Browser: Push-Benachrichtigungen ausschalten

Viele Webseiten bieten inzwischen eine Benachrichtigungsfunktion. Sobald sich der Nutzer mit seinem Browser dafür registriert hat, kommen Mitteilungen frei Haus. Sollten es zu viele werden, können Anwender diese Mitteilungsform in den Browsereinstellungen ausschalten.

Nahezu sämtliche Browser bieten Unterstützung für Push-Benachrichtigungen von Webseiten. Webseiten, die diese Form der Mitteilung unterstützen, bitten den Besucher um Erlaubnis. Dafür wird ein kurzer Hinweis im Browser eingeblendet.

ZDNet.de nutzt für die Benachrichtigung den Dienstleister Wonderpush. Kommt ein Besucher auf die ZDNet.de-Webseite erhält er einen Hinweis, ob er mit dem Empfang von Benachrichtigungen einverstanden ist.

 

Chrome: Hinweis über Benachrichtigungen (Screenshot: ZDNet.de)

Klickt der Nutzer auf die Schaltfläche „Zulassen“ erfolgt eine weitere Abfrage.

Chrome: Anfrage über den VErsand von Benachrichtigungen (Screeenshot: ZDNet.de)

Um Benachrichtigungen zu erhalten, muss der Nutzer mit der Maus auf die Schaltfläche „Hier klicken!“ klicken. Erst danach ist der Empfang von Benachrichtigungen aktiviert.

Benachrichtigungen abschalten

Eine Deaktivierung der Push-Benachrichtigungen ist ebenfalls möglich – und zwar in den Browsereinstellungen. Unter Chrome befinden sich diese Optionen unter Einstellungen – Erweitert – Sicherheit & Datenschutz – Inhaltseinstellungen – Benachrichtigungen. Mit der Tastaturkombination + und anschließend lässt sich der Weg ein wenig abkürzen. Nach dieser Eingabe erscheint das Einstellungsmenü. Hier blättert man bis zum Bereich Inhaltseinstellungen und wählt die Option Benachrichtigungen.

Dort müsste unter Zulassen der Eintrag https://zdnetde.by.wonderpush.com:443 aufgeführt sein. Mit einem Klick auf die drei Punkte neben diesem Eintrag, erscheint ein Dialogfenster, das die Einträge Blockieren, Bearbeiten und Entfernen enthält. Um keine Mitteilungen von ZDNet.de mehr zu erhalten, klickt man auf „Entfernen“.

Chrome-Benachrichtigung: Webseite entfernen (Screenshot: ZDNet.de)

Auch unter Firefox lassen sich Webseiten-Benachrichtigungen kontrollieren. Die Optionen dafür befinden sich unter Einstellungen – Inhalt.

Firefox-Benachrichtigung kontrollieren unter Einstellungen - Inhalt (Screenshot: ZDNet.de)

Nach einem Klick auf „Auswählen“ wird eine Liste von Webseiten angezeigt, denen man eine Berechtigung für den Empfang von Benachrichtigungen erteilt hat. Um den Empfang von Nachrichten einer bestimmten Webseite zu deaktivieren, markiert man den entsprechenden Eintrag und klickt anschließend auf „Website entfernen“. Für die Deaktivierung von Benachrichtigungen aller Webseiten klickt man auf „Alle Websites entfernen“.

Firefox-Benachrichtigung: Webseite entfernen (Screenshot: ZDNet.de)

Seit dem Windows 10 Anniversary Update unterstützt auch Edge die Anzeige von Webseitenbenachrichtigungen. Die Einstellungsmöglichkeiten befinden sich unter Einstellungen – Erweiterte Einstellungen anzeigen – Webseitenberechtigungen.

Edge: Webseiten-Benachrichtigungen kontrollieren (Screenshot: ZDNet.de)

Last but not least bietet auch der Apple-Browser Safari unter Einstellungen – Mitteilungen Kontrollmöglichkeiten für den Empfang von Webseiten-Benachrichtigungen.

Safari-Benachrichtigungen kontrollieren (Screenshot: ZDNet.de)

 

Themenseiten: Chrome, Edge, Firefox, Safari

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Browser: Push-Benachrichtigungen ausschalten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *