Mobile Browser: Samsung Internet erreicht Rang 3 in Deutschland

In Deutschland kommt der Samsung-Browser auf einen Marktanteil von knapp 18 Prozent. Google Chrome erreicht etwas mehr als 46 Prozent und Safari erzielt 28,62 Prozent. Damit sieht die Verteilung völlig anders aus als unter Desktop-Rechnern.

Samsungs Browser für Android, der sich in der App-Übersicht schlicht mit „Internet“ zu erkennen gibt, konnte seinen Marktanteil hierzulande seit Januar 2016 erheblich ausbauen. Und zwar auf Kosten von Google Chrome, der im gleichen Zeitraum Marktanteile verloren hat.

Statcounter Mobile-Browser Deutschland (Screenshot: ZDNet.de)

In Deutschland kommt der auf Chrome basierende Samsung-Browser, der gerade in Version 5.4 erschienen ist, im Mai 2017 laut Statcounter auf knapp 18 Prozent. Google Chrome liegt mit etwas mehr als 46 Prozent allerdings klar an der Spitze, gefolgt von Apple Safari mit 28,73 Prozent. Auf Platz vier landet der Standard-Android-Browser mit 3,9 Prozent. Und der UC-Browser erreicht mit 1,06 Prozent in etwa so viel wie IEMobile mit 1,01 Prozent. Alle anderen Browers wie Opera, Edge und Firefox sind von der Ein-Prozent-Marke weit entfernt.

Statcounter Desktop-Browser Deutschland (Screenshot: ZDNet.de)

Damit zeigt sich im mobilen Bereich ein völlig anderes Bild als bei Desktop-Rechnern. Hier kommt Firefox mit einem Anteil von über 35 Prozent auf Platz 1, gefolgt von Chrome, der dem Mozilla-Browser mit 34,34 Prozent dicht auf den Fersen ist. An dritter Steller rangiert mit einem Anteil von 11,53 Prozent der Internet Explorer, gefolgt von Safari mit 7,34 Prozent. Edge erzielt 5,76 Prozent und erreicht damit einen höheren Marktanteil als die restlichen Varianten, die zusammen auf 5,38 Prozent kommen.

Samsung Internet: In Deutschland viel beliebter als im Rest der Welt

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Tatsache, dass der Samsung Browser in Europa zwar auch auf Rang 3 landet, aber mit nur etwas mehr als 10 Prozent deutlich weniger Marktanteile erreicht als in Deutschland. In den Niederlande und in Österreich ist er mit etwas mehr als 14 und knapp 16 Prozent ebenfalls beliebter als im europäischen Durchschnitt. In Asien kommt er gar nur auf 6,1 Prozent. Hier liegt Chrome mit 48,5 Prozent wieder an der Spitze, gefolgt vom UC-Browser, der knapp 24 Prozent erreicht und beliebter als Apple Safari mit 10,55 Prozent ist.

In Nordamerika führt mit einem Anteil von 45,95 Apple Safari. Chrome erreicht hier mit 42,68 Prozent nur Rang 2, während Samsung Internet mit 6,51 Prozent auf dem dritten Platz landet.

Weltweit liegt Google Chrome mit knapp 50 Prozent klar in Führung. Auf Rang 2 landet mit 17,48 Prozent der UC-Browser, gefolgt von Safari mit 15,75 Prozent. Samsung Internet erreicht mit 6,6 Prozent den dritten Rang, knapp dahinter landet Opera mit 5,12 Prozent. Im Desktop-Bereich gibt Chrome mit einem weltweiten Marktanteil von über 63 Prozent klar den Ton an. Firefox landet mit 14,22 Prozent auf Rang 2, gefolgt von Internet Explorer mit 9,26 Prozent. Auf dem vierten Platz landet Safari mit 5,3 Prozent, gefolgt von Edge mit 3,7 Prozent. Andere Browser erreichen zusammen 4.22 Prozent.

Mobile Browser: Marktanteile von Chrome, Safari und Samsung Internet in ausgewählten europäischen Ländern (Quelle: Statcounter, Angaben in Prozent)

Google Chrome Apple Safari Samsung Internet
Deutschland 46,34 28,73 17,71
Österreich 46,40 28,39 14,43
Schweiz 27,57 53,12 12,57
Dänemark 36,12 50,20 8,47
Niederlande 39,43 39,84 15,96
Belgien 45,31 36,63 13,26
Luxemburg 32,70 49,56 12,52
Frankreich 48,34 33,22 11,51
Spanien 70,35 19,67 6,00
Italien 56,34 25,20 10,13
Tschechische Republik 60,78 19,54 7,50
Polen 77,71 1,95 8,47
Europa (Gesamt) 54,59 27,02 10,10

Themenseiten: Apple, Browser, Google, Microsoft, Opera, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobile Browser: Samsung Internet erreicht Rang 3 in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *