Youtube meldet 1,5 Milliarden angemeldete Nutzer pro Monat

Auf mobilen Geräten konsumieren Nutzer täglich mehr als eine Stunde Videos. Youtube kündigt außerdem ein neues Virtual-Reality-Format an. VR180 soll den Preis für Virtual-Reality-Kameras senken und sich zudem ohne zusätzliche Hardware auch auf Smartphones nutzen lassen.

Youtube hat anlässlich der Konferenz VidCon neue Nutzungszahlen genannt. Laut CEO Susan Wojcicki greifen pro Monat alleine 1,5 Milliarden Nutzer auf den Videodienst zu, während sie mit ihrem Google-Konto angemeldet sind. Auf mobilen Geräten schauen sich Besucher zudem im Durchschnitt jeden Tag mehr als eine Stunde lang Videos an.

Darüber hinaus kündigte die Managerin ein neues Format für Virtual-Reality-Videos an. Zusammen mit Googles Daydream-Team habe man das neue Format VR180 entwickelt, das 3D-Videos mit einem Blickwinkel von 180 Grad ermöglicht. Kameras, die das neue Format unterstützen, sollen unter anderem von LG, Yi und Lenovo in den Handel kommen.

Das neue Videoformat VR180 lässt sich auf herkömmlichen Displays oder auch mit VR-Brillen betrachten (Bild: Youtube).Das neue Videoformat VR180 lässt sich auf herkömmlichen Displays oder auch mit VR-Brillen betrachten (Bild: Youtube).

Ein wichtiger Vorteil des neuen Formats sollen die im Vergleich zu den heute üblichen 360-Grad-Videos geringeren Kosten sein. Die neuen Kameras sollen den Geldbeutel nicht mehr belasten als heute übliche Kompaktkameras.

HIGHLIGHT

GoPro-Konkurrent: Actionkamera YI 4K im Test

Die YI 4K bietet eine elektronische Bildstabilisierung, Zeitlupenaufnahmen, Objektivkorrektur und ein integriertes Touchdisplay. Außerdem ist sie deutlich günstiger als ein vergleichbares Modell des Marktführers GoPro. Perfekt ist aber auch die YI 4K nicht.

Zudem könnten sich Kreative auf das Geschehen vor ihnen konzentrieren und müssten nicht auch auf das achten, was hinter ihnen passiert. Zusammen mit VR-Headsets ermöglichten 180-Grad-Videos trotzdem ein eindringliches Erlebnis – die heute gängigen Virtual-Reality-Brillen verfügen in der Regel über ein Blickfeld deutlich kleiner als 180 Grad. Zudem stellte Youtube kürzlich fest, dass sich Nutzer meistens nur einen kleinen Bereich von 360-Grad-Videos anschauen.

Youtube betonte zudem, dass 180-Grad-Videos auch auf Smartphones und anderen Wiedergabegeräten ohne Einschränkungen betrachtet werden können. Das sei mit 360-Grad-Videos nicht möglich.

Wojcicki kündigte auch ein Update für die mobile Youtube-App an. Es soll einen neuen Player bringen, der sich nahtlos an das Format des Videos anpasst – egal, ob es mit einem Smartphone oder einer Spiegelreflexkamera aufgenommen wurde, es ein Seitenverhältnis von 4:3 oder 16:9 hat oder im Hoch- oder Querformat vorliegt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Umfrage

Wo setzen Sie bei der Effizienzsteigerung ihrer Infrastruktur die höchste Priorität

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: Video, Virtual Reality, Youtube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Youtube meldet 1,5 Milliarden angemeldete Nutzer pro Monat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *