Microsoft Rewards: Treueprogramm nun auch in Deutschland verfügbar

Microsoft-Kunden können über das Treueprogramm Microsoft Rewards nun auch in Deutschland Punkte sammeln. Voraussetzung ist die Anmeldung mit dem persönlichen Microsoft-Konto. Punkte gibt es nicht nur für Einkäufe, sondern auch jede Suche mit Bing.

Microsoft bietet sein Treueprogramm Microsoft Rewards nun auch Kunden in Deutschland an. In den USA ist es seit September vergangenen Jahres verfügbar. Voraussetzung ist die Anmeldung mit dem persönlichen Microsoft-Konto. Einzelpersonen dürfen nur ein Konto nutzen und pro Haushalte dürfen maximal sechs Konten eingerichtet werden.

Microsoft Rewards jetzt auch in Deutschland verfügbar (Bild: ZDNet.de)

Mit Microsoft Rewards bekommen Kunden beim Kauf von Microsoft-Produkten und der Nutzung von Microsoft-Diensten Punkte, die sie später für Prämien einlösen können. Mit Punkten belohnt werden derzeit Aktionen im Microsoft-, Windows und Xbox-Store, also etwa die Ausleihe eines Films, der Kauf eines Spiels oder eines Microsoft Surface.

Auf der Microsoft-Rewards-Webseite sollen zudem täglich neue Aktivitäten beworben werden, für die es Punkte gibt. Außerdem belohnt Microsoft im Rahmen seines Treueprogramms jede Suche mit der Suchmaschine Bing. Der Konzern schränkt aber in den Nutzungsbedingungen direkt ein: „Bei einem Suchvorgang handelt es sich um die manuelle Eingabe von Text durch einen einzelnen Benutzer, wobei in gutem Glauben das Ziel verfolgt wird, Bing-Suchergebnisse zur Recherche dieses Benutzers zu erhalten. Hiervon ausgeschlossen sind durch einen Bot, ein Makro oder eine andere automatisierte oder betrügerische Aktion eingegebene Abfragen jeglicher Art.“

Gesammelte Punkte können Nutzer in den Microsoft-Stores einlösen und dafür etwa Apps, Filme, Musik oder Skype-Guthaben kaufen. Auch der Erwerb von Geschenkkarten oder die Spende der Punkte an eine an der von Microsoft ausgewählten gemeinnützigen Organisationen ist möglich.

Nutzer müssen zusätzlich zur Angabe des Microsoft-Kontos möglicherweise weitere Informationen E-wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer bereitstellen. Dabei werden kein VOIP-Nummern und keine gebührenfreien Telefonnummern akzeptiert. Außerdem wird das Konto bei dem Treuprogramm automatisch gekündigt, wenn der Nutzer sich in einem Zeitraum von einem Jahr nicht mindestens einmal angemeldet hat.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Im Audio-Webinar am 5. Juli 2017 um 11 Uhr erläutert Florian Bettges von HPE wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft Rewards: Treueprogramm nun auch in Deutschland verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juni 2017 um 17:55 von xar61

    Also wenn ich unter den Zeilen richtig gelesen habe, (irrtum wahrscheinlich), signalisiert mir der Artikel nur, das der treue Kundenstamm geschrumpft ist und unbedingt neue Kunden braucht.
    Offenbar ist der … und die Datensammelwut unendlich.
    Ich sag es mal mit meinen Worten, wenn ZDNet allen Lesern ein sogegnanntes einseitig Projekt aufs Auge drücken würde, fürs Lesen, kommentieren usw. Punkte zu bekommen mit einer krankhaften Zwangsanmeldung, dann wäre ich als Gastleser, “ denn mehr bin ich hier nicht “ sofort weg. Zum Glück ist das ja nur eine Phantasie und daher komme ich auch gern wieder zum stöbern, …

  • Am 13. Juni 2017 um 7:25 von soundbites

    Bei mir erscheint die Meldung -> Bald verfügbar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *