FreeSync2: Samsung präsentiert erste Displays mit HDR und FreeSync

CHG90 und CHG70 sind Samsungs erste Monitore mit AMD Radeon FreeSync2-Technologie. Der 49-Zoll-QLED-Gaming-Bildschirm CHG90 kostet 1499 Euro, der CHG70 kostet in der 32-Zoll-Ausführung 799 Euro und in der 27-Zoll-Version 699 Euro.

Samsung hat heute mit dem 49-Zoll-Ultra-Wide-Display CHG90 und dem Curved-Monitor CHG70, der mit 27 und 32 Zoll Diagonale erhältlich ist, die weltweit ersten Displays mit Radeon FreeSync2-Technologie vorgestellt. Alle Modelle sind in Deutschland voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2017 verfügbar. Der CHG90 wird zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 1499 Euro erhältlich sein. Der CHG70 kostet in der 32-Zoll-Ausführung
799 Euro und in der 27-Zoll-Version 699 Euro.

Samsung CHG90 (Bild: Samsung)Samsung CHG90 (Bild: Samsung)

Der CHG90 und der CHG70 sind die ersten Monitore in Samsungs Monitor-Portfolio, die die neue AMD Radeon FreeSync 2-Technologie unterstützen. Diese Funktion verspricht ein flüssiges Spiel und verringert Screen Tearing und ruckelnde Bilder. AMD Radeon FreeSync 2 unterstützt ein großes Farbspektrum zur Darstellung von HDR-Content. Dabei übertrifft es laut Hersteller den sRGB-Standard in punkto Helligkeit und Farbe um das Doppelte.

Der Samsung CHG90 bietet auf seinem 49 Zoll großen Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 32:9 eine Doppel-Full-HD-Auflösung (DFHD) von 3840 mal 1080 Pixeln. Er kommt mit einem Wölbungsradius von 1800 Millimetern und einem Betrachtungswinkel von 178 Grad. Er verbindet eine Bildwiederholungsrate von 144 Hz mit einer Reaktionszeit von 1 Millisekunde (MPRT). Diese Kombination soll gerade bei schnellen Bildsequenzen Bewegungsunschärfen deutlich verringern und auf dem gesamten Bildschirm eine einheitlich hohe Bildqualität zeigen. Er bietet sich damit laut Hersteller für Shooter-Spiele, Flugsimulationen und actionreiche Games an.

Samsung CHG70 (Bild: Samsung)Samsung CHG70 (Bild: Samsung)

Der CHG70 kommt wie der CHG90 ebenfalls mit FreeSync2-Unterstützung mit integrierter HDR-Technologie und 144 Hz Bildwiederholungsrate sowie einem Wölbungsradius von 1800 Millimetern. Der Content erscheint auch hier mit typischen 350 cd/², in Spitzen mit einer maximalen Helligkeit von 600 cd/m2. Die WQHD-Auflösung liegt hier bei 2560 mal 1440 Pixeln.

ANZEIGE

Wie Sie mit digitalen Workflows Ihre Geschäftsprozesse agiler machen.

Gerade für mittelständische Unternehmen ist es entscheidend, dass Dokumentenprozesse ohne hohen Consulting- und Customizing-Aufwand umgestellt und digitalisiert werden. In diesem E-Book stellen wir Ihnen die Möglichkeiten digitaler Dokumentenprozesse vor und zeigen, wie eine standardisierte und skalierbare Lösung speziell für den Mittelstand aussehen kann.

Die verbesserte Quantum Dot-Technologie mit neuem Metallkern liefert dem Hersteller zufolge bei allen drei Modellen eine Farbraumabdeckung von bis zu 125 Prozent auf der sRGB-Farbskala und 95 Prozent des Digital Cinema Initiatives (DCI-P3) Bewegtbild-Standards.

HDR ist mit Nvidias Grafikkarten kompatibel sind, womit eine größere Auswahl an HDR Games und PC Devices unterstützt werden. High Dynamic Range war bislang hauptsächlich Fernsehern vorbehalten.

„Gamer wollen in ihr Spiel eintauchen können. Mit unseren neuen Monitoren klappt das ab sofort noch besser. Sie bieten atemberaubende Bilder und realistischen Content für mitreisende Gaming Experiences“, berichtet Seog-gi Kim, Executive Vice President, Enterprise Business bei Samsung Electronics. „Die QLED Gaming Monitore sind wahre Game Changer. Sie können richtungsweisend für die Zukunft des Gaming sein, und eignen sich gleichsam für Hobby- wie Profispieler. Das Zusammenspiel aus Design und Features verbessert das gesamte Spielerlebnis. Zukünftig bilden sie die Basis für weitere Produktentwicklungen, die wir auf die Bedürfnisse von Gamern, Entwicklern und unseren Partnern hin entwickeln.“

Vor dem Launch der neuen Gaming Monitore stärkt Samsung seine Bemühungen, die Usability der Monitore zu erweitern und die Gaming Industrie auf HDR-Content vorzubereiten. Der CHG90 und der CHG70 wurden im Rahmen strategischer Partnerschaften mit EA Studio Dice und Ghost Games zur Darstellung in HDR-Bildqualität abgestimmt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zur Optimierung unserer Spiele für die Monitore CHG90 und CHG70 so eng mit dem Samsung Monitor-Team zusammenarbeiten konnten. Gerade für unsere neuen Games Star WarsTM und BattlefrontTM, die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen werden, war diese Kooperation von überaus großer Bedeutung. Denn dadurch können die Spiele auf den HDR-Monitoren so dargestellt werden, wie sie von unseren Entwicklern ursprünglich geplant waren“, berichtet Oskar Gabrielson, DICE General Manager.

„Wir von Ghost Games halten immer Ausschau nach den neuesten Technologien, um Need for SpeedTM bestmöglich darstellen zu können. Dabei sind wir ständig bemüht, alte Grenzen zu überwinden. Mit Technologien wie HDR können wir unseren Usern ein besonders packendes und intensives Spiel bieten, so wie sie es derzeit mit Need for SpeedTM Payback erleben können“, erklärt Marcus Nilsson, Executive Producer bei Ghost Games.

Modell C49HG90 C27HG70 C32HG70
Display 49 Zoll; 3840 × 1080 Pixel; VA Curved; 1800 mm 27 Zoll; 2560 × 1440 Pixel, VA Curved; 1800 mm 31,5 Zoll; 2560 × 1440 Pixel; VA Curved; 1800 mm
Seitenverhältnis 32:9 16:9 16:9
Responsezeit (MPRT) 1 ms 1 ms 1 ms
Blickwinkel (H/V) 178°(H) / 178°(V) 178°(H) / 178°(V) 178°(H) / 178°(V)
Bildwiederholungs-rate 144Hz 144Hz 144Hz
Pivot nein ja ja
Anschlüsse DisplayPort, Mini DisplayPort, HDMI 2x, Audio in, Audio out DisplayPort, HDMI 2x, Audio in, Audio out DisplayPort, HDMI 2x, Audio in, Audio out
USB Hub 3.0 (1 up, 2 down) 3.0 (1 up, 2 down) 3.0 (1 up, 2 down)
Abmessungen k.A. k.A. k.A.
Preis 1499 Euro 699 Euro 799 Euro

Tipp: Was wissen Sie über Monitore? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FreeSync2: Samsung präsentiert erste Displays mit HDR und FreeSync

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *