Galaxy S8 und Galaxy S8+: Aktueller Update-Status in Deutschland, Österreich und der Schweiz [Update 16]

Samsung hat das Update auf Android 8 Oreo für die freien, ungebrandeten Modelle von Galaxy S8 und S8+ wieder gestartet. Die überarbeitete Version soll nun keine Probleme mehr verursachen.

Samsung stellt für die ungebrandeten Modelle (Produkcode: DBT) von Galaxy S8 und Galaxy S8+ ein fehlerbereinigtes Update auf Android 8.0 Oreo bereit, nachdem es letzte Woche die Aktualisierung wegen Problemen zurückgezogen hatte. Das Changelog informiert nicht genau, welcher Fehler zu den Problemen bei einigen Geräten geführt hat. Es ist lediglich die Rede von Stabilitätsverbesserungen.

Ein genauer Zeitplan für die Aktualisierung auf Android 8 Oreo ist nicht bekannt. Daher liegen auch keine Informationen vor, wann S8-Modelle von Providern das Update erhalten.

Update 15: 15.2.2018

Zahlreiche Anwender berichten, dass ihr Galaxy S8 repspektive Galaxy S8+ nach dem Update auf Android 8 Oreo nicht mehr korrekt startet. Stattdessen hängen die Geräte in einer sogenannten Bootschleife fest. Sie starten also kontinuierlich neu. Laut Sammobile hat Samsung deshalb die Auslieferung des Oreo-Updates, mit dem der Hersteller erst vor wenigen Tagen für die freien, ungebrandeten Modelle begonnen hatte, gestoppt. Offizielle Aussagen von Samsung gibt es zu dem Vorfall nicht. Daher ist unklar, wie viele Geräte von dem Fehler betroffen sind und wie lange die Auslieferung des Updates unterbrochen sein wird.

Anwender, die von dem Fehler betroffen sind, können versuchen, das Samsung-Smartphone über den Recovery-Modus zu reparieren. Hierzu klickt man beim ausgeschalteten Gerät (Power- und Leiser-Taste einige Sekunden drücken, um Gerät auszuschalten)  die folgenden Schalter gleichzeitig: Power + Lauter + Bixby. Nun startet das Gerät und wechselt nach einigen Sekunden in den Revocery-Modus. Hier navigiert man mit den Lautstärketasten zur Option „Wipe cache partition“ und wählt diese mit der Powertaste aus. Anschließend erfolgt noch eine Abfrage, die man mit „Yes“ bestätigt (Powertaste). Nach dem Löschen der Cachedaten navigiert man zur Option „Reboot system now“ und wählt diese mit er Powertaste aus. Mit etwas Glück startet das Galaxy S8/S8+ nun. Sollte das nicht der Fall sein, hilft womöglich ein Werksreset, den man ebenfalls über das Recovery-Menü über die Option „Wipe Data/factory reset“ durchführt. Bei dieser Methode werden allerdings sämtliche Daten auf dem Gerät gelöscht.
Samsung Galaxy S8+ Update (Bild: ZDNet.de)

Update 14: 12.2.2018

Samsung hat die Auslieferung von Android 8.0 Oreo für seine Vorjahres-Flaggschiffmodelle Galaxy S8 und Galaxy S8+ begonnen. Das Update wird zunächst an die ungebrandeten, freien Modelle mit dem Produktcode DBT per OTA ausgeliefert. Letzte Woche hatten die Aktualisierung bereits die an dem Beta-Test für Android 8.0 Oreo beteiligten Geräte erhalten. Das Update trägt die Kennung G950FOXM1CRAP – hoffentlich deuten die letzten vier Buchstaben nicht auf die Produktqualität hin.

Deutschland scheint eines der Länder zu sein, die das Update erhalten. Derzeit wird die Aktualisierung auf Android 8.0 aber auch in Finland, Frankreich, Polen, Spanien und der Türkei ausgeliefert. Über die Auslieferung des Oreo-Updates an Nutzer von Geräten mit einem Carrier-Branding ist noch nichts bekannt. Das kann, wie das Update auf Android 7.0 beim Galaxy S7 zeigt, durchaus mehrere Monate dauern. Letztes Jahr erhielten Vodafone-Anwender im Februar das Update zuerst, während Telekom gebrandete Geräte erst im April auf Android 7 aktualisiert wurden.

Google hat Oreo bereits im August 2017 veröffentlicht, allerdings scheinen Tests und Anpassungen durch Carrier den Rollout zu verzögern. Bislang haben daher nur 1,1 Prozent aller Android-Telefone 8.0 oder 8.1 installiert. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass rund 99 Prozent aller Nutzer neue Features wie Bild in Bild, Autofill oder das neue Batteriemanagement nicht verwenden können.

Auf dem Galaxy S8 sorgt Oreo vor allem für ein neues Samsung Interface, Samsung Experience 9.0. Auch der Desktop-Modus DeX wird mit der neuen Samsung Experience 9.0 erweitert. So können nicht nur Spiele und Anwendungen im Full-Screen-Modus angezeigt werden, sondern der Touchscreen des Gerätes lässt sich jetzt auch als Mausersatz verwenden. Samsung hat allerdings auf ein wichtiges Feature von Android 8.0 Oreo verzichtet: So ist das Project Treble genannte Feature, das ein Betriebssystem-Update besonders leicht machen soll, nicht Teil der Samsung-Firmware.

Neben dem Update auf Android 8.0 Oreo integriert die Aktualisierung auch die neuesten Android-Sicherheitspatches, die Google vor wenigen Tagen veröffentlicht hat. Sie schließen mehrere Schwachstellen, von denen einige als kritisch eingestuft werden. Die kritischen Löcher im Media Framework erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode aus der Ferne in einem privilegierten Prozess. Unter Umständen können auch Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot ausgehebelt werden. Auch eine permanente Kompromittierung eines Geräts ist laut Google möglich. In dem Fall kann Schadcode nur durch erneutes Flashen des Betriebssystems entfernt werden. Dabei gehen alle nicht gesicherten Daten verloren. Davon betroffen sind alle unterstützten Android-Version von 5.1.1 Lollipop bis 8.1 Oero. Weitere Bugs stecken im Android-System, im Kernel sowie in Komponenten von HTC und Nvidia.

Samsung Galaxy S8: Aktuelle Firmware-Übersicht (Quelle: Sammobile, Samsung-Updates, Stand 22.2.2018)

Android-Version Sicherheitspatch CSC (Providercode in Rot) Produktcode Provider
7.0 1. November 2017 G950FOVF1AQK3 VD2 Vodafone
8.0 1. Februar 2018 G950FOXM1CRAP DBT Freies Gerät
7.0 1. Dezember 2017 G950FODX1AQJ5 DTM T-Mobile
7.0 1. Juli 2017 G950FXEG1AQG1 XEG 1&1
7.0 1. November 2017 G950FDRE1AQK7 DRE Hutchison Drei (Österreich)
7.0 1. November 2017 G950FOVF1AQK3 MOB A1 (Österreich)
7.0 1. November 2017 G950FODX1AQJ5 MAX T-Mobile (Österreich)
7.0 1. November 2017 G950FODX1AQJ5 TRG Telering (Österreich)
7.0 1. November 2017 G950FOXM1AQK7 ATO Freie Geräte (Österreich)
7.0 1. November 2017 G950FOXM1AQK7 AUT Freies Gerät (Schweiz)
7.0 1. November 2017 G950FOVF1AQK7 SWC Swisscom (Schweiz)

Samsung Galaxy S8+: Aktuelle Firmware-Übersicht (Quelle: Sammobile, Samsung-Updates)

Android-Version Sicherheitspatch CSC (Providercode in Rot) Produktcode Provider
7.0 1. November 2017 G955FOVF1AQK3 VD2 Vodafone
8.0 1. Februar 2018 G955FOXM1CRAP DBT Freies Gerät
7.0 1. Dezember 2017 G955FODX1AQJ5 DTM T-Mobile
7.0  1. Juli 2017 G955FXEG1AQG1 XEG 1&1
7.0 1. November 2017 G955FDRE1AQK7 DRE Hutchison Drei (Österreich)
7.0 1. November 2017 G955FOVF1AQK3 MOB A1 (Österreich)
7.0 1. November 2017 G955FODX1AQJ5 MAX T-Mobile (Österreich)
7.0 1. November 2017 G955FODX1AQJ5 TRG Telering (Österreich)
7.0 1. November 2017 G955FOXM1AQK7 ATO Freie Geräte (Österreich)
7.0 1. November 2017 G955FOXM1AQK7 AUT Freies Gerät (Schweiz)
7.0 1. November 2017 G955FOVF1AQK7 SWC Swisscom (Schweiz)

Themenseiten: Galaxy, Galaxy S8, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S8 und Galaxy S8+: Aktueller Update-Status in Deutschland, Österreich und der Schweiz [Update 16]

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *