Microsoft: Windows 10 läuft auf 500 Millionen Geräten

Die Zahl erhöht sich in sieben Monaten um rund 100 Millionen Geräte. Microsoft erfasst neben PCs und Tablets auch Smartphones und Xbox-One-Konsolen. Das ursprünglich für 2018 gesetzte Ziel von einer Milliarde Windows-10-Geräten wird Microsoft wahrscheinlich erst 2020 erreichen.

Microsoft hat anlässlich der Eröffnung seiner Entwicklerkonferenz Build 2017 neue Zahlen zur Verbreitung von Windows 10 genannt. Demnach registrierte das Unternehmen in den vergangenen 28 Tagen mehr als 500 Millionen „monatlich aktive Geräte“, auf denen eine aktuelle Version des Microsoft-Betriebssystems läuft. Im September 2016 waren es 400 Millionen Geräte.

Logo Windows 10 (Bild: Microsoft)In der Zahl sind nicht nur PCs und Tablets enthalten, sondern auch die verbliebenen Smartphones mit Windows 10 Mobile. Darüber hinaus erfasst Microsoft Xbox-One-Konsolen mit Windows 10 sowie HoloLens- und Surface-Hub-Geräte.

Damit ist klar, dass Microsoft das vor zwei Jahren von Windows-Chef Terry Myerson gesetzte Ziel von einer Milliarde Windows-10-Geräten innerhalb von drei Jahren – also bis Spätsommer 2018 – deutlich verpassen wird. Schon ein Jahr später, nach dem Verkauf der Handysparte, hatte Myerson eingeräumt, dass es wohl länger als drei Jahre dauern werde, um diese Marke zu erreichen. Laut Microsofts eigener Statistik erhöhte sich die Zahl der Windows-10-Nutzer in den vergangenen rund sieben Monaten um 100 Millionen. Selbst bei einem gleichbleibenden Wachstum könnte es also noch fast drei Jahre dauern, bis Windows 10 die Milliarden-Grenze knackt – also wahrscheinlich rechtzeitig zum Support-Ende von Windows 7 im Januar 2020.

Anfang 2016, also weniger als sechs Monate nach dem Start von Windows 10, meldete Microsoft 200 Millionen aktive Geräte. Ende März waren es bereits 270 Millionen, am 5. Mai 2016 300 Millionen und zwei Monate später – kurz vor dem Start des Anniversary Update – waren weitere 50 Millionen hinzugekommen. Ende September 2016 knackte Windows 10 dann die Marke von 400 Millionen Geräten.

Ein historischer Vergleich der Nutzungszahlen ist leider nicht möglich, da Microsoft bei früheren Windows-Versionen immer nur Zahlen zu verkauften Lizenzen nannte. Im Fall von Windows 7 waren es 350 Millionen nach 18 Monaten. Unklar ist jedoch, wie viele dieser Lizenzen noch in den Regalen von Händlern lagen oder auf unverkauften PCs installiert waren. Zudem nutzten zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich immer noch viele Unternehmen die Möglichkeit, ein Downgrade von Windows 7 auf Windows XP durchzuführen.

Wie hoch nun die Verbreitung von Windows 10 im wichtigen Business-Segment ist, lassen die Zahlen von Microsoft offen. Einer Umfrage von Gartner zufolge wollen 85 Prozent der Unternehmen bis Ende 2017 den Umstieg auf Windows 10 zumindest starten. Eine andere Umfrage von Dimension Research kam zu dem Ergebnis, dass 77 Prozent der Unternehmen in den kommenden zwei Jahren den Umstieg auf Windows 10 abschließen werden.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

[mit Material von Ed Bott, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Microsoft: Windows 10 läuft auf 500 Millionen Geräten

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Mai 2017 um 8:56 von Juve

    1 Milliarde werden sie nie erreichen, weil die Windows 10 Installationen sogar zurück gehen. Kann man überall lesen. 500 Millionen waren die Spitze (und die auch nur erreicht wegen der Zwangswerbung, und Zwangsupdate). Jetzt geht es nur noch abwärts.

    Und da im April 2017 Windows sogar seine marktbeherrschende Position verloren hat (weltweit auf allen Geräten nur noch 36.2%, 2008 waren es noch 95%), ist es mit der Dominanz auch vorbei.

    Windows ade.

    • Am 11. Mai 2017 um 12:41 von DoN

      Genau, und morgen ist Apple Pleite. ^^

  • Am 11. Mai 2017 um 13:28 von Franky

    Bei Desktop OS hat Windows nach wie vor weit über 90% Marktanteil und daran wird sich wohl auch in absehbarer Zeit nichts ändern. W10 hat eine sehr schnelle Verbreitung (die schnellste eines OS die es je gab)auch wenn sie das Ziel von 1 Mrd. erst nach insgesamt 5 Jahren erreichen. Andere benötigen dafür mehr als doppelt so lange (siehe IOS). ;-)

  • Am 31. Mai 2017 um 20:42 von Tunlichst

    MacOS Market Share:

    Australia 26%
    Switzerland 26%
    Denmark 23%
    Sweden 22%
    USA 21%
    Canada 21%
    Liechtenstein 21%
    United Kingdom 20%
    France 18%
    Mexico 18%
    Japan 17%
    Irland 16%
    Italia 15%

    nachzulesen bei StatCounter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *