Google Docs: Google verbessert Funktionen zur Zusammenarbeit in Teams

Der Versionsverlauf erlaubt es, einzelnen Versionen individuelle Namen zu geben. Google bietet Nutzern zudem Vorlagen mit integrierten Add-ons an, beispielsweise für digitale Signaturen. Neu ist auch Google Cloud Search für G Suite Enterprise und Business.

Google hat ein Update für seine Online-Anwendungen Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen veröffentlicht. Es soll vor allem die Zusammenarbeit in Teams vereinfachen. Ihnen stehen nun eine verbesserte Versionskontrolle sowie neue anpassbare Tools zur Verfügung, die den Workflow beschleunigen sollen. Eine überarbeitete Suchfunktion soll zudem helfen, benötigte Informationen schneller zu finden.

Google Docs (Bild: Google)Einzelnen Versionen von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen können nun individuelle Namen gegeben werden, um einen bestimmten Bearbeitungsstand sowie den Fortschritt eines Projekts zu dokumentieren. Zudem ist es nun möglich, den Versionsverlauf nach benannten Versionen zu filtern und Versionen mit automatisch vergebenen Namen auszublenden.

Darüber hinaus können sich Nutzer von Google Docs Dokumente nun ohne Kommentare und vorgeschlagene Änderungen anzeigen lassen. Es ist auch möglich, alle Änderungen und Vorschläge mit einem Klick abzulehnen oder anzunehmen. Neu ist zudem, dass sich unter Android und iOS Vorschläge zu Dokumenten hinzufügen lassen. Dies war bisher nur vom Desktop aus möglich.

Als weitere Neuerung führt Google Vorlagen mit eingebauten Add-ons ein, die sich zudem um eigene Add-ons erweitern lassen. „Diese Vorlagen erlauben es, für die Arbeitsabläufe ihrer Organisation optimierte Tools einzuführen und anzupassen. Vier Beispiele dafür stehen in der allgemeinen Template Gallery zur Verfügung, wie die gegenseitige Verschwiegenheitserklärung von LegalZoom und DocuSign. Damit können Unternehmen schnell eine Verschwiegenheitserklärung erstellen und über das DocuSign-Add-on für Docs die Unterschriften einsammeln“, schreibt Birkan Icacan, Produktmanager bei Google, in einem Blogeintrag.

Cloud Search für G Suite (Bild: Google)Cloud Search für G Suite Enterprise und Business (Bild: Google)Kunden von G Suite Enterprise und G Suite Business können außerdem die neue Google-Cloud-Suche nutzen, die nun in Google Docs und Google Tabellen zur Verfügung steht. „Mithilfe von maschineller Intelligenz liefert Cloud Search relevante Informationen, die Ihnen helfen, effizienter zu arbeiten“, ergänzt Icacan.

Google Cloud Search bezieht Informationen aus allen Diensten der G Suite, darunter Gmail, Drive, Kalender und Sites. Es stehen aber auch Daten aus anderen Dokumenten, Tabellen und Präsentationen zur Verfügung.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Cloud-Computing, Collaboration, Google, Office

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Docs: Google verbessert Funktionen zur Zusammenarbeit in Teams

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *