten. Halbjährliche Updates verspricht Microsoft außerdem für System Center. Der Support-Zeitraum für die Semi-Annual-Varianten beträgt 18 Monate.

Für Unternehmen, die nicht an den neuesten Funtkionsupdates interessiert ist, steht der Long-Term Servicing Channel (LTSC) zur Verfügung, der eine stabile Server-Version mit fünf Jahren Support und fünf Jahren Extended Support bietet.

Container, Sicherheit und die Cloud sind Hauptthemen

Microsoft plant, die neuen Funktionen nach und nach im Server-Blog zu erläutern. Die erste Sneak Peak-Version ist auf blogs.technet.microsoft.com zu sehen. Ein Hauptaugenmerk liegt bei Windows Server 1709 auf der Cloud App Plattform. So sollen einfache Lösungen angeboten werden, um traditionelle Apps in Docker-Container zu überführen. Cloud-Entwickler sollen die Möglichkeit erhalten, neue Apps mit Nano Server, .NET Core und Docker-Unterstützung zu schreiben.

Ein weiteres große Thema in Windows Server 1709 ist Sicherheit auf dem Server und in der Cloud, die Microsoft durch Technologien wie Secure Boot, Control Flow Guard und dem Windows Defender und anderen Maßnahmen erhöhen will.

Im Juli 2017 wurde bereits eine Insider Preview von Windows Server 2016 zum Download veröffentlicht. Schon damals waren Base Container Images für Nano Server und Server Core und der Support für SMB Volume Mounting enthalten.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kündigt Windows Server 1709 zur Ignite an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *