Galaxy Note 8: Fotos bestätigen bisherige Gerüchte

Es handelt sich dabei wohl um offizielle Pressebilder des Galaxy Note 8. Sie zeigen ein Design mit Infinity-Display und abgerundeten Kanten. Auf der Rückseite befindet sich eine Dual-Kamera und der Fingerabdrucksensor.

Der Leaker Evan Blass hat ein Foto veröffentlicht, das Samsungs kommendes Flaggschiff-Smartphone Galaxy Note 8 zeigen sollen. Es bestätigt zahlreiche technische Details, die in den vergangenen Wochen durchgesickert waren. Dazu zählt unter anderem der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite – eines der am häufigsten kritisierten Features des Galaxy S8.

Samsung Galaxy Note 8 (Bild: Evan Blass via Twitter)Samsung Galaxy Note 8 (Bild: Evan Blass via Twitter)

Einen Kritikpunkt scheint Samsung jedoch beim Galaxy Note 8 berücksichtigt zu haben. Wie vorab vermutet befindet sich der Fingerabdruckscanner nicht mehr direkt neben der Kamera, sondern neben dem LED-Blitz und dem Pulssensor. Dadurch reduziert sich das Risiko, beim Entsperren des Smartphones das Schutzglas der Kamera-Optik mit Fingerabdrücken zu verunreinigen.

Galaxy Note 8 mit Dualkamera

Ein weiteres Gerücht, das nun untermauert wird, ist die Dual-Kamera auf der Rückseite. Hatte Samsung beim Galaxy S8 noch auf eine Weiterentwicklung der Kamera des Galaxy S7 gesetzt, spendiert es dem Note 8 eine vollkommen neue Technik. Welche Auflösung die Sensoren der beiden Kameramodule haben ist jedoch nicht bekannt. Zudem wird sich wohl erst bei der bereits angekündigten offiziellen Präsentation des Note 8 am 23. August zeigen, ob Samsung beispielsweise einen Farbsensor mit einem Schwarz-Weiß-Sensor oder eine Tele-Optik mit einer Weitwinkel-Optik kombiniert.

Vom Galaxy S8 übernimmt das Note 8 offenbar das rahmenlose Infinity-Display mit den beidseitig abgerundeten Kanten. Auf dem von Evan Blass veröffentlichten Foto sind nur schmale schwarze Balken am oberen und unteren Displayrand zu sehen. Auch an der Anordnung der seitlichen Bedienelemente hält Samsung fest: Auf der rechten Seite befindet sich der Ein/Aus-Schalter, mit dem sich auch das Display sperren lässt, auf der linken Seite sind die Lautstärke-Wippe und der Bixby-Button zu sehen.

Auf dem Foto ist das Note 8 zusammen mit dem Eingabestift S-Pen in zwei Farbvarianten abgebildet: Schwarz und Gold. Der Eingabestift soll den Gerüchten zufolge eine Übersetzungsfunktion bieten. Außerdem hieß es zuletzt in verschiedenen Medienberichten, Samsung statte das Galaxy Note 8 mit Qualcomms Snapdragon 835 aus, dem es 6 GByte RAM zur Seite stelle.

In einigen Regionen soll das Note 8 bereits im September in den Handel kommen, wahrscheinlich noch vor dem Marktstart der kommenden iPhone-Generation. Weltweit soll Samsung den Nachfolger des aufgrund des Akku-Debakels zurückgezogenen Note 7 allerdings erst im Oktober anbieten. Ob Deutschland zu den im September bedienten Märkten gehören wird, bleibt abzuwarten.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy Note 8: Fotos bestätigen bisherige Gerüchte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *