Windows 10 öffnet sich für iOS und Android

Der Dienst Microsoft Graph erleichtert Arbeitsabläufe über verschiedene Betriebssysteme hinweg. Das auch von iPhones und Android-Geräten zugängliche Clipboard wird mit Apps wie Swiftkey umgesetzt. Auch in Office-Apps soll das Feature künftig direkt integriert werden.

Microsoft öffnet Windows 10 für die Zusammenarbeit mit Smartphones, auf denen konkurrierende Betriebssysteme laufen. Der Softwarekonzern hat auf seiner Entwicklerkonferenz Build 2017 Microsoft Graph als einen Dienst vorgestellt, der Arbeitsabläufe über verschiedene Betriebssysteme hinweg erleichtert. Als Beispiel dafür stellte es eine cloudbasierte Zwischenablage vor, die von Windows 10 ebenso zugänglich ist wie von Android und iOS.

Das neue Clipboard ist im Herbst mit dem Fall Creators Update zu erwarten und erlaubt es, verschiedene Objekte wie Textabschnitte, Fotos, Animationen und Kartenlinks auf einem Windows-PC zu kopieren, die dann per Microsoft-Apps auch auf iPhones und Android-Geräten zur Verfügung stehen. Umgesetzt wird das mit Apps wie Swiftkey, die Microsoft Graph nutzen.

Die Zwischenablage verbindet Windows 10 und Mobilgeräte (Screenshot: Scott Stein / CNET.com).Die Zwischenablage verbindet Windows 10 und Mobilgeräte (Screenshot: Scott Stein / CNET.com).

Die Tastatur-App bietet ein neues Tab mit einer Liste kopierter Inhalte von einem Windows-10-PC an. Das ähnelt Apples Universal Clipboard, das sich allerdings auf das eigene Ökosystem beschränkt, während sich Microsoft mit seiner Cloud-Zwischenablage für die heute dominierenden Mobilbetriebssysteme öffnet. Auch in Microsofts Office-Apps soll das Feature künftig direkt integriert werden.

HIGHLIGHT

Windows 10 Creators Update – das sind die Neuerungen

Windows 10 1703 Creators Update bietet zahlreiche Neuerungen für die Oberfläche und die Sicherheit von Windows 10. Und mit Redstone 3 steht bereits die nächste Aktualisierung vor der Tür.

Mit dieser Öffnung reagiert Microsoft darauf, dass Windows 10 Mobile auf absehbare Zeit keine große Rolle mehr spielen wird, selbst wenn ein Surface Phone kommen sollte. Viele seiner Kunden arbeiten sowohl mit Windows-PCs als auch mit iPhones und Android-Geräten. Auf der Entwicklerkonferenz war viel von einer zu iOS und Android erweiterten Windows-Erfahrung die Rede. Microsoft will dabei erklärtermaßen nicht nur für eine Anbindung zu den fremden Betriebssystemen sorgen. Indem es Funktionalität und Inhalte von Windows 10 bereitstellt, will es vielmehr „diese anderen Geräte besser machen“.

„Natürlich konkurrieren wir mit Apple, natürlich konkurrieren wir mit Google, natürlich konkurrieren wir mit Oracle und Box“, zitiert Fast Company Microsoft-Sprecher Frank Shaw. „Aber wir teilen auch gemeinsame Kunden mit ihnen, und wir müssen in deren bestem Interesse handeln – wir müssen den Kunden dort begegnen, wo sie sich aufhalten.“

Microsoft Graph definiert der Softwarekonzern als „ein intelligentes Gewebe, das dabei hilft, Punkte zwischen Menschen, Konversationen, Projekten und Inhalten in der Microsoft-Cloud zu verbinden“. Auch Drittanbieter sollen künftig eine öffentliche API nutzen können, um Graph in ihre mobilen und Desktop-Apps zu integrieren.

[mit Material von Scott Stein, CNET.com]

ANZEIGE

Aktuelle Studie zur Dokumentensicherheit in deutschen Büros

Eine aktuelle Statista-Umfrage (im Auftrag von KYOCERA Document Solutions) hat ergeben: Der deutsche Mittelstand hat Nachholbedarf beim Thema Dokumentensicherheit. Mehr als die Hälfte der befragten Mitarbeiter hat Zugriff auf Dokumente, die nicht für sie bestimmt sind. Weitere Infos und Tipps zur Optimierung erhalten Sie im gratis E-Book.

Themenseiten: Android, Anwendungsentwicklung, Betriebssysteme, Microsoft, Windows 10, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10 öffnet sich für iOS und Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *