PocketBook kündigt PocketBook Aqua 2 an

Der PocketBook Aqua 2 kommt mit Beleuchtung und ist dank IP57-Zertifizierung staubresistent und wasserdicht. Er kann kurzfristig bis auf einen Meter Wassertiefe auf Tauchstation gehen. Der 6-Zoll-E-Book-Reader ist laut Hersteller ab sofort für 129 Euro erhältlich.

PocketBook hat mit dem PocketBook Aqua 2 den Nachfolger seines im Frühsommer 2014 erschienenen E-Readers PocketBook Aqua angekündigt. Er ist wasser- und staubgeschützt, kommt mit Touchscreen, Vorlesefunktion, WLAN und jetzt auch mit Vordergrundbeleuchtung. Der E-Reader soll laut Hersteller ab sofort zu einer unverbindlichen Verkaufspreis von 129 Euro in der Farbe Azurblau im PocketBook-Shop sowie im Fachhandel erhältlich sein. Die Redaktion konnte ihn beim Preischeck bis jetzt allerdings weder auf der Hersteller-Seite noch in einem Shop entdecken. Mit seinem Preis von 129 Euro liegt er aber jedenfalls deutlich unter dem Tolino Vision 4 HD (179 Euro).

E-Reader PocketBook Aqua 2 (Bild: PocketBook)E-Reader PocketBook Aqua 2 (Bild: PocketBook)

Der E-Reader ist mit einem 6 Zoll großen E-Ink-Carta-Display ausgestattet, das eine Auflösung von 758 mal 1024 Pixel und eine Pixeldichte von 212 ppi bietet. Beim ersten Aqua waren es noch 800 mal 600 Pixel. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger verfügt der PocketBook Aqua 2 über eine integrierte LED-Vordergrundbeleuchtung. Einer Lektüre soll so auch bei schlechten Lichtverhältnissen nichts im Wege stehen.

Angetrieben wird das Gerät von einem Prozessor mit 1 GHz Takt und 256 MByte RAM. Der interne Speicher ist statt 4 GByte jetzt 8 GByte groß und bietet damit Platz für mehrere Hundert E-Books. Als Betriebssystem kommt Linux 3.0.35 zum Einsatz.

Der PocketBook Aqua 2 ist dank IP57-Zertifizierung staubresistent und wasserdicht. Es kann kurzzeitig auf Tauchstation bis zu einem Meter Tiefe gehen, was ihn laut Hersteller zum idealen Begleiter für die bevorstehende Reisezeit machen soll.

Die ergonomischen Tasten auf der Vorderseite des Gerätes sollen für eine einfache Bedienung sorgen. Durch die freie Tastenbelegung eigne sich der PocketBook Aqua 2 sowohl für Links- als auch Rechtshänder, so der Hersteller. Der E-Reader wiegt 180 Gramm und misst 174,4 mal 114,6 mal 9 Millimeter. Der 1500-mAh-Lithium-Ionen-Polymer-Akku (Vorgänger: 1300 mAh) soll bis zu einem Monat lang ohne Aufladen Schmökern erlauben.

Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Micro-USB-Audioadapter ermöglicht der PocketBook Aqua 2 die Nutzung der Text-to-Speech-Funktion und das Abspielen von MP3-Dateien. Mit Hilfe von WLAN, der Dropbox-Anbindung und dem Send-to-PocketBook-Service lassen sich E-Books laut Anbieter schnell und unkompliziert an den PocketBook Aqua 2 senden, ohne dass ein Anschluss am PC notwendig ist. Auch das neueste PocketBook-Gerät ist mit den vorinstallierten Abbyy Lingvo-Wörterbüchern auf das Lesen fremdsprachiger Bücher vorbereitet, die einen Rückgriff auf bis zu 24 Sprachkombinationen zulassen. Unterstützt werden die Formate EPUB, PDF (je mit/ohne Adobe DRM), DJVU, FB2, FB2.ZIP, DOC, DOCX, RTF, PRC, TCR, TXT, CHM, HTM, HTML, MOBI und ACSM.

„Jetzt kann der Sommer kommen! Mit dem PocketBook Aqua 2 erweitern wir unser Produktportfolio um ein weiteres attraktives Modell. Sein ausgefallener Farbton – ein schimmerndes Azurblau – lässt schon beim bloßen Anblick Urlaubsgefühle aufkommen. Egal ob am Strand, während einer Bootstour oder im Schwimmbad, ja selbst zu Hause in der Badewanne bietet unser Neuer sicheren und komfortablen Lesegenuss“, freut sich Enrico Müller, Geschäftsführer der PocketBook Readers GmbH, über den Verkaufsstart des neuen E-Readers.

PocketBook ist eigenen Aussagen zufolge der weltweit viertgrößte Anbieter von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lugano, Schweiz. PocketBook-Produkte werden derzeit in 35 Ländern vertrieben. Weltweit wurden bisher über 4 Millionen PocketBook-Geräte verkauft. Das Unternehmen betreibt mit bookland.com (vormals obreey.com) einen E-Book-Store, der auch Tausende deutsche E-Books enthält.

ANZEIGE

Wie Sie mit digitalen Workflows Ihre Geschäftsprozesse agiler machen.

Gerade für mittelständische Unternehmen ist es entscheidend, dass Dokumentenprozesse ohne hohen Consulting- und Customizing-Aufwand umgestellt und digitalisiert werden. In diesem E-Book stellen wir Ihnen die Möglichkeiten digitaler Dokumentenprozesse vor und zeigen, wie eine standardisierte und skalierbare Lösung speziell für den Mittelstand aussehen kann.

Themenseiten: E-Book-Reader, Linux, PocketBook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PocketBook kündigt PocketBook Aqua 2 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *